PMU-Renntag im Magna Racino

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • PMU-Renntag im Magna Racino

      Vorschau Ebreichsdorf, 14.04.2019

      Am kommenden Sonntag, 14.04.2019 steht mit Beginn um 11:10 Uhr der zweite Renntag im Ebreichsdorfer Magna Racino an.

      An diesem Renntag kommen zehn Rennen zur Austragung, wovon der erste Tagesbewerb wieder LIVE auf oe24.tvübertragen wird.
      Von der sportlichen Seite her gilt die zweite Tagesprüfung als Höhepunkt des Renntages. Dieser Bewerb scheint um den Sieg ziemlich offen, sind mit Stravinskij Bigi, Fast Moi, Successful und Terra Metro in etwa vier gleich starke Pferde am Ablauf, doch auch einige der restlichen sechs Teilnehmer sind für einen vollen Erfolg möglich.

      Wie am Eröffnungsrenntag ist „Hausherr“ Hubert Brandstätter, er hat hier seine Pferde zum Training stationiert und ist in der Ebreichsdorfer Fahrerwertung seit 2013 immer an erster Stelle zu finden gewesen, wohl als Mann des Tages zu sehen. Mit den beiden Derby-Aspirantinnen Anabelle Venus und Unforgettable sowie den das erste oe24.tv-Live Rennen gewinnenden Schönbrunn hat er nämlich sehr gute Siegchancen am kommenden Sonntag.

      Neben den Sport steht an diesem Tag aber auch das Thema „Lifestyle“ ganz groß auf der Tagesordnung. Bereits ab 10 Uhr gibt es eine Messe mit über 50 Ausstellern die die neuesten Fashion-Trends anbieten und spezielle Messe-Angebote parat halten.

      Für das leibliche Wohl wird im Erdgeschoß im „Galopper-Treff“ gesorgt, und auch das Panorama-Restaurant Fortunas hat wieder seine Pforten geöffnet. Sitzplatz-Reservierungen im Fortunas sind ausschließlich unter event@austria-derby.at zu tätigen.
      Dieser kommende Sonntag, 14.04.2019 ist also gleich in doppelter Hinsicht eine Erwähnung wert, tut sich doch einiges gesellschaftlich einiges im Magna Racino.

      Die Tipps zum Renntag:

      1.R (oe24-TV Live-Rennen): Love You Venus – Ecoturbina – Margarete Venus
      2.R: Terra Metro – Successful – Fast Moi
      3.R: Mentor Venus – MS Batman – Diavoletto SR
      4.R: Unique Diamant – Anabelle Venus – Rio de Alar
      5.R: Tirana – Garston Venus – Dellaria Venus
      6.R: Unforgettable – Emili MS – Pik Dame
      7.R: Bonet Venus – Ria Venus – Royal Jet
      8.R: Schönbrunn – Saxicola Jet – Osey Venus
      9.R: Dragon Darche – Brador - Blackwell
      10.R: Dallas Venus – Andover Mo – Calvados SR
    • Vorschau von Alexander Sokol:

      1.Rennen – 2140 Meter (Autostart) – Startzeit: 11:10

      Love You Venus (4) kommt nach einer hervorragenden Debütsaison heuer erstmals an den Ablauf, kann aber gleich nahtlos an die starken Leistungen anschliessen und erfolgreich in sein neues Rennjahr starten. Margarete Venus (10) hat es nach ihrem Sieg zuletzt diesmal wieder mit ein wenig stärkerer Konkurrenz zu tun, sollte jedoch abermals eine gute Figur abgeben können und auf alle Fälle sehr gute Chancen auf einen Top-3 Platz besitzen. Ecoturbina (7) zeigte sich zuletzt fehlerhaft, ist bei glattem Gang aber mit Sicherheit ebenso eine heiße Anwärterin auf eine Platzierung unter den ersten Drei. Olena (9) patzte beim Jahresdebüt in der Startphase, zeigte danach ruhig nachgefahren jedoch flotte Gänge und sollte daher glattgehend eine sehr gute Rolle spielen können. Revento J (5) kommt nach einer Pause wieder an den Ablauf, kann aber durchaus an seine starken letzten Leistungen anschliessen um einen besseren Geldgewinn mit in den Stall zu nehmen. Meydan (6) hatte in München ein ruhiges Anstartrennen erhalten und war im Finish ohne freie Fahrt, sollte durch dieses Rennen gefördert sein und ist daher in dieser Prüfung trotz starker Gegnerschaft nicht zu unterschätzen. Eagle Greenwood (8) ist ein sehr heikler Patron, jedoch verfügt er über enormes Laufvermögen sodass er bei glattem Gang um ein besseres Geld kämpfen sollte. Folies Bergère (1) patzte beim Jahresdebüt schon sehr früh und kann daher nur schwer untergeordnet werden, kann glattgehend aber durchaus eine Prämie holen. Paparazzi Venus (3) muss deutlich mehr zeigen als bei den letzten Auftritten, ist aber nicht komplett ohne Chance. Deutlich schwerer wird es zumindest an den ersten beiden Jahresstarts gemessen für JS Individuality (2) die eine sehr schwere Aufgabe vor sich hat.

