Solvalla Jackpot-V6 TG 14.05.2019

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Solvalla Jackpot-V6 TG 14.05.2019

      Hallo liebe Jackpot-Freunde,

      es kann doch nicht sein, dass sich niemand freiwillig für die Jackpot-Veranstaltung in Solvalla meldet:




      Da der Elitloppet naht, muss man sich langsam in Stimmung bringen.

      Ich weiß es ist nicht gern gesehen, aber ich würde gerne meinen ersten Entwurf gleich einmal einstellen.
      Was soll man drum herum reden. Ich möchte keine Bank .. auch nicht im letzten :)



      Ich lasse die TG schon einmal eröffnen.
    • @Bea

      Im V64-2 laufen für mich eigentlich nur die 2-4-3.

      Im V64-3 fehlt vielleicht noch die 8.

      Im V64-4 ist die 2 ohne Fehler gefährlich!

      Im V64-5 habe ich die 6 noch auf dem Zettel, aber das ist eigentlich nur ein Mitläufer.

      Im V64-6 hier fehlt auf jeden Fall die 6, aber auch die 2 und evtl. auch 1-9

      Ansonsten stimmen wir überein. Dadurch, dass du ohne Bank spielen möchtest, fehlt natürlich etwas der Pepp. Ich selber habe aber noch keine schönen Außenseiter ausgegraben.
    • Benutzer-Avatarbild

      Bea schrieb:

      Ich möchte keine Bank
      Respektiere ich, ist okay. Aber auch ohne Bank ist etwas mehr Pepp möglich. 5x5x5x5x5x5 für 1875 ist so etwas wie Jackpot-Sponsoring, solche Wetten trifft der Harry-Boy im Schlaf (und der Finnen-Bot 100-fach). Für 1728 gäbe es beispielsweise ein Bank-freies 2x3x4x6x10x10, bei dem mit dem nötigen Schlachtenglück auch eine fette Auszahlung möglich wäre (die 10er nicht gerade in den Rennen, in denen eh alle breit sind). Ein Bank-freies 2x2x2x10x10x10 gibt es schon für den Schleuderpreis von 960.

      Lange Rede, kurzer Sinn: Zwischen Hausfrau und Harakiri mit 3 Vollbanken gibt es eine Menge Möglichkeiten, mit etwas Mut und Risiko die Aussicht auf eine gute Quote zu erhöhen. Umgekehrt: Wer nicht wagt, der vielleicht trifft, aber niemals gewinnt.
    • Benutzer-Avatarbild

      Chapeau FH schrieb:

      Benutzer-Avatarbild

      Bea schrieb:

      Ich möchte keine Bank


      Aber auch ohne Bank ist etwas mehr Pepp möglich. 5x5x5x5x5x5 für 1875 ist so etwas wie Jackpot-Sponsoring, solche Wetten trifft der Harry-Boy im Schlaf (und der Finnen-Bot 100-fach).
      Lange Rede, kurzer Sinn: Zwischen Hausfrau und Harakiri mit 3 Vollbanken gibt es eine Menge Möglichkeiten, mit etwas Mut und Risiko die Aussicht auf eine gute Quote zu erhöhen. Umgekehrt: Wer nicht wagt, der vielleicht trifft, aber niemals gewinnt.
      Aber muss man sich nur zwecks der Spannung der Gefahr aussetzen nicht zu treffen ?(

      Wenn Harry Boy so immer gewinnen würde, wäre es ja immer leicht :|

      Da sind wir wieder bei dem Thema dass jeder Kapitän sein eigenes System hat.
    • Benutzer-Avatarbild

      Bea schrieb:

      Aber muss man sich nur zwecks der Spannung der Gefahr aussetzen nicht zu treffen
      Bea beim Wetten

      ( wenn man nicht aus Spaß wettet .... womit wir jedoch wieder beim Sinn der TG wären , was jetzt auf " KEINEN FALL ZU EINER GRUNDSATZDISKUSSION FÜHREN SOLL " )

      geht es nicht um treffen , sondern um Chance / Risiko .

      Am kommenden Wochenende wird Bayern Meister werden , dass werden dir hundert von hundert befragten sagen . Mein Vergleich zum Fußball mögen man mir hier verzeihen . Es lässt sich jedoch daran gut erklären . Dortmund kann noch Meister werden , wenn sie in Gladbach gewinnen und Bayern zu Hause gegen Frankfurt verliert . Klar wird das nicht passieren . Es gibt jedoch ein Break even , ab wann man das wettet egal ob man daran glaubt . Mein Break even wäre bei 30 fach .

      Genauso ist es beim Pferdewetten ... ohne Risiko und einer guten Varianz zu treffen langfristig kein Gewinn .

