Die UET hat eine neue Präsidentin !

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nach der Neuwahl im Januar hat eine UTE Sitzung in Berlin stattgefunden und der HVT hält es nicht für nötig, auch nur in wenigen Sätzen darüber zu berichten!?!
      Unglaublich unerträglich. Aber was will man erwarten von einem Präsidium welches noch nicht mal in der Lage ist, so einigen Grundpflichten nachzukommen.
      Geballte Unfähigkeit oder nur geballte Frechheit?
    • Ach ja: da ist sie wieder, die geballte Wangerländer Wut.

      Ich bin weißgott nicht als Freund der HVT-Führung bekannt, finde aber, dass man die Kirche auch mal im Dorf lassen muss: Wenn der DFB tagt, berichtet darüber auch nicht die Vereinsführung von Werder Bremen.
      Wenn der HVT zu der Sitzung eine Veröffentlichung machen wollte, dann sicher nicht ohne vorherige Abstimmung mit der Geschäftsstelle der U.E.T.

      Und was gibt es derzeit schon Großes zu berichten? Auch die Mühlen der U.E.T. haben in der Vergangenheit - wie @hippotel richtig schreibt - sehr langsam gemahlen: nahezu nichts ist passiert. Auch wenn ich es mir wünschen würde: ich wage zu bezweifeln, dass sich das unter Marjaana Alaviuhkola entscheidend ändert. Das liegt weniger an ihr selbst als an den festgefahrenen egoistischen Haltungen einiger Mitgliedsstaaten.

      Es ist im Großen wie im Kleinen: hierzulande zerfleischen wir uns auch bis aufs Blut mit dem Festhalten an zementierten Strukturen und vernachlässigen dabei das eigentliche Ziel.
      Man möge sich vielleicht wünschen, dass der HVT über diese U.E.T.-Sitzung berichtet - den Umgang von @immo mit dem Nichterfolgen dessen finde ich aber recht überzogen.
      Trennen Sie Ihr Geld von Ihren Emotionen, bevor Ihre Emotionen Sie von Ihrem Geld trennen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von casaque jaune () aus folgendem Grund: Kein Konjunktiv II

    • Benutzer-Avatarbild

      bucher schrieb:

      das "Like" von Gruber zeigt deutlich seine Interessenlage :P
      Das du es kommentierst zeigt deine Interessenlage.

      Ein etwas weiter außenstehenden fällt schon auf,das fast jede Handlung oder nichterfolgte Handlung vom HVT die Unmut von immo hervorruft.
      Sicherlich oft zu Recht,aber ob UET jetzt die wichtigste Agenda ist,ich finde es nicht
      Manche haben Glück wenn es um Geld geht. Andere haben Glück in der Liebe
      Ich habe nur Glück im Unglück
    • @casaque
      man braucht man sicher nicht über jeden Furz der UET berichten. (Aber wann hat der HVT ÜBERHAUPT mal berichtet, wie lange her ? )

      Wenn allerdings das Gremium ausnahmsweise (?) in BERLIN / Deutschland tagt, in einem Gruppe 2-Land, und dann mit einer neuen Präsidentin, die schon ganz schön "was drauf hat" und nicht nur für small talk und "mon cher Heinz" gut ist, so ist das schon ein paar Zeilen wert, meine ich.

      Und wenn dann noch was Inhaltliches kommuniziert würde ......

      Aber da fehlt es sicherlich an so einigen Grundsätzlichkeiten, Verantwortungen, Auffassungen.

      Apropos: im Gegensatz zu einer grossen Anzahl hier "Tätiger", interessiert mich Fussball, DFB, Werder, Bayern, StPauli, Liverpool usw. nur sehr sehr am Rande. Stehe lieber auf der Pferdeweide.
      P.S.
      den Umgang von immo mit dem Nichterfolgen dessen finde ich aber recht überzogen
      Soll ich ihnen mal eine lange Liste mit "Nichterfolgen HVT" schicken ? Und dann sagen sie bitte, ob sie immer noch dieser Meinung sind.....
    • Mit der neuen Präsidentin, Tierärztin, Leiterin zweier Tierkliniken in Schweden, Züchterin und Vizepräsidentin der ATG dürfte die UET
      einen Glücksgriff gemacht haben.