      Love You Venus (4) – Margarete Venus (10) – Ecoturbina (7)

      Einschätzung: 4-10-7-9-5-6-8-1-3-2


      2.Rennen – 2140 Meter (Autostart) – Startzeit: 11:40

      Dieser Bewerb scheint sehr ausgeglichen und ist sicherlich stark vom Rennverlauf abhängig. Terra Metro (7) ist momentan gemeinsam mit Successful (6) das Pferd in Form, womit diese beiden Pferde ähnlich wie bei den letzten Vorstellungen eine gute Rolle in der Siegfrage spielen sollten. Fast Moi (5) kann weit mehr als das aktuelle Formenbild zu bieten hat und sollte sicherlich gute Chancen auf einen vollen Erfolg haben. Stravinskij Bigi (3) zeigte im Vorjahr eine ganz starke Saison, hat jedoch gegenüber der bereits erwähnten Pferde den Nachteil heuer erstmals an den Ablauf zu kommen. Auf Grund seiner günstigen Startnummer sollte er ein passendes Rennen vorfinden und kann im Finish sicherlich um einen Top-3 Platz mitmischen. Evita Viking (9) hat keine einfache Ausgangslage, kann als schnelle Beginnerin jedoch eine günstige Position finden um im Endkampf entscheidend einzugreifen. Dexter (1) vergaloppierte sich zuletzt hinter dem Auto, zeigte davor aber starke Leistungen, sodass er fehlerfrei den Favoriten durchaus gefährlich werden kann. Guliano Bo (10) wurde bei seinen letzten Auftritten bei den Angriffsversuchen immer der Schwung genommen, womit er nie seinen starken Schlussakkord einsetzen konnte. Findet er ein passendes Rennen vor, ist er für eine Überraschung gut. Estelle Autriche (2) hat es ähnlich schwer wie zuletzt, kann jedoch abermals um ein kleines Geld mitmischen. Milow (4) hat es diesmal um eine Spur leichter als zuletzt und ist ebenso nicht komplett ausser Acht zu lassen. Nostradamus Face (8) hat es mit der äusseren Startnummer nicht leicht und trifft auch auf sehr starke Konkurrenz womit er als Aussenseiter an den Ablauf kommt.

      Terra Metro (7) – Successful (6) – Fast Moi (5)

