V7+ mit 10.000.-€ Garantie am Sonntag, 17.03.2019

    • V7+ mit 10.000.-€ Garantie am Sonntag, 17.03.2019

      Neu

      Wenn nicht jetzt, wann dann?
      Der Wallach Tragopan Jet ist zwar seit einem halben Jahr sieglos, gilt aber für die mit 10.000 Euro Garantie versehene V7+ dennoch als Bankpferd. Sein Trainer Thorsten Tietz verfügt noch über weitere Topchancen.
      Sonntag, 17.März(Start des ersten Rennens um 14.00Uhr / Qualifikation und Vorab-Interviews bereits ab 13.10Uhr).
      Drei Treffer hintereinander– für Thorsten Tietz lief es bei der zurückliegenden Mariendorfer Veranstaltung einfach optimal. An diese Serie will der fünfmalige Berliner Berufsfahrer-Champion gleich wieder anknüpfen und beim Blick auf die Starterfelder schaut es in der Tat richtig gut für den 41-jährigen Profi aus. Tietz scheint durchweg interessante Chancen zu besitzen. Den Anfang macht um punkt 14 Uhr allerdings eine Amateurprüfung, in der Prigana mit Cathrin Nimczyk als Favoritin gilt. Die zweite Startreihe sollte für die Stute kein allzu großes Handicap darstellen, denn bei ihrem überzeugenden Erfolg am 24. Februar – dem bisher einzigen Berliner Gastspiel – rollte die großgewachsene Vierbeiner-Lady das Feld erst auf der Schlusshalben auf. In Wolvega konnte Prigana ihre Endkampfstärke zwar nicht ausspielen und kam nie entscheidend aus den hinteren Regionen weg – aber die lange Zielgerade der Derby-Bahn wird der Dunkelbraunen gegen ihren vermeintlichen Hauptgegner Giacomo (Katharina Kramer) genügend Raum zum Angriff geben.
      Auch im 2. Rennen, das mit der im dänischen Skivezweimal platzierten Danina A P (Heiner Christiansen), den Debütanten Major Ass Victor Gentz) und Born towin CG (Thomas Panschow)sowie mit Xebo (Daniel Wagner) eine vierköpfige Spitzengruppe am Start sieht, ist Thorsten Tietz nicht dabei. Gleich danach greift dergebürtige Recklinghäuser aber mit Tragopan Jet ins Geschehen ein – und zwar an prominenter Stelle, denn das 3. Rennen ist der Auftakt zu der mit 10.000 Euro Garantie versehenen V7+ Wette. Ein Pferd, das über ein halbes Jahr lang nicht mehr auf eine Ehrenrunde ging und zudem von der äußersten Position aus auf die Reise geht, hält man normalerweise nicht für eine felsenfeste Bank. Aber diesmal muss es für Susanne Lüders Traber ganz einfach klappen – obwohl alle Experten genau dasin den zurückliegenden Wochen schon häufiger gedacht haben und doch nichts daraus wurde. Gegen Falco (Victor Gentz), Bonjour GanyboyAM (Alexander Kelm) und Jilliane (Manfred Zwiener) trifft es Tragopan Jet jedenfalls überaus verlockend an.Das Motto heißt: Wenn nicht jetzt, wann dann?