      Die Pläne die sie mit der UET umsetzen möchte:

      Die Schaffung einer europäischen Datenbank für alle Traber Europas
      ( Würde die Einfuhren und Ausfuhren u. Auslandsstarts vereinfachen und könnte wohl kostenneutral gestaltet werden. Scheiterte bisher wohl an Frankreich)

      Europäische Pferdewette die weltweit bewettet werden könnte,in einer Größenordnung von 10 Millionen Euro
      (Wohl die größte Hürde, aber natürlich sollte dies das Hauptziel sein)

      Harmonisierung der Bestimmungen der Trabrennordnung
      (das wäre wohl am ehesten zu schaffen)

      Durchsetzung eines ethisch begründent Verhaltencodes in Europa
      (damit dürfte vor allem auch der Tierschutz gemeint sein. Da der Tierschutz in den südlicheren Ländern nicht so hoch gehängt wird wie in Mittel und Nordeuropa ,wird das zwar ein wichtiges,aber nicht leicht durchzusetzendes Vorhaben sein)

      Europäische Regelung für Doping
      ( hier sollen wohl unterschiedliche Regelungen für verbotene, oder begleitende Medikation oder leistungsfördernde Wirkstoffe getroffen werden)

      Da kann man der Präsidentin nur viel Glück, Durchsetzungsvermögen und Geschick wünschen, damit sie diese Pläne auch umsetzen und verwirklichen kann.
      Es bleibt zu hoffen, daß sie die nötige Unterstützung der UET Mitglieder erhält.
    • Ich finde alle geplanten Punkte erstrebenswert und wünsche Frau Alaviuhkola Alles erdenklich Gute für die Umsetzung.

      Besonders:
      Benutzer-Avatarbild

      Hannes Sporer schrieb:

      Harmonisierung der Bestimmungen der Trabrennordnung
      fände ich Klasse, dann verschwindet die Trabrennordnung hoffentlich nie wieder ein halbes Jahr lang im Nirwana.
      Wer nie über seine Grenzen geht, bleibt immer unter seinen Möglichkeiten.
    • Benutzer-Avatarbild

      Hannes Sporer schrieb:

      Mit der neuen Präsidentin, Tierärztin, Leiterin zweier Tierkliniken in Schweden, Züchterin und Vizepräsidentin der ATG dürfte die UET
      einen Glücksgriff gemacht haben.

      Die Pläne die sie mit der UET umsetzen möchte:

      Die Schaffung einer europäischen Datenbank für alle Traber Europas
      ( Würde die Einfuhren und Ausfuhren u. Auslandsstarts vereinfachen und könnte wohl kostenneutral gestaltet werden. Scheiterte bisher wohl an Frankreich)

      Europäische Pferdewette die weltweit bewettet werden könnte,in einer Größenordnung von 10 Millionen Euro
      (Wohl die größte Hürde, aber natürlich sollte dies das Hauptziel sein)

      Harmonisierung der Bestimmungen der Trabrennordnung
      (das wäre wohl am ehesten zu schaffen)

      Durchsetzung eines ethisch begründent Verhaltencodes in Europa
      (damit dürfte vor allem auch der Tierschutz gemeint sein. Da der Tierschutz in den südlicheren Ländern nicht so hoch gehängt wird wie in Mittel und Nordeuropa ,wird das zwar ein wichtiges,aber nicht leicht durchzusetzendes Vorhaben sein)

      Europäische Regelung für Doping
      ( hier sollen wohl unterschiedliche Regelungen für verbotene, oder begleitende Medikation oder leistungsfördernde Wirkstoffe getroffen werden)

      Da kann man der Präsidentin nur viel Glück, Durchsetzungsvermögen und Geschick wünschen, damit sie diese Pläne auch umsetzen und verwirklichen kann.
      Es bleibt zu hoffen, daß sie die nötige Unterstützung der UET Mitglieder erhält.
      Das alles wäre dann ja wohl mal eine Meldung wert gewesen, oder?!!
    • Das scheint der HVT anders zu sehen.

      Er lässt lieber eine alte Meldung vom 20. Februar stehen, von der ich denke, dass es eigentlich eher eine BTV statt HVT Meldung sein sollte.

      Aber ich gebe zu ich weiß nicht wo der HVT aufhört und der BTV anfängt und wie weit die beiden miteinander verflochten sind.

      Auch auf "Mein Trabrennsport" sucht man eine Meldung zu diesem Thema vergebens.

      Schade eigentlich, denn es lässt den HVT so aussehen, als interessieren ihn die Pläne der UET nicht.
      Wer nie über seine Grenzen geht, bleibt immer unter seinen Möglichkeiten.
    • Benutzer-Avatarbild

      Hannes Sporer schrieb:

      Europäische Regelung für Doping
      ( hier sollen wohl unterschiedliche Regelungen für verbotene, oder begleitende Medikation oder leistungsfördernde Wirkstoffe getroffen werden)
      Es wäre ein Segen wenn für den Sport wenn man das hinbekommen würde. Die eigensinnige Dopingregeln des HVT und deren Auslegung kommen auch wieder zum tragen in dem heute zu veröffentlichen Urteil im "Dopingfall" City Guide.