      Einschätzung: 7-6-5-3-9-1-10-2-4-8


      3.Rennen – 1640 Meter (Autostart) – Startzeit: 12:15

      Mentor Venus (8)
      musste sich zuletzt nur auf Grund des aufwendigen Rennverlaufes in zweiter Spur ohne Führpferd geschlagen geben, zeigte aber weiterhin das er sich in starker Form befindet womit er diesmal wieder auf die Siegerstraße zurückfinden sollte. Kiwi Superstar (13) gewann in der Krieau in einem Amateurbewerb hochüberlegen, muss diesmal jedoch aus der zweiten Reihe an den Ablauf, sollte aber bei passendem Rennverlauf dennoch ein starker Herausforderer für Mentor Venus sein. MS Batman (11) konnte zuletzt in neuem Lebensrekord in seiner Gewinnklasse mit Rang vier ebenso seine letzten starken Leistungen untermauern und sollte ebenso gute Chancen auf ein besseres Geld besitzen. Diavoletto SR (4) versteht sich mit „Hansi“ Preining ausgezeichnet, doch trifft das Duo diesmal auf sehr starke Konkurrenz womit wohl alles optimal ablaufen muss um abermals in Endkampf um den Sieg dabei zu sein. Uschi Venus (12) ist mit Thomas Royer bei zwei gemeinsamen Auftritten noch nicht bezwungen worden, trifft in dieser Prüfung jedoch auf fast unüberwindbare Gegnerschaft was den Sieg betrifft, kann jedoch bei zügiger Fahrt im Speed um ein besseres Geld mitmischen. Image Venus (3) kann von ihrem flotten Antritt und der günstigen Innennummer profitieren um ein günstiges Rennen an der Innenkante vorzufinden und somit ein gutes Geld in dieser stark besetzten Prüfung zu holen. Top Star Venus (10) tritt in neuem Besitz an, ist jedoch auf längeren Distanzen besser aufgehoben und kommt zudem aus einer Pause womit er dieses Rennen wohl noch benötigen wird. Royal Crown Venus (7) hat keine leichte Ausgangslage und ist zudem in sehr starker Gesellschaft am Ablauf, ein kleiner Geldgewinn wie bei seinen letzten Starts ist dennoch nicht auszuschliessen. Ardo Goal (9) ist auf der Sprintstrecke stets ein gefährlicher Patron, jedoch spricht in dieser Prüfung die äusserste Startnummer in der ersten Reihe gegen eine bessere Platzierung. Titus (6) benötigt in diesem gut besetzten Rennen ein Rennen an der Innenkante, hatinnerhalb von sich jedoch sehr starke Beginner womit er wohl ein Rennen in äusseren Spuren in Kauf nehmen muss womit ein Geldgewinn nicht leicht zu holen sein wird. Xena Venus (5) konnte bei den letzten Starts nicht vollauf überzeugen und ist auf Grund der Vielzahl an sehr guten Gegnern nur als Aussenseiterin zu sehen. Aristocat SR (1) läuft zwar in recht guter Verfassung, trifft es aber wie auch Ideal Kronos (2) wohl deutlich zu schwer an, womit diese beiden Pferde ebenso als Aussenseiter zu sehen sind.

      Mentor Venus (8) – Kiwi Superstar (13) – MS Batman (11)

      Einschätzung: 8-13-11-4-12-3-10-7-9-6-5-1-2


      4.Rennen – 1640 Meter (Autostart) – Startzeit: 12:45

      Anabelle Venus (2)
      ist zwar nicht als Blitzstarterin bekannt, sollte aber von einer sehr schnellen Pace vorne weg profitieren können um im Speed nach zwei Ehrenplätzen zum ersten Jahreserfolg zu kommen. Unique Diamant (4) ist ebenso nicht als flotte Beginnerin bekannt und muss daher auf einen sehr günstigen Rennverlauf hoffen um den vierten Erfolg in dieser Saison einfahren zu können. Aksel H S (7) kommt zwar aus einer Pause, sollte über diese Distanz bei glattem Gang doch einen Top-3 Platz holen können. Ella Mo (3) konnte beim Jahresdebüt mit Rang vier im Speed nicht so schlecht gefallen und sollte durch dieses Rennen gefördert durchaus Chancen auf eine Platzierung unter den ersten Drei haben. Rio de Alar (1) ist als sehr schneller Beginner bekannt und befindet sich momentan in sehr guter Form, jedoch könnte er unterwegs zuviel Druck bekommen weshalb es für einen abermaligen Sieg schwer wird, ein gutes Geld kann er fehlerfrei jedoch abermals anvisieren. Hickory Scott (8) konnte zuletzt in einem Bänderstart in Berlin ihren ersten Lebenssieg in guter Haltung einfahren, gegen eine Wiederholung des Erfolges spricht in dieser Prüfung jedoch die äussere Startnummer sowie die recht gute Konkurrenz, womit es wohl um ein kleineres Geld gehen wird. Esther Mo (9) gibt ihr Jahresdebüt und wird nach der langen Pause wohl ein ruhiges Aufbaurennen erhalten. Hariesine (6) wird als sehr schnelle Beginnerin wohl vorne weg die Pace angeben, jedoch kommt sie aus einer Pause womit das bekannte Rennen in den Beinen trotz Idealdistanz für eine Spitzenplatzierung noch fehlen könnte. Arizona DR (5) konnte bei ihren letzten Auftritten nicht sonderlich auffallen und muss sich daher von deutlich besserer Seite zeigen um Chancen zu besitzen.

