Rastede 16.Juni 2019

    • Rastede 16.Juni 2019

      Nach 14 Tagen härtester Überzeugungsarbeit am Tag und in der Nacht und einigen schlaflosen Nächten bin ich zu der Überzeugung gekommen, dass der Renntag in Rastede am Sonntag den 16.Juni stattfinden wird.
      Werde demnächst ausführlicher darauf eingehen....also, macht eure Pferde schon mal fit .... die Rennen werden mit dem Auto gestartet werden

      Diese Mitteilung schrieb ich vor einiger Zeit.
      Die Planungen gingen weiter . Wir haben eine Interessengemeinschaft gegründet , die den Erhalt des Pferderennsportes im Schlosspark zu Rastede zum Ziel hat.
      Bislang wurden 3 Versammlungen durchgeführt an denen zahlreiche Interessierte teilnahmen. Es gab Neueintritte in den Oldenburger Landesrennverein e.V.
      Weiterhin wurden zahlreiche Hintergrundgespräche mit der Gemeinde geführt, um Licht ins Dunkel zu bekommen und um zu verstehen, weshalb die Stadt die Zusammenarbeit mit dem bisherigen Veranstalter aufgekündigt hat.
      Diese Irritationen sind jetzt offenbar überwunden !
      Hier nun meine oben angekündigte nähere Stellungnahme:

      Hallo liebe Leute.

      Gerade hat mich der Verwaltungschef von Rastede, Herr Henkel, angerufen.

      Im Ergebnis hatten wir ein sehr konstruktives Gespräch und im Ziel waren wir uns absolut einig, nämlich dass die Stadt Rastede ein außerordentlich großes Interesse daran hat, dass dort in diesem Jahr ein für alle Seiten erfolgreicher Renntag durchgeführt wird,denn mit dem Echo der letzten Jahre war die Stadt nicht mehr zufrieden.

      Ich habe Herrn Henkel mein Wort gegeben, dass ich mich mit aller Kraft und dem vollen Einsatz unserer Mitstreiter dafür einsetzen werde, die Veranstaltung im wunderschönen Schlosspark wieder zu einem großen Erfolg zu führen.

      Herr Henkel würde sogar begrüßen wenn es gelingen könnte im Jahr sogar einen 2. Renntag stattfinden zu lassen.

      Die Mietgebühren der Rennbahn würden in gleicher Höhe wie in den vergangenen Jahren auch anfallen, also bezahlbar sein.

      Er ermutigte mich mit unseren Planungen konkret weiter zu machen, weil er sich nicht vorstellen könne, dass der Verwaltungsausschuß in der nächsten Woche gegen seine Empfehlung, nämlich uns den Termin am 16.Juni diesen Jahres den Schlosspark zur Verfügung zu stellen, stimmen werde.

      Also sozusagen Ampel steht auf "grün"...

      Packen wir es gemeinsam an !!!

      Mit rennsportlichem Gruß,Günther Lühring


      Weiterhin darf ich vermelden, dass die Unterstützung durch angesprochene Sponsoren überaus toll war, so dass für jedes geplante Rennen bereits die Rennpreise in attraktiver Höhe abgedeckt sind. Dafür möchten wir uns zunächst recht herzlich bedanken, vor allem für das Vertrauen , das man uns entgegengebracht hat.
      Jetzt geht es in die weiteren Planungen. Statt 2 wird es voraussichtlich 3 Galopprennen geben.
    • Erfreulich.

      Mich würde aber interessieren, was die Stadt, bewegt, in den letzten Jahren nicht mehr zufrieden gewesen zu sein. Der Wettumsatz, den man sicher als Gradmesser für Interesse ansetzen kann, ist sowohl 2018 gegenüber 2017 wie zuvor 2017 gegenüber 2016 ziemlich deutlich gestiegen. 2018 hatte Rastede einen Schnitt pro Rennen von gut 5.000 Euro, damit muss man sich als so kleine Rennbahn nun wirklich nicht verstecken.
    • Pressemitteilung vom Verband Nordwestdeutscher Rennvereine e.V.
      Die „Grüne Pferderennsaison“ beginnt in Kürze !


      In Kürze beginnt die „grüne Saison“ der beliebten Pferderennveranstaltungen im ländl.Bereich der Verbandsmitglieder, die bei jährlich vielen tausenden Besuchern Begeisterung hervorruft.
      Das vergangene Rennjahr war für die allermeisten Rennveranstalter zwischen Elbe ,Rhein u.Nordsee aufgrund des trockenen Sommers in vielerlei Hinsicht erfolgreich !


