Die Trabrennbahn freut sich auf den Weltmeister!

    • Die Trabrennbahn freut sich auf den Weltmeister!

      Er ist der König der Trabrennfahrer: Nach 24 Wertungsläufen, die vom 24. bis 31. Mai auf fünf verschiedenen schwedischen Bahnen ausgetragen wurden, steht der Niederländer Rick Ebbinge (35 / Foto) als neuer Weltmeister fest. Zweiter wurde Yannick Gingras (USA) vor Ulf Ohlsson (Schweden). Für den deutschen Vertreter Michael Nimczyk lief das Turnier, an dem die besten Sulkyfahrer aus den zwölf führenden Nationen teilnahmen, zwar nicht so gut. Der 33-jährige Profi konnte nur einen einzigen Wertungslauf gewinnen und landete in der Endabrechnung auf dem zehnten Rang. Bereits am Sonntag könnte dem deutschen Meister aber die Revanche gelingen, denn dann ist Nimczyk ebenso wie Ebbinge auf der Mariendorfer Traberpiste zu Gast. Bei der um 13.30 Uhr beginnenden Rennveranstaltung werden Preisgelder in Höhe von 51.000 Euro an die Sieger und Platzierten ausgeschüttet. Ebbinge tritt mit zwei Pferden an und gilt in der Gold-Serie und im Warm-up zum Buddenbrock-Rennen als Topfavorit. Nimczyk wird in den beiden Prüfungen und den Rennen des Rahmenprogramms sogar insgesamt sieben Traber steuern. Alle Informationen zu der hochklassigen Sportveranstaltung finden Sie hier.
      trotto.de - Die Pferdewette im Internet!