      Anabelle Venus (2) – Unique Diamant (4) – Aksel H S (7)

      Einschätzung: 2-4-7-3-1-8-9-6-5


      5.Rennen – 1640 Meter (Autostart) – Startzeit: 13:15

      Tirana (7)
      kommt aus einer Pause, die große Stute sollte sich über die letzten Monate jedoch weiterentwickelt haben und zeigte in der Vorsaison schon starke Ansätze, womit es nun zum ersten Lebenserfolg reichen könnte. Garston Venus (3) hielt sich vor kurzem in einen Probelauf in Wien gegen starke ältere Konkurrenz gut dabei und kann beim Lebensdebüt ebenfalls gleich um den Sieg kämpfen. Blue Solitaire (1) deckte in der Quali noch nicht ihr komplettes Leistungsvermögen auf sodass sie gleich beim ersten Lebensstart eine Top-Platzierung holen sollte. Incadance (10) schaffte es zuletzt erstmals glatt über den Kurs und konnte trotz aufwendigen Rennverlaufes mit dem Ehrenplatz gleich ein starkes Resultat erzielen. Bei abermals glattem Gang sollte er trotz zweiter Startreihe somit wieder ganz weit vorne zu finden sein. Camelot L (9) ist ein sehr heikler Patron, zeigte in der Vorsaison jedoch öfters sein enormes Laufvermögen an womit er ebenfalls als Kandidat für ein besseres Geld einzustufen ist. Indian Mo (4) muss sie wie die in derselben Quali befindliche fehlerhafte Dellaria Venus (2) ein wenig steigern, dennoch sind diese beiden Pferde beim Lebensdebüt ebenso für einen Geldgewinn vorstellbar. Helena Newport (8) zeigte sich bei den letzten Starts klar im Aufwärtstrend, hat es diesmal aber mit einigen guten Gegnern zu tun und hat auch keine optimale Startnummer erwischt womit es für einen abermaligen Geldgewinn nicht leicht werden wird. Jeronymo Casei (6) konnte in seiner Debütsaison nicht überzeugen und muss sich von deutlich besserer Seite zeigen um etwas Zählbares aus diesem Bewerb mitnehmen zu können. Scarlet Lavie (5) muss sich gegenüber der bisherigen zwei Lebenstarts deutlich verbessert präsentieren um Chancen zu besitzen.

      Tirana (7) – Garston Venus (3) – Blue Solitaire (1)

      Einschätzung: 7-3-1-10-9-4-2-8-6-5


      6.Rennen – 2140 Meter (Autostar) – Startzeit: 13:45

      Unforgettable (6)
      ist in dieser Saison noch ohne Niederlage und sollte auch in diesem Rennen das zu schlagende Pferd sein. Pik Dame (5) kommt aus einer Pause, konnte in der Vorsaison jedoch sehr gute Leistungen bringen und war schon gegen starke Konkurrenz am Ablauf sodass sie gleich unter den ersten Drei zu finden sein sollte. Sultan of Swing (7) konnte zuletzt erstmals über die Mitteldistanz gefallen und ist bei Bestätigung dieser Leistung abermals ein heißer Top-3 Kandidat. Emili MS (1) gefiel als Zweijährige bei den Ehrenplätzen und kann die innere Startnummer beim Jahresdebüt von ein abermals gutes Ergebnis nutzen. Miss Electionday (2) landete mit Erich Kubes immer unter den ersten Drei, womit das Duo abermals gute Aussichten auf ein besseres Geld besitzt. Hulk Venus (3) fand beim Jahresdebüt ideale Bedingungen vor und kam so zu Rang drei, muss diesmal aber eine Steigerung verraten um abermals ganz vorne mitzumischen. Thunderstruck (4) gefiel mit aufwendigem Rennverlauf mit Rang vier nicht so schlecht und kann bei besseren Bedingungen durchaus eine Überraschung bringen. Höwings Wakan (8) zeigte sich im Probelauf von recht guter Seite, benötigt mit der äusseren Startnummer aber ideale Bedingungen um beim ersten Start nach längerer Pause gleich vorne mitzmsichen.