      Zumindest ebenso gut sieht es für Thorsten Tietz im 4. Rennen aus, denn sein Schützling Gingerbell gewann zuletzt trotz angezogener Handbremse völlig souverän. Neben der Stute gebührt auch Virginias Prime (Thomas Panschow), der bei seinem Sieg eine bärenstarke Schlusshalbe ablieferte, und dem schon nach wenigen Metern disqualifiziertenEclair Lucernais (Heinz Wewering) Aufmerksamkeit. Das 5. Rennen bleibt französischen Pferden vorbehalten und ist eine völlig offene Angelegenheit. Der im zweiten Band aufgestellte Diego du Bellay (Robbin Bot) ist vom Laufvermögen her zwar eine Klasse für sich, fiel aber zweimal hintereinander durch Fehler aus. Sollte der Wallach erneut patzen, ist eigentlich alles möglich. Denn auch Degas (Manfred Zwiener) muss zunächst einmal Trabsicherheit beweisen. Bis auf Felix Anwele (Taras Salivonchyk), der es viel zu schwer antrifft, könnte für den Fall, dass die Favoriten tatsächlich versagen, nahezu jeder der restlichen fünf Teilnehmer als Erster über die Linie laufen.
      Ganz anders schaut es im 6. Rennen aus, denn Smillarechtfertigte die hohe Wertschätzung ihres Fahrers und Besitzertrainers Uwe Stamer mit einem grandiosen Start-Ziel-Sieg und wird kaum zu boxen sein. Die für den am 19. April stattfindenden Fritz-Brandt-Klassiker vorgesehene Stute gilt mit dem Amateurfahrer als Tipp des Tages.Es muss schon viel passieren, damit Smillaauf die Verliererstraße gerät. Indira OE, die Favoritin des 7. Rennens, gewann ebenfalls von vorne und wird erneut von Victor Gentz gesteuert. Ihre Aufgabe sieht diesmal gegen die als nahezu gleichwertig einzuschätzenden Amici P (Robbin Bot), Insoglio(Alexander Kelm), Höwings Rohini Z (Heinz Wewering), Red Attack (Thorsten Tietz), Uldimeo(Daniel Wagner), Lilo d’Amour (Heiner Christiansen) und Twelve in a Row (Cynthia Lüdicke) zwar schwerer aus als zuletzt. Aber Victor Gentz äußerte sich im Interview begeistert über die Stute und glaubt, dass sie über viel Potential verfügt.
      Die frischen Sieger Adonis CG (Thorsten Tietz) und Levana RA (Bernd Warnke) plus weitere Erfolgstypen wie Volare Gar (Robbin Bot), Mon Filou (Heinz Wewering) und Genever (Victor Gentz) – das ist die Rezeptur, aus der das toll besetzte 8. Rennen gemixt ist. Wenn man es auf das Wesentliche reduziert, ergibt sich wohl die Qual der Wahl zwischen dem in Straubing ausgangs des ersten Bogens in Front gezogenen und bei seinen letzten vier Einsätzen nur einmal bezwungenen Adonis CG und Volare Gar, der in Jägersro trotz der ungünstigen Startposition neun nur knapp unterlag.Eine weitaus größere Herausforderung ist die richtige Prognose für das abschließende 9. Rennen. Es riecht nach einer dicken Quote, denn obwohl sich die meisten Blicke auf Scarface (Thorsten Tietz) und Molto Bene H (Heiner Christiansen) richten werden, kann man keinen einzigen der neun Teilnehmer aus den Überlegungen streichen.

