Eisern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eisern....verharren die Poser in der 2.Liga.
      Wieviel soll denn noch für die Köpenicker laufen, damit sie mal aufsteigen?
      Der DFB sollte eine Wildcard vergeben, damit die Traumtänzer wenigstens mal eine Saison lang ein wenig Erstligaluft schnuppern können.

      Selten so was realitätsfernes erlebt. Fehlt ja nur noch, dass die Fans anfangen zu flennen, wenn Stuggi mit den Eisernen fertig ist.

      Die Spiele der Rückrunde gegen Ingolstadt, St.Pauli, Darmstadt, Bochum, Regensburg, Paderborn, Bielefeld, Fürth und Heidenheim sind in der Mediathek der ARD unter dem Suchbegriff 'Pleiten, Pech & Pannen' abrufbar - hauptsächlich für den Fall, dass es immer noch Laien gibt, die nicht begriffen haben warum diese Gurkentruppe nicht aufgestiegen ist und der Buli zum Glück erspart bleibt.
      Dagegen sind ja die 'Schießbuden' aus Hannover und Nürnberg noch weltmeisterlich gewesen.
      Rumpel
    • RT wenn hier mal wieder einer Pferde , Fahrer oder Besitzer durch den Dreck zieht , dann trete bitte nicht als deren Anwalt auf . Könnte ich nicht mehr ernst nehmen , denn was Du über Union ablässt ist unterste Schublade .

      Union ist immerhin 8 Punkte vor deinem St. Pauli und spielt um den Aufstieg in die 1. Bundesliga .

      Und ja sie haben Chancen liegen gelassen
      Und ja sie sind Außenseiter
      Und ja sollte das Wunder Aufstieg gelingen sind sie Favorit auf den Abstieg

      Heute haben alle Unioner gelitten und gefiebert . Dort braucht es nicht noch deine Kommentare . Ich mag deine Beiträge , aber hier schießt Du über das Ziel hinaus .

      Ich freue mich auf kommenden Donnerstag und Montag in einer Woche . Denn wenn Du die Geschichte dieses Verein kennen würdest , der Kampf und Kult in der DDR , würdest Du nicht solch einen BLÖDSINN schreiben .

      Im Sport muss bei 10 Pferden einer letzter werden und in der Bundesliga einer absteigen . Es können nicht alle Meister werden . Wenn ich sehe was Schalke , HSV und Hertha BSC aus ihren Möglichkeiten machen , muss man den Hut vor Vereinen wie Freiburg , Paderborn und ja auch Union ziehen .

      Bitte erspare uns in Zukunft daher deine Kommentare ( bitte bitte )

      de.wikipedia.org/wiki/1._FC_Union_Berlin
      Alle sagten : Das geht nicht. Dann kam einer , der wusste das nicht und hat's gemacht .

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von High Roller ()

    • Benutzer-Avatarbild

      High Roller schrieb:

      Denn wenn Du die Geschichte dieses Verein kennen würdest , der Kampf und Kult in der DDR , würdest Du nicht solch einen BLÖDSINN schreiben .
      Genau darum geht es.Ich als Lok Fan müsste Union eigentlich hassen denn mein erstes Erlebnis war,als ich nach einem Spiel Union-Lok auf dem Rückweg lautes Schreien .."eins zwei drei"..und ein dumpfes klatschen gehört habe.Ursache war,das sich einige Unioner ein paar Lokfans gekrallt hatten und die mit hohem Schwung über die Brücke in die Wuhle beförderten.Zwischen beiden Vereinen besteht eine Feindschaft die ich in keinster weise nachvollziehen kann.Auf Arbeit ist man hier eh nur von Herthanern,Unionern und diesen Pseudodortmundfans umgeben da ziehe ich mir die Unioner eindeutig vor.
      Gibt 3 Vereine die ich wirklich hasse,das Kunstprodukt RB Leipzig,BFC und natürlich aus von Geburt an gepflegter Feindschaft Chemie Leipzig ,da werde selbst ich zum Hooligan:-)