      Unforgettable (6) – Pik Dame (5) – Sultan of Swing (7)

      Einschätzung: 6-5-7-1-2-3-4-8


      7.Rennen – 2140 Meter (Autostart) – Startzeit: 14:15

      Bonet Venus (5)
      konnte bei seinen letzten Auftritten über die Mitteldistanz nicht überzeugen, trifft es jedoch sehr günstig an und sollte somit zum zweiten Jahreserfolg gelangen können. Ria Venus (9) siegte zuletzt hochüberlegen und sollte fehlerfrei laufend wie bei den bisherigen Start in dieser Saison unter den ersten Drei landen. Royal Jet (7) befindet sich in ebenfalls guter Form und ist wie bei den letzten Starts für ein Platzgeld gut. Ing Baier (6) gefiel bei seinen letzten Auftritten mit guten Speedleistungen und kann diesmal gegen ein bisschen leichtere Konkurrenz sogar einen Top-3 Platz anvisieren. Nocbacardii (4) konnte zuletzt nicht ganz die zwei starken Formen von davor bestätigen, ist jedoch weiterhin in guter Form und sollte somit abermals in den dotierten Rängen zu finden sein. Dandy Venus (10) benötigt aus der zweiten Reihe alles sehr passend, kann dann aber ein kleineres Geld mitnehmen. MS Zeus (8) muss auf der Mitteldistanz auf einen idealen Rennverlauf hoffen, muss er zudem auch mit äusserer Startnummer antreten, um einen Geldgewinn zu ergattern. Sweet Venus (1) trifft auf momentan gut in Form befindliche Konkurrenz, konnte zuletzt im Speed aber nicht so schlecht gefallen sodass eine Überraschung durchaus möglich erscheint. Eliot Venus (3) holte zuletzt zwar einen Ehrenplatz muss sich aber deutlich verbessert präsentieren trifft er in dieser Prüfung doch auf bessere Gesellschaft als zuletzt. Reve d’Amerique (2) konnte bei den letzten Starts nicht überzeugen und muss sich gesteigert zeigen um eine Prämie mitnehmen zu wollen.

      Bonet Venus (5) – Ria Venus (9) – Royal Jet (7)

      Einschätzung: 5-9-7-6-4-10-8-1-3-2-


      8.Rennen – 2140 Meter (Autostart) – Startzeit: 14:45

      Schönbrunn (4)
      ist heuer ungeschlagen und sollte seinen Siegeszug weiter fortsetzen können. Saxicola Jet (7) konnte zuletzt beim Ehrenplatz wieder einen Aufwärtstrend erkennen lassen und gilt bei passendem Rennverlauf als erster Herausforderin für den hohen Favoriten. Osey Venus (3) befindet sich in sehr guter Verfassung, war jedoch beim heurigen Aufeinandertreffen mit Schönbrunn chancenlos womit es um den Sieg wohl schwer wird, dennoch ist sie abermals sehr weit vorne zu erwarten. Chuckaluck (2) konnte bei seinem letzten Start vor der Pause nicht überzeugen, kommt nun jedoch mit frischen Kräften an den Ablauf um seine letzte Leistung beim Jahresdebüt umgehend zu korrigieren. Algiers Angel (6) gegen die diesmal doch ein wenig stärkere Konkurrenz alles passend vorfinden, kann jedoch die starke Form zu einem abermaligen Platzgeld nutzen. Brees d’Am (8) zeigte bei seinen letzten Starts sehr unterschiedliche Leistungen, ist bei guter Tagesverfassung aber für ein besseres Geld gut. Mister Magic (9) hat wie bei seinen letzten zwei Starts keine leichte Prüfung vor sich, kann sich jedoch wieder Hoffnungen auf ein kleines Geld machen. Floor Charisma (1) hat es wie die beim Jahresdebüt fehlerhafte Gallanatics (5) mit wohl zu starker Konkurrenz zu tun, womit die beiden Stuten als Aussenseiterinnen zu sehen sind.