      Die Wett-Highlights am 17. März
      Prämienausspielung um Wettgutscheine und Sachpreiseim Wert von 1.100 Euro über die Siegwette der Rennen 1-9.
      1. Rennen - Lunch-Double-Wette.
      2. Rennen - Sieg-Jackpot 2.000.- Euro.
      3. Rennen - Start der V7+ Wette mit 10.000.- Euro Garantie.
      4. Rennen - 4.000.- Euro Garantie in der 3er Wette.
      5. Rennen - Sieg-Jackpot 2.000.- Euro.
      6. Rennen - 4.000.- Euro Garantie in der 3er Wette.
      7. Rennen - Mit 3er und 4er Wette.
      8. Rennen - 4.000.- Euro Garantie in der 3er Wette.
      9. Rennen - Sieg-Jackpot 2.000.- Euro.

      Unsere Tipps:
      1.Prigana – Giacomo – Irabelle
      2.Danina A P – Major Ass – Xebo
      3.Tragopan Jet – Falco – Bonjour Ganyboy AM
      4.Gingerbell – Virginia Pine – EclaireLucernais
      5.Diego du Bellay – Elixir d’Andain – Degas
      6.Smilla – Nordic Jaycee – Grazia Greenwood
      7.Indira OE – Amici P – Insoglio – HöwingsRohini Z
      8.Adonis CG – Volare Gar – Mon Filou
      9.Scarface – Molto Bene H – Moon Dock
      berlintrab.de - Die Derby-Bahn
    • Neu

      V7+ Tipps von Nicolai Laaser
      V7+ mit einer Garantie von 10.000 Euro

      V7-1 (Rennen 3) Endlich mal wieder Tragopan Jet?
      4 Falco gewann schon lange nicht mehr und enttäuschte seinen Anhang am 17.02., als er als 19:10Totofavorit von Stallgefährte Max Vacation und Thunder Jet überlaufen wurde. Victor Gentz teilte mir mit, dass er besser aus der Deckung geht und genau das wird er heute versuchen.
      7 Tragopan Jet ist laut seinem Trainer schwierig zu managen und startet meistens in Rennen, die ihm nicht auf dem Leib geschneidert sind. Er war zudem auch noch mehrere Male unter Wert; entweder scheiterte er an Startfehlern oder an der Todesspur. Heute könnte sein Tag sein, denn er passt wie die Faust aufs Auge in dieses Rennen.

      V7-2 (Rennen 4) Heute muss Gingerbell die Karten aufdecken!
      3 Virginias Prime gewann am 24.02. sein erstes Rennen in sehr feiner Manier. Sein stetiger Fahrer, Thomas Panschow, ließ es ruhig angehen und setzte voll auf die Speedqualitäten und fing Flying Marceaux noch sicher ab. Dieser gewann am 10.03. und wertete somit diese Leistung noch auf.
      5 Eclair Lucernais enttäuschte seinen großen Anhang, als er überhaupt nicht eingetreten ist. Als später die Gegner auch noch rechts und links an ihm vorbeizogen, war dann Ende. Davor ging er ein sehr starkes Rennen, als er in 14,5 den 2. Platz zu Seriensieger Evander Holyfield, trotz Fehler im Schlussbogen, belegte. Heute ist die Gegnerschaft aber nicht von Pappe.
      6 Gingerbell ging endlich glatt und zeigte sofort was sie kann. Thorsten Tietz führte die Dream Vacation-Tochter sofort an die Spitze, spielte mit den Gegnern und gewann mit angezogener Handbremse in 17,7. Heute muss er vermutlich schneller fahren.

      V7-3 (Rennen 5) Trotteur Francais – stellen Sie sich breit auf! Es kann alles passieren!
      5 Degas gebe ich eine 2.Chance. Der aus Schweden kommende Wallach kommt mit guten Platzierungen aus Solvalla und Romme. Manfred Zwiener hat ihn ausgewählt und hält große Stücke von ihm, da sollte man die gemeinsame Premiere nicht auf die Goldwaage legen. Glattgehend definitiv zu beachten!
      6 Dogma flog aus dem Band und führte weite Strecken mit Weile. Auf der Gegenseite wurde sie dann kürzer und überlaufen. Dennoch profitierte sie als 2. von ihrer Trabsicherheit. Heute ist das Rennen 520m kürzer und das kommt ihr bestimmt entgegen.
      7 Diego du Bellay gewann bereits viele Rennen mit dem Goldhelm Michael Nimczyk und er hält auch ziemlich große Stücke auf den Franzosen. Die Siegesserie wurde am 23.Dezember unterbrochen als er auf der Zielgerade nach außen driftete und als 10:10 Favorit ansprang. Beim Start darauf sprang er erneut, als er weite Strecken durch die Todesspur marschierte. Danach bekam er eine Pause, die er vermutlich auch gebraucht hat.
      8 Cash de Mortree ist und wird bestimmt kein Vollbomber, aber man muss unterstreichen, dass er sich mit seinem Fahrer Michael Hönemann blendend verstand und mehrmals verloren geglaubte Prüfungen gewann. Heute muss er auf seinen Stammfahrer verzichten und es wird schwer, seinen Sieg von vor 7 Tagen zu bestätigen.