      Kann mir Union in der ersten Buli eigentlich überhaupt nicht vorstellen,aber mal ein Jahr oben mitmischen und ein total ausverkauftes Oly...wo bis zu 65 bis 70%(Achtung Streckprozente und ich weiß immer noch nicht was das bedeutet) rot weiss dominiert wäre schon Geil.
    • Lieber David, ich erlaube mir einiges was Du evtl. missverstanden hast, richtig zu stellen.

      "Heute haben alle mit Union gelitten und gefiebert."
      Gelitten hat hauptsächlich der Fussball, denn unabhängig davon wer nun letztlich aufgestiegen ist: Mit weniger Punkten stieg noch nie ein Team in die Buli auf!
      Braunschweig spielte vor zwei Jahren mit 65 Pkten. Relegation, scheiterte, stieg dann ab und konnte gestern wg. einer um ein Tor besseren Tordifferenz den Absturz in die Viertklassigkeit verhindern!
      Genau dorthin war Paderborn bereits vor 2 Jahren sportlich abgestiegen, verblieb (Dank 1860 München) in der Liga und marschierte nun durch bis ins Oberhaus - schön, dass solche Fussball-Märchen heutzutage noch möglich sind, wo fast ausschließlich das Geld Tore schiesst/ dominiert.

      Fakt ist: Union spielte eine verkorkste Rückrunde wie schon oftmals zuvor und die einzige(!) Leistung, die höheren Ansprüchen genügen konnte, gab's beim 2:0 in Kiel.
      Die sieglos-serien der Konkurrenz kaschierte jedoch viele schwache Auftritte der Eisernen, denn wenn alle anderen verlieren ist ein glücklicher Punkt in Fürth pklötzlich noch etwas wert und kein Rückschlag gewesen.

      Da sind wir auch schon beim 'Kernproblem':
      Die Vereinshistorie oder - philosophie schiesst eben auch für Union keine Tore.
      Ein leidenschaftliche Fangemeinde ist gut und schön, aber zum Aufstieg gesungen hat sich noch kein Verein.

      Was mir bei aller Euphorie und natürlich auch erlaubter Träumerei vom Aufstieg mitunter fehlt, ist eine gewisse Demut und sportlicher Respekt den Gegnern gegenüber.
      Die ganze Woche war in der Presse z.b. nur die Rede davon, dass Union seine Hausaufgaben machen müsse usw.
      Auf die Idee, dass Bochum auch mitspielt und nix verschenken wird, kam erstmal niemand, mittlerweile sind wir alle schlauer.

      Übrigens: 'Emporkömmlinge' sind die Eisernen und nicht andere Teams, denn dort wo Union hin will, da waren (ausser Kiel u Heidenheim) die anderen Mannschaften schon. ;)

      Anhand der genannten Fakten wird wohl niemand bestreiten, dass es so leicht wie noch nie war, direkt aufzusteigen (ist für Union ja über den Umweg Relegation immer noch möglich).

      Von daher war ich auch bzgl. meiner Boys in Brown mit Beginn der Rückrunde zu Recht auch sehr zuversichtlich, Rang 3 und vier Siege am Stück vor der Winterpause schürten die Aufstiegsträume.

      Leider konnte zu dem Zeitpunkt niemand wissen (nicht mal ich, der ja immer vorgibt so viel zu wissen), dass der verletzungsbedingt zunehmend ausgedünnte Kader in der Breite qualitativ schlichtweg zu dünn besetzt ist, die Ausfälle nicht adäquat ersetzt werden konnten.

      Von daher war spätestens nach dem abgeschenkten Derby klar, dass das Team den Turn-Around nicht mehr schaffen kann, um ernsthaft oben anzugreifen.

