Breeders Crown-Sieger gibt seinen Saisoneinstand

    • Breeders Crown-Sieger gibt seinen Saisoneinstand

      Neu

      Vorschau München-Daglfing, 17.03.2019



      10 Rennen mit tollen Duellen - Azimut trifft im Frei für Alle auf starke Gegner - 4.000 EUR Garantieauszahlungen in der V5-Wette und in der Viererwette

      Zehn Rennen stehen in München-Daglfing am ersten Sonntag der Saison auf dem Programm. Am Renntag der Elisabeth Mann-Stiftung und des Gestüts Mutzenhof, deren Gründerin am darauffolgenden Tag den 110. Geburtstag gefeiert hätte steht das Frei für Alle trotz kleiner Besetzung im Mittelpunkt des Interesses. Breedes Crown Sieger Azimut gibt im Elisabeth Mann-Rennen sein Jahresdebüt und trifft mit Roland Hülskath im Sulky, der den gesperrten Josef Franzl jun. vertritt auf erlesene Konkurrenz. Tyrolean Dream zeigte beim zweiten Jahresstart einen deutlichen Aufwärtstrend und erreicht langsam seine Bestform, RitchiRich Diamant musste dem Wieserhofer kürzlich den Vortritt lassen hatte aber den deutlich schlechteren Rennverlauf und Stark Bi kann beim Jahresdebüt auch gegen diese Gegner in die Wetten laufen.

      Das erste Rennen wird um 14:12 Uhr gestartet und sieht in der Klasse bis 5.500 EUR ein Stutenduell zwischen La Ballade und Valencia, die beide ihre Nerven im Zaum halten müssen. Lachender Dritter könnte Gentle Scott sein. Mit dem 2. Rennen startet die V5-Wette mit einer Garantie in Höhe von 4.000 EUR. In der Klasse bis 1.100 EUR ist Donna Princess beim ersten Start sofort eine Siegkandidatin und trifft auf sieben gute Gegner, darunter Bellini Rosso, der im Vorjahr bereits einen Sieg feiern konnte.

      Im Preis vom Gestüt Mutzenhof über 2.600 m bewerben sich ebenfalls mehrere Pferde um den Sieg. Defier Pompano, Super Pro und Oragos sollten hier nach Klasse die besten Möglichkeiten haben. Über die Meile führt das Odessa Santana-Rennen in dem der frische Sieger Pompano Julian einmal mehr vor einer lösbaren Aufgabe steht, auch wenn Mystical Sunshine und Federer Transs R starke Gegner sind. Im Amateurfahren um den Corleone-Cup wird eine Viererwette mit 4.000 EUR Garantie ausgespielt. Die Jahresdebütanten George Greenwood und Put on a Show messen sich mit dem bereits unter Volldampf stehenden Nico Way und Serafino und wer die Oberhand behält ist alles andere als klar. Letztes Rennen der V5-Wette ist der Let’s Go-Pokal in dem Queen for a Day beim Jahresdebüt sofort alle Chancen hat und auf Princess AS und Storm Burgerheide trifft.

      Ein weiteres Meilenrennen ist der Preis vom Therapeutischen Reiten mit den Siegkandidaten Blue Edition, Omega Man und Taj Mahal Diamant. In der Klasse bis 3.000 EUR will Lord Bo zum Seriensieger werden und trifft auf Samina Ferro und fünf weitere Kandidaten und zum Abschluss trifft Dark Look bei den Trotteur Francais auf ein Gramüller / Sparber-Trio.

      Vor dem ersten Rennen erfolgt eine Vorstellung des Azimut-Vaters Odessa Santana und auch die weiteren Deckhengste des Gestüts Mutzenhof, Let’S Go, Corleone und Giant des Bois werden im Rahmen des Renntags ausführlich vorgestellt. Weiters werden im Rahmen des Renntags die Daglfinger Bahnchampions 2018 geehrt, sodass auch zwischen den Rennen für Unterhaltung gesorgt sein wird.

      trotto.de - Die Pferdewette im Internet!
      Benutzer-Avatarbild

      Beitrag von reinholdyeti ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().