      V7-4 (Rennen 6) Smilla – die Bank von England!
      7 Smilla gewann die letzten 3 Rennen hoch überlegen und wird auch heute nur ganz schwer zu schlagen sein. Die Stute ist unkompliziert, trabsicher und sehr ehrlich. Man muss aber auch sagen, dass die Familie Stamer ihre Pferde sehr gut vorbereitet und managed. Ich sehe hier keinen Gegner!

      V7-5 (Rennen 7) Indira OE erneut so stark?
      2 Lilo d'Amour war im Winter 2017/2018 noch Seriensieger unter der Regie von Birger Jörgensen. Seit April scheint der Faden gerissen zu sein und nun zeichnet Heiner Christiansen verantwortlich. Ich bin gespannt ob Heiner den Schlüssel auf Anhieb findet. Eines ist sicher: Die Stute hätte es deutlich schwerer antreffen können.
      5 Höwings Rohini Z startete gut ins Rennjahr 2019 und konnte am 10.02. sogar mit ihrer Besitzerin im Wagen Indira OE aus der Radfahrerlage bezwingen. Am 24.02. wurde die bereits 10jährige Stute in der Startphase von einem springenden Kontrahenten gestört und folgte dem Feld mit großem Rückstand. Heute sitzt Weltrekordler, Heinz Wewering im Sulky.
      8 Indira OE ist das zu schlagende Pferd dieser Prüfung. Am 10.02. war sie mit ihrem Besitzer wohl zu flott unterwegs und wurde von Höwings Rohini Z überlaufen. Danach zeigte die Russel November-Tochter eine ganz starke Leistung und gewann mit dem „Finger in der Nase“. Für mich die klare Favoritin.

      V7-6 (Rennen 8) Volare Gar wohl andere Ware!
      2 Volare Gar gewann in Mönchengladbach nach Sicherheitsstart völlig überlegen. Robin Bot führte ihn auf der Gegengeraden nach vorne und beherrschte von da an das Geschehen. Noch stärker war die Leistung in Jägersro. Leider musste der Varenne-Sohn aus der 2.Reihe abgehen und war bis 350m vor dem Ziel noch an vorletzter Stelle. Auf der Zielgerade machte Miachel Nimczyk ihn noch so richtig schnell und er flog fast am gesamten Feld vorbei. Liegt er nicht so weit aus dem Rennen, hätte er dieses Rennen nie verloren.
      6 Mon Filou agiert sein Monaten in feiner Form. Zuletzt belegte er aus der 2.Reihe einen guten 3.Platz und musste nur einen geschonten Kontrahenten den 2.Platz überlassen. Am 10.02. kam es im Schlussbogen zu einer Behinderung, als sich die Sulkyräder von Here I am und dem Wewering-Schützling berührten. Der Wallach reagierte mit einem Fehler und wäre wohl sonst 1. oder 2. gewesen.
      7 Adonis CG gewann 2019 bereits 3 Rennen von nur 4 Starts. Am 09.02. enttäuschte er seinen Anhang, aber die Form ist aufgrund einer Infektion komplett zu streichen. Zuletzt zeigte er in der Hand von Marian Tux eine starke Leistung, als er Power of Rhythm leicht bezwang. Im Stall geht man davon aus, dass er heute eine 14er Leistung auf das Berliner Parkett bringen wird, aber man weiß nicht, ob es zum Sieg reichen kann.

      V7-7 (Rennen 9) Sehr offene Partie mit mehreren Möglichkeiten!
      4 Moon Dock hat momentan ein Null-Bock-Phase. Es gibt kein Rennen, welches er fehlerfrei übersteht. Dennoch bin ich mir sicher, dass wenn er am Start nicht zu viele Längen verschenkt und im Schlussbogen an den Gegnern dran ist, er diese auch im Speed überholt. Er bekommt von mir seine letzte Chance.
      5 Molto Bene H zeigte einen guten Ansatz im Hamburger Meilenrennen, als er zu Ixpress und Gipsy Greenwood 3. wurde. Sicherlich liegen ihm die kurzen Rennen mehr, aber die Berliner Mitteldistanz ist im Gegensatz zu Hamburg um 300m kürzer. Da die Partie nicht all zu stark besetzt ist, kommt man um Molto Bene H nicht herum.
      8 Scarface hat in Bayern keine Bäume herausgerissen. Nun wagt man sich mit dem groß gewachsenen Wallach in die Hauptstadt und hofft, dass er sich auf der großen Bahn besser präsentiert. Er soll offensiv in die Partie geführt werden; dafür hat er genau den richtigen Formfahrer im Wagen.
      berlintrab.de - Die Derby-Bahn
    • Neu