      Es bleibt unter dem Strich eine im Vergleich zu den Vorjahren sorgenfreie Saison (die beste seit 6 Jahren), die St. Pauli gespielt hat in der deutlich mehr hätte drin sein können.
      Wenn Du die jeweiligen Etats vergleichst, ist es sogar nachvollziehbar, dass die Fangemeinde nicht unzufrieden ist und sich auf die nä Saison freut.

      Natürlich werde ich mir die Relegationsspiele auch anschauen und das bessere Team soll nä Saison Bundesligist sein, ich halte Stuttgart allerdings von A-Z für deutlich stärker besetzt.

      M.E. wurde heute die deutlich größere Chance vertan, denn die Tür zur Buli stand sperrangelweit offen.

      Fazit: Weihnachtssingen ist erstklassig in Köpenick, Fussball = Entscheidung vertagt.
      Rumpel
    • Mal zu RB Leipzig

      Was war damals los als Bayer Leverkusen ( und auch noch Bayer Uerdingen ) in die Bundesliga aufgestiegen sind ? Ein Pharma Konzern und Fußball geht mal überhaupt nicht . Was war los als der VfL Wolfsburg in die Bundesliga aufgestiegen ist ? Ein Autokonzern und Fußball geht auch nicht . Heute ganz normal -

      Bayern München .... der halbe Dax wie Adidas , Telekom , Allianz ect.
      Dortmund .... an der Börse gelistet , Fußball und ein Aktienunternehmen
      Schalke .... Gazprom , quasi der Kreml
      Leverkusen .... Bayer
      Wolfsburg .... VW

      Private Investoren wie

      HSV .... Kühne
      Hannover 96 .... Kind

      Ich könnte so weiter machen ......

      Sieht man sich Vereine in England an gehören die Scheichs , Oligarchen oder US Investoren . Nicht umsonst sind vier Engländer im CL und EL Finale

      Fußball ist ein Milliarden Geschäft was sich genauso verändert hat wie der Rennsport .

      Also nicht mit dem Finger auf RB Leipzig zeigen , denn andere sind nicht besser .

      Kann mich vor Jahren an ein Spiel zwischen RB Leipzig und Lok Leipzig erinnern , als diese noch in der gleichen Liga gespielt haben . Hatte ich Ausschnitte auf MDR gesehen . Ungefähr 20 RB Fans umkreist von 150 Polizeibeamten und 10.000 Lok Fans . Davor ein ( nur diese eine ) Plakat . Auf dem war zu lesen " unsere Tradition ist Geld " . Fand ich irgendwie witzig .
      Alle sagten : Das geht nicht. Dann kam einer , der wusste das nicht und hat's gemacht .
    • Benutzer-Avatarbild

      achim schrieb:

      David, zu den vorgenannten Vereinen gibt es aber einen ganz gravierenden Unterschied: rb wurde allein dafür gegründet, die Brause zu vermarkten!
      Ja klar und das Konzept ist aufgegangen achim . Der Brause Umsatz ist gestiegen auch dank RB Salzburg , New York Red Bulls , EHC Red Bull München .

      Und überall sind die Stadien voll . Nennt man Win Win . Die Fans sehen guten Sport und RB verkauft Brause .

      Oder denkst Du Gazprom und Konsorten sind besser ? Die haben sich bloß einen Verein geschnappt und keinen neuen gegründet .

      Edit : Ein Schelm könnte denken , dass VW mehr Autos verkaufen möchte durch das Engagement beim VfL Wolfsburg . Oder Bayer mehr Aspirin verkaufen möchte und deshalb Bayer Leverkusen ( schon das Bayer im Namen ist nicht uninteressant ... vielleicht gibt es in den nächsten Jahren ein FC Monsanto :sleeping: ) unterstützt .
      Alle sagten : Das geht nicht. Dann kam einer , der wusste das nicht und hat's gemacht .