      Die Eröffnung der Rennsaison im ländl. Bereich ist in Verden am 26.5.2019 als reine Galopprennveranstaltung geplant.


      Der Magdeburger Rennverein lädt ein zu einer Galopp u.Trabrennveranstaltung am 30.5. bereits ab 11:30 auf die Rennbahn am Herrenkrug.


      Dann folgt im Schloßpark zu Rastede eine „gemischte Tageskarte“ mit Galopp u. Trabrennen am Sonntag den 16.Juni ab 12:30 . Die Vorbereitungen für den Traditionsrenntag sind bereits in vollem Gange und dies mit aktiver Unterstützung vom Verband Nordwestdeutscher Rennvereine e.V. in Verbindung mit dem Internetwettanbieter www Wettstar.de , bei dem sämtliche Rennen bewettbar sind u. Live-Übertragungen anbietet, bevor das Pferd erneut im Schlosspark zu Rastede die „erste Geige“ spielt, nämlich vom 23.bis 27. Juli innerhalb des großen Landesturniers, das durch den Rasteder Renn u.Reitverein e.V. zum 71.mal durchgeführt wird.


      Weiter geht es am Mittwoch den 17.Juli in Hooksiel ab 18 Uhr mit einem Trabrennprogramm als „After-Work-Rennabend“ konzipiert.
      Bereits eine Woche später, am Mittwoch den 24.Juli ab 18 Uhr mit reinem Trabrennprogramm, geht es dort weiter.
      Der große Familienrenntag in Hooksiel mit Trab u.Galopprennen findet am Sonntag den 11.August
      ab 13 Uhr statt.


      Die Rennwoche mit Galopprennen in Bad Harzburg läuft vom 20.Juli bis zum Sonntag 28.Juli.


      In Stove an der Elbe vor den Toren von Hamburg bietet der Stover Rennverein am 28.Juli ab 11 Uhr eine vielseitige Rennveranstaltung mit Galopp,Trab ,Reitpferderennen u.Ponyrennen an.


      Das „Ostseemeeting“ mit Galoppern in Bad Doberan läuft ab Freitag den 2.August bis Sonntag 4.August.


      Der Renntag in Drensteinfurt ,in der Nähe von Münster, der nur den Trabern vorbehalten ist, findet am 18.August statt.


      Das traditionelle u.weltweit bekannte „Duhner Wattrennen“ in Cuxhaven - Duhnen mit bis zu 30000 Besuchern , die von dem Pferderennen auf dem Meeresgrund total begeistert sind,startet am Sonntag den 25.August um 11Uhr bei Ebbe mit einem Rennprogramm für Traber u.Galopper .
      Weiterhin gibt es dort ein großes Showprogramm mit Beteiligung der Marineflieger vom Standort Nordholz.


      Quakenbrück lädt alljährlich am 1.9. ,dem ersten Septembersonntag ein zu seiner Großveranstaltung mit gemischtem Programm für Traber u. Galopper mit Flachrennen, Hindernisrennen und als Schlußpunkt dem großen Seejagdrennen, in dem es durch einen See geht.
      Dies ist alljährlich das Hauptereignis der Veranstaltung , die alljährlich durch ca 10000 Rennsportfreunde besucht wird. Traditionell gibt es dort einen wunderbaren Kutschenkorso unter dem Motto „Zeitreise in vergangene Jahrhunderte“ , der zeigt mit welcher Art von Wagen und Kutschen unsere Vorfahren den Alltag meisterten. Gezogen werden die historischen Kutschen von unterschiedlichen Pferderassen in unterschiedlicher Anspannung. Natürlich alles prächtig herausgeputzt. Eine echte Augenweide !


      Den ländl. Saisonabschluß bildet der Rennverein Heisterfeldshof e.V. in Bedburg -Hau am Niederrhein mit einem Doppelrenntag am Sonnabend den 14.Sept. u.Sonntag den 15.September für Trabrennpferde.


      Wir bitten um Veröffentlichung dieser Presseinformation, damit die Pferderennsportinteressierten in ihrem Leserkreis informiert sind.
      Vielen Dank.
      Für Fragen stehe ich ihnen gern zur Verfügung.