      Herzlich Willkommen im Quoten-Paradies Mariendorf

      9 spannende Rennen am Sonntag, 17.03.2019
      Achtung: Start des 1. Rennens 14.00 Uhr!!

      Unsere Wett-Tipps:
      V7+ Wette mit 10.000.- Euro Garantie!!
      3er Wetten mit 4.000.- € Garantie!!Sieg-Jackpots a‘ 2.000.- Euro!!

      Topakteure am Start:
      Wewering, Bot, Gentz, Panschow, Christiansen, Zwiener, Wagner & Tietz!

      Die Wett – Highlights des Tages:
      1. Rennen - Lunch-Double-Wette.
      2. Rennen - Sieg-Jackpot 2.000.- Euro.
      3. Rennen - Start der V7+ Wette mit 10.000.- Euro Garantie.
      4. Rennen - 4.000.- Euro Garantie in der 3er Wette.
      5. Rennen - Sieg-Jackpot 2.000.- Euro.
      6. Rennen - 4.000.- Euro Garantie in der 3er Wette.
      7. Rennen - Mit 3er und 4er Wette.
      8. Rennen - 4.000.- Euro Garantie in der 3er Wette.
      9. Rennen - Sieg-Jackpot 2.000.- Euro.
      berlintrab.de - Die Derby-Bahn
      Benutzer-Avatarbild

      Beitrag von armani1608 ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
    • Neu

      Medusa???? Na, da willst Du etwa am ganz großen Rad drehen @wettfuchs??
      Für mich ist Medusa hinsichtlich der Frage nach dem Sieger des Rennens eine Vollstreicherin und für die Einlaufwetten mit viel Fantasie evtl. an Drei mitspielbar, aber auch dort eher zu vernachlässigen.
      Gibt womöglich für TT das Führpferd, hat aber insgesamt nicht eine einzige Form in der jüngeren Vergangenheit gezeigt, die es begründen würde, sie ernsthaft in etwaige Überlegungen mit einzubeziehen.
      Lg Rumpel
    • Neu

      Benutzer-Avatarbild

      Rumpel Teazer schrieb:

      Medusa???? Na, da willst Du etwa am ganz großen Rad drehen @wettfuchs??
      Für mich ist Medusa hinsichtlich der Frage nach dem Sieger des Rennens eine Vollstreicherin und für die Einlaufwetten mit viel Fantasie evtl. an Drei mitspielbar, aber auch dort eher zu vernachlässigen.
      Gibt womöglich für TT das Führpferd, hat aber insgesamt nicht eine einzige Form in der jüngeren Vergangenheit gezeigt, die es begründen würde, sie ernsthaft in etwaige Überlegungen mit einzubeziehen.
      Lg Rumpel
      mich würde ein Ergebnis unter den Top 3 heute nicht überraschen - Ansätze waren durchaus vorhanden und Gegnerschaft ist auch nicht so dolle - einzig der zu erwartende Rennverlauf bereitet mir Sorgen, da
      Medusa sich vermutlich das Rennen selbst gestalten muss
    • Neu

      Und die Gewinnzahl lautet eindeutig Nr.7 !!
      Unfassbar, dass Campione im letzten Rennen 75:10 stand.
      Wie sollte das Pferd gegen diese Maulesel...äh...sorry, meinte natürlich Gegner denn glattgehend verlieren?
      Jede einzelne Form mit dem Trainer reichte doch allemal aus, um locker zu gewinnen, solang das Pferd gesundheitlich auf der Höhe ist (was ich als Wetter zunächst voraussetze).
      Dachte zunächst echt Zwiener sitzt heute verkehrt herum im Sulky und fährt mit verbundenen Augen, denn anders war es nicht zu erklären, dass Campione über 20-25 stand.
      Quotenparadies BM, wohl wahr!! :thumbsup: :thumbsup:
      Lg Rumpel
    • Neu

      Benutzer-Avatarbild

      Rumpel Teazer schrieb:

      Und die Gewinnzahl lautet eindeutig Nr.7 !!

