Jackpot-Serie zur PMU-Abendrennen-Premiere

    • Mit der derzeit gültigen TRO ist eine Zurücksetzung von Haller hinter Biendl nicht möglich.
      Ich bin sehr sicher, dass die Rennleitung von dieser Sanktionsmöglichkeit Gebrauch gemacht hätte, so es sie denn gäbe.
      So hat man es so belassen um nach dem Serafino Fauxpas nicht noch mehr Ärger mit der PMU zu bekommen. Ich hätte mit dieser TRO auch so entschieden. Da ist die Rl, egal wie sie entscheidet der Arsch.
      Ich hoffe inständig, dass die überarbeitete TRO das Instrument der Zurücksetzung beinhaltet sobald das Genehmigungsverfahren durchlaufen ist.

      Wir hätten uns viel Ärger und berechtigten Unmut ersparen können, wäre dies bereits längst passiert.
    • Benutzer-Avatarbild

      alexander schrieb:

      Wie die Multis miteinander im Verhältnis stehen weiß ich nicht, weiß nicht mal wie man Multi 5,6 spielt
      Multi 5 , 6 und auch 7 sind Vollkombis mit entsprechender Anzahl von Pferden die eine Multi 4 sind . Ob man eine Multi 5 abgibt a 25 € oder 5 x eine Multi 4 a 5 € bleibt gleich

      Multi 5 a 25 €

      1 2 3 4 5

      oder

      Multi 4 a 5 €

      1 2 3 4
      1 2 3 5
      1 2 4 5
      1 3 4 5
      2 3 4 5

      weil die Multi 4 zahlt immer das 5 fache der Multi 5

      Generell gilt folgendes ( AUSNAHME WÄRE WENN DIE GARANTIE BEZAHLT WIRD AUF ZUM BEISPIEL MULTI 6 )

      Multi 4
      Multi 5 das 5 fache zahlt die Multi 4
      Multi 6 das 15 fache zahlt die Multi 4 und 3 fache zahlt die Multi 5
      Multi 7 das 35 fache zahlt die Multi 4 und das 7 fache zahlt die Multi 5 bzw. das 2.33 fache die Multi 6

      Beispiel gestern die Quoten der Multi in Chantilly im 4. Rennen

      4 - 3 - 9 - 64 aus 4661,50:1
      4 - 3 - 9 - 6 - X4 aus 5132,30:1
      4 - 3 - 9 - 6 - X - X4 aus 644,10:1
      4 - 3 - 9 - 6 - X - X - X4 aus 718,90:1
      Alle sagten : Das geht nicht. Dann kam einer , der wusste das nicht und hat's gemacht .

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von High Roller ()

    • Die Multi 5 bietet schöne Kombimöglichkeiten, die anderen natürlich auch.
      Beispiel:
      In der ersten Reihe 4 Pferde, drei davon müssen kommen, in der zweiten Reihe die chancenreichen Ergänzungspferde.
      Z.B. 3 a 50E.
      Kostet 150
      Wenn von den 4 in der ersten Zeile 3 kommen und 1 Ergänzungspferd trifft man die Multi 5 für 50 Euro. Wenn alle 4 gesetzten kommen für 150E.
      Hat den Vorteil, dass 1 Bankpferd umfallen kann!
      Nur mal so, für den ein oder anderen evtl. interressant.
      Geht natürlich auch mit kleinem Einsatz.
    • Die PMU rettet quasi den Deutschen Tabrennsport.
      Über die PMU wird pro Rennen in etwa der 40-50fache Umsatz
      im Vergleich zum deutschen Toto erzielt.
      Über rund 1 Jahrzehnt stößt man diese Wetter, die solch immensen
      Umsatz hauptsächlich mit Platz- Drillings- Zwillings- Platzzwillings- und Multiwetten erzeugen
      mit dieser Höchststrafenregelung vor den Kopf und nimmt ihnen damit jegliche Chance diese Wetten
      dennoch zu treffen.
      Und erst jetzt kommen die deutschen Funktionäre (eventuell) auf die Idee auch
      die TRO in dieser Beziehung den Wettern anzupassen, die den deutschen Sport zumindest
      momentan retten.
      Gibt es eigentlich auch Funktionäre des Deutschen Trabrennsports die sich in
      den Wetter hineinversetzen können ?
      In dieser Zeit gefühlt ca. 50mal geschrieben, das man in dieser Form nicht mit dem
      PMU-Wetter umspringen darf.
      Die deutschen Wetter, die man mit dieser Regelung über fast 2 Jahrzehnte von der Bahn
      und aus den Buden getrieben hat interessiert es aber sowieso nicht mehr.

      Loser, andere Erklärung fällt dir nicht ein ?
      Könnte hier ja schreiben, was so Mancher der letzten Strategen
      hier dank der gut gefüllten PMU-Töpfe so denkt und meint,
      aber dann bekomme ich hier Bahnverbot.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Gristow ()