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von High Roller ()

    • Alles Doppelmoral. Wenn St. Pauli mit eigenen Marken die Fans schröpft, dann ist das aufrechter Klassenkampf. Für mich ist das Kommerz pur. Wenn der FC Bayern ein Milliarden-Angebot von Audi bekommt (mit BMW gekitzelt), dann ist das sportlich verdient - genau wie Beteiligungen der Groß-Industrie im 3-stelligen Millionenbereich. Wenn Kühne dem HSV mit Krediten in die Überschuldung treibt, die zu 18 Prozent (!!!) verzinst sind, dann ist der ein Gönner? Da muss man schon etwas unter die Decke schauen...


      Ansonsten:
      youtube.com/watch?v=MhpGpBy6UR4
    • Benutzer-Avatarbild

      Rumpel Teazer schrieb:

      Was mir bei aller Euphorie und natürlich auch erlaubter Träumerei vom Aufstieg mitunter fehlt, ist eine gewisse Demut und sportlicher Respekt den Gegnern gegenüber.
      Die ganze Woche war in der Presse z.b. nur die Rede davon, dass Union seine Hausaufgaben machen müsse usw.
      RT dein Beitrag 7 ist schon sachlicher so wie ich dich kenne. Was die Presse schreibt , dafür kann doch Union nichts . Union lebt praktisch Demut oder kommt dir der Verein überheblich vor ? Und klar war es nie so einfach aufzusteigen , wie dieses Jahr , dass weiß man in Köpenick auch .

      Mir ging es doch um deine Wortwahl ( das weiß Du auch ) und nichts anderes .
      Alle sagten : Das geht nicht. Dann kam einer , der wusste das nicht und hat's gemacht .

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von High Roller ()

    • Falsch völlig falsch was Sie da geschrieben haben,werter High Roller.

      Ich predige immer wieder es gibt einen Unterschied ob ich als Sponsor in irgendeinen Verein investiere um ihn zu fördern um durch die Werbung meinen Marktwert zu steigern und weil mir der Verein am Herzen liegt.
      Wolfsburg, Leverkusen,Hannover, sind immer die Paradebeispiele ohne finanzielle Hilfe wären die Vereine nicht einmal Tot denn sie haben Tradition.Völlig ok das dann die Spieler mit Werbung über für ihren Besitzer auf dem Platz laufen.

      RB kaufte sich einen Verein,in diesem Fall den SSV Markranstädt um diesen ganzen Prozeduren einer Neugründung mit Kreisklasse etc zu entgehen.Ich will schnell und locker mal mein Produkt vermarkten.Bestes beispiel war doch RB Leipzig gegen RB Salzburg.
      International darf dieser Club überhaupt nicht das Logo tragen...usw..usw

      Die Scheichs pumpen in England rein,klar aber sie gründen keine neuen Vereine um sich zu vermarkten!Warum soll ein Scheich sich vermarkten,der ist ja schon reich.

      Und wenn vier Englische Mannschaften in den Finalen stehen das ist einfach nur geil,das hat nix mit kaufkraft etc zu tun ansonsten würden hier PSG gegen MANCITY spielen..
      godsavethequeen
    • Benutzer-Avatarbild

      High Roller schrieb:

      Mal zu RB Leipzig

      Was war damals los als Bayer Leverkusen ( und auch noch Bayer Uerdingen ) in die Bundesliga aufgestiegen sind ? Ein Pharma Konzern und Fußball geht mal überhaupt nicht . Was war los als der VfL Wolfsburg in die Bundesliga aufgestiegen ist ? Ein Autokonzern und Fußball geht auch nicht . Heute ganz normal -

      Bayern München .... der halbe Dax wie Adidas , Telekom , Allianz ect.
      Dortmund .... an der Börse gelistet , Fußball und ein Aktienunternehmen
      Schalke .... Gazprom , quasi der Kreml
      Leverkusen .... Bayer
      Wolfsburg .... VW