      Unfassbar, dass Campione im letzten Rennen 75:10 stand.
      Wie sollte das Pferd gegen diese Maulesel...äh...sorry, meinte natürlich Gegner denn glattgehend verlieren?
      Jede einzelne Form mit dem Trainer reichte doch allemal aus, um locker zu gewinnen, solang das Pferd gesundheitlich auf der Höhe ist (was ich als Wetter zunächst voraussetze).
      Dachte zunächst echt Zwiener sitzt heute verkehrt herum im Sulky und fährt mit verbundenen Augen, denn anders war es nicht zu erklären, dass Campione über 20-25 stand.
      Quotenparadies BM, wohl wahr!! :thumbsup: :thumbsup:
      Lg Rumpel
      Ist doch super dass Du dich im Quotenparadies gesunden konntest.
      Glückwunsch!!!
    • Neu

      Benutzer-Avatarbild

      wettfuchs schrieb:

      Benutzer-Avatarbild

      Rumpel Teazer schrieb:

      Medusa???? Na, da willst Du etwa am ganz großen Rad drehen @wettfuchs??
      Für mich ist Medusa hinsichtlich der Frage nach dem Sieger des Rennens eine Vollstreicherin und für die Einlaufwetten mit viel Fantasie evtl. an Drei mitspielbar, aber auch dort eher zu vernachlässigen.
      Gibt womöglich für TT das Führpferd, hat aber insgesamt nicht eine einzige Form in der jüngeren Vergangenheit gezeigt, die es begründen würde, sie ernsthaft in etwaige Überlegungen mit einzubeziehen.
      Lg Rumpel
      mich würde ein Ergebnis unter den Top 3 heute nicht überraschen - Ansätze waren durchaus vorhanden und Gegnerschaft ist auch nicht so dolle - einzig der zu erwartende Rennverlauf bereitet mir Sorgen, daMedusa sich vermutlich das Rennen selbst gestalten muss
      habe mir soeben erst das Rennen anschauen können und habe der tapferen Medusa wohl zuviel zugetraut
      Fehleinschätzung meinerseits 8)
    • Neu

      Benutzer-Avatarbild

      wettfuchs schrieb:

      Benutzer-Avatarbild

      wettfuchs schrieb:

      Benutzer-Avatarbild

      Rumpel Teazer schrieb:

      Medusa???? Na, da willst Du etwa am ganz großen Rad drehen @wettfuchs??
      Für mich ist Medusa hinsichtlich der Frage nach dem Sieger des Rennens eine Vollstreicherin und für die Einlaufwetten mit viel Fantasie evtl. an Drei mitspielbar, aber auch dort eher zu vernachlässigen.
      Gibt womöglich für TT das Führpferd, hat aber insgesamt nicht eine einzige Form in der jüngeren Vergangenheit gezeigt, die es begründen würde, sie ernsthaft in etwaige Überlegungen mit einzubeziehen.
      Lg Rumpel
      mich würde ein Ergebnis unter den Top 3 heute nicht überraschen - Ansätze waren durchaus vorhanden und Gegnerschaft ist auch nicht so dolle - einzig der zu erwartende Rennverlauf bereitet mir Sorgen, daMedusa sich vermutlich das Rennen selbst gestalten muss
      habe mir soeben erst das Rennen anschauen können und habe der tapferen Medusa wohl zuviel zugetrautFehleinschätzung meinerseits 8)
      Da warst du nicht alleine @wettfuchs, ich dachte auch dass Medusa nach der letzten Leistung heute weiter wäre ;(