      Schönbrunn (4) – Saxicola Jet (7) – Osey Venus (3)

      Einschätzung: 4-7-3-2-6-8-9-1-5


      9.Rennen – 2140 Meter (Autostart) – Startzeit: 15:10

      Dragon Darche (6)
      hatte beim Jahresdebüt gleich nahtlos an seine sehr starke Vorsaison angeschlossen und ist auch diesmal wohl nicht zu bezwingen. Brador (5) ist immer wieder für einen Fehler gut, bei fehlerfreier Absolvierung des Kurses sollte er jedoch den Platz hinter dem Favoriten einnehmen können. Bella du Rezidal (1) kann die günstige Startnummer mit ihrem guten Antritt ausnutzen um wie bei den letzten Prüfungen um ein besseres Geld zu kämpfen. Blackwell (7) trifft es diesmal eine Spur leichter an als in seinen letzten „Tour Trotteur Francais“-Rennen, womit eine Platzierung unter den ersten Drei durchaus möglich erscheint. Valerio Jet (8) findet ebenso wieder ein wenig passendere Bedingungen für einen Top-3 Platz vor. Vieux Manoir (9) hat keine einfache Aufgabe vor sich, sollte aber wie bei den Schlittenrennen eine kleinere Prämie mitnehmen können. Andalou (4) muss sich von besserer Seite zeigen als zuletzt, hat bei optimalem Rennverlauf aber durchaus das Zeug für eine Überraschung. Danse le Rock (3) gibt sein Österreich-Debüt und ist noch nicht leicht unterzuordnen, zeigte aber einen ordentlichen Probelauf womit er glattlaufend durchaus gleich eine Prämie holen kann. Boogie Pat (2) konnte schon längere Zeit nicht überzeugen und geht als Aussenseiter in die Prüfung.

      Dragon Darche (6) – Brador (5) – Bella du Rezidal (1)

      Einschätzung: 6-5-1-7-8-9-4-3-2


      10.Rennen – 2140 Meter (Autostart) – Startzeit: 15:45

      Dallas Venus (7)
      gewann zuletzt ein nahezu identes Rennen und geht abermals als Favorit in die Prüfung. Speedy As (5) war bei den letzten zwei Starts fehlerhaft unterwegs, ist glattlaufend aber wohl der schärfste Herausforderer für Dallas Venus. Abanos (8) musste zuletzt einen sehr aufwendigen Rennverlauf in zweiter Spur ohne Führpferd in Kauf nehmen, gab aber erst auf den letzten Metern so richtig nach, womit er bei besseren Bedingungen diesmal unter den ersten Drei zu finden sein sollte. Calvados SR (6) zeigte sich bei den bisherigen „Freunde“-Rennen in dieser Saison in den Top-3 und kann auch diesmal wieder ein Platzgeld erobern. Andover Mo (1) konnte den Aufwärtstrend auch mit seinem Besitzer mit Rang zwei bestätigen und kann abermals wieder ein gutes Geld mitnehmen. Eragon (4) kam im Speed recht gut auf und ist wie zuletzt für eine kleinere Prämie vorstellbar. Fergie Venus (3) war bei ihren letzten Starts immer fehlerhaft geblieben, kommt sie glatt über den Kurs kann sie alle überraschen. Algier B (9) musste an der Spitze sehr viel leisten und fiel im Finish stark zurück, wird diesmal aber wohl mit geänderter Taktik vorgetragen und kann möglicherweise so wieder besser entsprechen. Henry TN (2) hat wie zuletzt eine schwere Aufgabe vor sich und geht als klarer Aussenseiter in die Partie.

      Dallas Venus (7) – Speedy As (5) – Abanos (8)

      Einschätzung: 7-5-8-6-1-4-3-9-2
    • Redl fand mit seinem langsamen Beginner keine Lage wurde ans Ende des Feldes zurückgeschoben in EINEM weit auseinandergezogenen Feld, Terra Metro ist eigentlich als Speedpferd bekannt, obwohl er zuletzt aus der Geige auf 1600 Meter erstaunlicherweise standhielt. 1 Runde langsam, dann von Guliano Bo aufgehalten. Sehr dumm gelaufen, noch dümmer im 1. als ich Redl da gespielt habe. Scheinbar hat Redl heute die Seuche. Ich kann ihm keinen Vorwurf machen,alles andere ist an den Haaren herbeigezogen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von alexander ()

    • Benutzer-Avatarbild

      SandroGallo schrieb:

      Muss Alexander recht geben! Wenn er letztes Pferd außen liegt kommt er auch nicht hin! Wenn er innen reinfshrt und dann eine Passage findet und gewinnt sagen alle: Super Fuhre...
      ….lustig....wenn, wenn, wenn....und wenn er dann heute eine passage gefunden hätte ?... er hätte dann noch gewonnen ?...na klar, wenn mindestens 5 fahrer in der zielgeraden für ihn abgebremst hätten...aber eben nur wenn...