      Das ist jedoch eine Frage der Sichtweise . Du bist der Kapitän / Kapitänin und entscheidest am Ende .
      Alle sagten : Das geht nicht. Dann kam einer , der wusste das nicht und hat's gemacht .
    • Bea@
      Mir spricht Chapeau FH auch aus der Seele!
      Finde, so weit ich das beurteilen kann, dass du sehr kompetent bist und kommst auch total sympatisch rüber!
      Du hast ein Problem, dir fehlt der Mut zum Risiko!
      Deine Scheine sind immer so aufgebaut, dass ein Treffer durchaus erwartet werden kann, aber niemals Fantasie auf Bigwin hat.
      Die Scheine sind für einen Einzelspieler total ok aber nicht für eine TG.
      Lieber 20x nicht treffen und 1x dick als 19x Geld zurück oder 3E für 10 Einsatz.
      Bin mir sicher, dass viele so denken!
      Gerade bei der V6 muss schon einiges passieren, dass es Geld gibt.
      Auch die ganzen Systeme 1 aus 2 oder 2 aus 3 in der V6 schmälern doch nur die eigene Chance, da das eingesetzte Kapital durch 2 oder 3 geteilt wird. Ausnahme ist das HR System, da in allen Rennen fast alle kommen dürfen, wenn 2 Bänke sitzen.
      Will dich für heute nicht zu einer Bank drängen aber kurz und lang ist der Weg zum Geld!
      Nimms nicht persönlich!
      Hab übrigens schon 4 gezeichnet und werde auf 6 aufstocken!
    • Ich geb kurz mal meinen Senf dazu ab:

      @Bea: Der o.a. Erstentwurf kostet 2.160 €, tendenziell kommen eher noch 1-2 Striche dazu bei der Größe des Jackpots.

      Potenzial sehe ich in diesem Schein (meine Meinung, keine Tatsache!) bei maximal 10.000 €, weil du in fast jedem Rennen die Striche dort gemacht hast wo es die Masse genauso getan hat und es aus TG-Sicht wie auf Schienen kommen muss, sprich immer der Niedrigste im Streck von deinen Strichen.

      Summa Summarum muss mit dieser Selektion jedes vierte Mal der Idealfall eintreffen, damit man mal auf Null steht, von Plus ganz zu schweigen.

      Du hast das Recht auf (d)ein eigenes System als Kapitänin, es kann heute auch Rendite bringen, vielleicht sogar 400-500% - auf lange Sicht ist es (meine Meinung, obwohl sehr leicht belegbar) unmöglich "vorne" zu sein.
    • Benutzer-Avatarbild

      Mille schrieb:

      Bea hat halt Ahnung von den Pferden, aber null Mumm auf großes Geld.
      Genau , dass ist das Problem . Bei einer Einzel - Wette auf Sieg oder Platz ist das wunderbar . Hier kann wer mit Ahnung gewinnen . Bei V - Wetten wird Ahnung nur zu Hausfrauenscheinen mit ein oder zwei versteckten führen . Langfristig ist es schwer damit zu gewinnen , außer man spielt für sich alleine mit Einsätzen von unter 50 € . Wenn man aber 2.000 € oder mehr einsetzt , braucht es höhere Gewinne .

      Der Finnen - Bot ist bestimmt nicht so erfolgreich , weil er Ahnung hat . Sondern der kann schon vorher die Quote ausrechnen und würde 80 % der Bea - Scheine heute überhaupt nicht abgeben , wegen Sinnlosigkeit .

      PS : Bea hat wirklich Ahnung . Das ist kein Spruch sondern die Wahrheit .
      Alle sagten : Das geht nicht. Dann kam einer , der wusste das nicht und hat's gemacht .
    • Ich verstehe die ganze Diskussion nicht. alle, die meinen, Bea sollte ihr System ändern, sind doch gleichzeitig in der Dauer-TG dabei, die auf das große Geld aus ist.

      Warum soll Bea nicht eine TG führen, deren Mitspieler sich (wie z.B.ich) darüber freuen, wenn die Favoriten kommen und man eben nur das Doppelte bis 4fache gewinnt? Abgesehen davon kann man auch in Beas TG erheblich mehr gewinnen, wenn es gut läuft.
    • Ich möchte noch kurz etwas loswerden.

      Ohne Bank zu spielen, ist nicht perse aussichtslos und falsch. Eine Bank konzentriert das Risiko auf ein Rennen und ermöglicht es so, in den anderen Rennen mit Außenseitern aus der Masse der Wetten auszubrechen. Nur das ist langfristig erfolgversprechend.

      Es geht natürlich auch ohne Bank, indem man das Risiko nicht auf ein Rennen konzentriert, sondern gleichmäßig verteilt. Das sähe dann nicht so aus:



      sondern vielleicht so:



      edit: Dann kommt man übrigens letztendlich in den Bereich von Value Bets...
    • Benutzer-Avatarbild

      Stanislawski schrieb:

      Ich verstehe die ganze Diskussion nicht.

      Benutzer-Avatarbild

      Stanislawski schrieb:

      deren Mitspieler sich (wie z.B.ich) darüber freuen, wenn die Favoriten kommen und man eben nur das Doppelte bis 4fache gewinnt?
      Das ist keine Diskussion , sondern eine Hilfestellung , wie man sich bei Wetten weiter entwickelt , wenn man " LANGFRISTIG !!! " erfolgreich sein möchte .

      Für doppelt bis vierfach brauchen viele hier keine TG . Wenn es diese gibt OK , aber die Fantasie sollte größer sein . Mit der Meinung bin ich nicht alleine .

      Wenn man denkt es gibt keine Quote , passiert es doch wie am letzten Samstag .

      Weiß auch überhaupt nicht warum ich darauf antworte , hat auch nichts mit empfindlich zu tun , was von dir gerne geantwortet wird .

      Ich muss lernen meine Ratschläge und Vergleiche gezielter ein zusetzten . Man weiß wer es lesen möchte und wer nicht . Ist alles eine Frage der Ansicht .

      Ich wünsche Bea und der TG für heute den maximalen Erfolg .
      Alle sagten : Das geht nicht. Dann kam einer , der wusste das nicht und hat's gemacht .