Hamburg, 11. Juli, V6-Besprechung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hamburg, 11. Juli, V6-Besprechung

      Neu

      V-6 Hamburg-Bahrenfeld, 11. Juli 2019

      Garantieauszahlung € 5.000

      Die Vorschau von Peter Weihermüller:



      V6-1
      7 Stradivari scheiterte in Berlin in einer Bänderstartprüfung beim Eindrehen. Hinter dem Startwagen sollte der laufstarke Hengst heute keine Probleme haben. Mit 6 Big Boss As hat er einen starken Gegner vor der Brust, der hier mit zu den Favoriten zählt. 5 Mephisto PS kommt am Volkspark immer gut zurecht.Das Siegen fällt ihm im Moment etwas schwer. Das gilt auch für 4 Little Danny, der gegen den kürzlich in Hamburg siegreichen Guy Pomponne in Odense doch sehr lang am Toto stand. Bei seinem letzten Hamburger Start überzeugte er durch viel Laufbereitschaft. 1 Noubliez jamais hat in Hamburg schon viele gute Rennen gezeigt. Diese Saison scheint ja gar nichts zu klappen.
      V6-2
      7 Osoma zeigte als Zweijährige in Schweden überdurchschnittliches Können und gefiel durch schönen Speed. Auch wenn ihre heutigen Gegner viel weniger Geld auf ihrem Konto haben,wird es keine leichte Aufgabe. Boxnachbar 1 Maxi Cup wird mit einer talentierten Fahrerin seiner jungen Mitbewohnerin sicher zeigen wollen, wer hier Herr im Hause ist. Die beiden Siege waren richtig gut. 4 Unicorn Diamant hat sich vierjährig weiter gesteigert und könnte den dritten Sieg en suite erzielen. 3 Lucky Lady Blue war anscheinend beim letzten Start nicht ganz in Ordnung. Die Stute ist in starker Hand hier ebenfalls eine Sieganwärterin. 6 Giant Starlake gibt seinem neuen Trainer doch einige Rätsel auf. Hat Kurt Roeges es heute gelöst? 5 Phil Taylor ist ein Muster an Beständigkeit geworden.Heute nimmt Roland Hülskath hinter ihm Platz!
      V6-3
      7 Halva von Haithabu verlor seinen zweiten Platz in Dinslaken nach einer Störung im Schlussbogen am grünen Tisch. Der Hengst hat jetzt zwei Rennen im Bauch und tritt hier in starker Hand an. 5 Mon Etoile überzeugte bei ihren beiden Starts in diesem Jahr. Zuletzt verlor sie den Sieg erst kurz vor der Linie. Trainer Henk Grift bringt zwei interessante Pferde an den Start. Gefühlsmäßig gehe ich mit seinem Großverdiener 8 As Dore, der anscheinend die erste Farbe ist. Allerdings verfügt auch 3 Toscanini Font über genügend Können, um dieses Rennen gewinnen zu können. 4 Run for the Roses ist ein schneller Starter und absolvierte als Begleitpferd in Berlin einen Probelauf. 1 Helios war trotz großer Hitze in Berlin mit einem dritten Platz voll im Bilde.
      V6-4
      1 Namur gefiel am 15. Juni in einem Probelauf. Hier wurden offensichtlich noch nicht alle Karten aufgedeckt und so ist er hier mein Favorit. 2 Isan war in ihrer Quali schnell unterwegs, stand dann allerdings in Wolvega beim Debüt recht lang am Toto. 8 Million PS lief am 30. Mai auf einen ordentlichen vierten Platz. Der Wallach wird sich weiter verbessert haben. 5 Anio C.K. schnappte sich bei seinem Debüt gleich ein Platzgeld. 6 Carolyn Sue hat abermals etwas pausiert und auch 7 Shiro Salamander ist nicht ohne Chancen auf ein Platzgeld.
      V6-5
      5 Milkos hatte am 07. April so ziemlich alles gegen sich. Beim dritten Rang zu Capten Jack H klappte es deutlich besser. Heute kann er gewinnen. 3 Timberlay muss einfach nur um die letzte Ecke kommen. Sollte Katie Beer dies gelingen, ist sie eine weitere Sieganwärterin. 4 Its Race Time versteht sich mit ihrem Besitzer recht gut. Ein klein wenig mehr Mut und es könnte ganz nach vorne gehen. 2 Fantomas ist nun scheinbar im Norden angekommen. Der vierte Platz am 30.Mai hat mir gut gefallen. 6 Kiss me Quick ist so schnell, dass sie glattgehend dieses Rennen gewinnen könnte. Vor einem Jahr versuchte sich Joachim Hay schon einmal in Dinslaken hinter der Stute und endete am Turm. Wie gesagt, wenn... 9 Henry Havana hat es heute viel leichter und sollte mit auf den Zettel.
      V6-6
      2 Fitforfun ist richtig gut in Form gekommen und gewann in Mariendorf leicht. Sie ist meine Favoritin. 5 Highway Fortuna ist ein Rekordsieger aus dem Jahr 2018 und hat auch dieses Jahr nur gute Leistungen gezeigt. Er ist hier der Herausforderer. 7 Gian Luca Pasel kann eine ganze Menge. Trainer Marcel Hauber wird sie nach einer kurzen Pause sicher gesteigert an den Start bringen. 1 Late Night Show ist aus dieser Lage eine interessante Teilnehmerin. Die Formen sind gut.


      Meine V6 Wette:
      1. 5,6,7
      2. 1,3,4,7
      3. 5,7
      4. 1 Namur
      5. 2,3,4,5,6
      6. 2,5
      240 Wetten = € 48,00

      Die V6 Wette von Andre Müller:
      1. 6,7
      2. 1,3,4,5,6,7
      3. 7 Halva von Haithabu
      4. 1,2,7,8
      5. 2,3,4,5,9
      6. 2 Fitforfun
      Wetten =€ 48,00


      Noch ein Hinweis zu eventuellen Nichtstartern nach Abgabe der Wette:
      Eine Tendenzreihe wie bei der V5-Wette gibt es nicht. Es rückt immer der Toto-Favorit als Ersatzpferd für einen evtl. gewetteten Nichtstarter nach. Wenn man dieses Pferde bereits gewettet hat trifft man die Wette im Erfolgsfall zweimal.
      Dateien
      • 2019.07.11_V6.pdf

        (83,27 kB, 19 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Benutzer-Avatarbild

      Beitrag von Littel ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor aus folgendem Grund gelöscht: Witz nirgends angekommen ().