      Private Investoren wie

      HSV .... Kühne
      Hannover 96 .... Kind
      Bayern München hat Anteile an der ausgegliederten AG an Audi etc. verkauft, der BVB hat die ausgegliederte Lizenzspielerabteilung an die Börse gebracht. Der FC Schalke spielt als einer von noch drei Bundesligisten als Verein in der Bundesliga. Gazprom ist lediglich Sponsor des Vereins, hat keine Anteile und das Sponsoring ist zur Zeit bis 2022 begrenzt. Gazprom hat im Übrigen im Verein auch nichts anzusagen. Ist m.E. weder mit RB, noch mit den anderen genannten Vereinen direkt zu vergleichen.
    • Hanseat kann man so sehen , verstehe auch was Du meinst . Bin doch kein Ignorant und möchte hier auch nicht das Modell RB Leipzig verteidigen !!! Es ist aber nun einmal ein Modell was es gibt und zu unserer heutigen Zeit passt .

      Finde es nur witzig , dass alle mit dem Finger auf RB zeigen und ( für mich ) nichts anderes machen .

      Für mich bleibt Geld , Geld . Heute stehen alle Vereine die oben mitspielen wollen in Abhängigkeit zum Geld . Wenn Gazprom 2022 gehen sollte ( bin gespannt ob es keine Verlängerung gibt ) kommt ein anderer . Möchte mal sehen wie selbstständig die Vereine sind mit ihrer tollen Tradition ohne die Abhängigkeit der Sponsoren . Was wird denn aus Chelsea wenn Abramovich nein danke sagt . Genauso PSG oder M. City die rund um die Uhr gegen Financial Fairplay verstoßen , wenn sich die Scheichs verabschieden .
      Alle sagten : Das geht nicht. Dann kam einer , der wusste das nicht und hat's gemacht .
    • Natürlich sind alle Vereine sind vom Geld abhängig HR. Und mittelfristig schießt Geld eben Tore. Das kommt dann wesentlich vom Eigentümer und/oder vom Hauptsponsor.
      Nur, wenn Mateschitz Frauenvolleyball in China als neuen heißen Scheiß entdeckt, schließt er die Tür bim RasenBall einfach zu. Kann keiner verhindern und ist dann so. Wenn Gazprom sich verabschiedet, kommt der nächste Hauptsponsor. Das ist für mich der entscheidende Unterschied.
      Chelsea, PSG usw. ist natürlich noch eine andere Nummer, aber wiederum mit deutschen Strukturen nur bedingt vergleichbar, wenn die Öl-Kohle in den Sport gepumpt wird. Diesen Wettbewerb kann man zur Zeit nicht gewinnen. Muss man nur akzeptieren können.
    • Benutzer-Avatarbild

      Hanseat schrieb:

      Nur, wenn Mateschitz Frauenvolleyball in China als neuen heißen Scheiß entdeckt, schließt er die Tür bim RasenBall einfach zu. Kann keiner verhindern und ist dann so.
      Genau das ist der springende Punkt dann gibts auf einmal kein RB Leipzig mehr und der Rest müßte dann in der Kreisklasse neu aufbauen.So etwas würde bei Bayern, Hoffe, Hannover,Wolfsburg nieee passieren denn diese Vereine haben Tradition die werden irgendwann im Mittelmaß mal aufgefangen
      Einen Trikotsponsor kann man wechseln keine Frage und das ist auch gut so wenn Scheich achmed sagt "ey das ist meine Fluglinie druck das mal rauf da zahle 40 Mille im monat"" "aber im nächsten Jahr werdet ihr Meister sonst such ich mir was anderes" Aber das istetwas ganz anderes als einen Verein aus dem Boden zu stampfen der Null Tradition hat.Unfassbar das so etwas überhaupt beim DFB durchkommt. da sieht man mal wie korrupt diese ganze Bande ist

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Littel ()