Neue Quoten-Darstellung und Mindesteinsatz

    • Neue Quoten-Darstellung und Mindesteinsatz

      Zwei weitere Schritte neben der Senkung der Abzüge in den Sieg- und Platzwetten werden ab dem 6. Januar umgesetzt.

      German Tote wird bei der Quotendarstellung von der Darstellung zu 10 auf zu 1 wechseln.

      Aus 13 wird damit 1,3 und aus 35 wird 3,5, um zwei Beispiele zu nennen. „So kennen es die Kunden von fast allen anderen Anbietern im Bereich Sportwette und Rennwette“, sagt Riko Luiking, Geschäftsführer von German Tote.

      Der Mindesteinsatz in den Sieg- und Platzwetten steigt auf zwei Euro, was laut Luiking eine Anpassung an das tatsächliche Wettverhalten darstellt. Vor der Euro-Umstellung im Jahr 2002 betrug der Mindesteinsatz 2,50 Mark bzw. 5 Mark auf einigen Bahnen.

      Quelle: galopponline.de


      Ich werde mich an diese unsägliche Kommaverkrüppelung bei der Quotenbekanntgabe nicht mehr gewöhnen, aber wen schert schon meine Meinung... :)

      Gepaart mit gesenkten Abzügen also der Heilsbringer für den Rennsport. Ich drück fest die Daumen.

      Von einer geplanten Großwette auch weiterhin weit und breit keine Spur.
    • Dafür ist schon zu lange die Wette mit 50 Cent spielbar. Kann ich mir nicht mehr vorstellen, dass das mehr bringen würde. An Geld in Deutschland kommt man nur noch an Viererwetten und den V-Wetten. Müssen halt richtig was rüberschreiben, dann zieht sowas auch. Mir immer noch ein Rätsel, warum man bei den Galoppern den Platzzwilling anbietet. Mini Umsätze und völlig uninteressant.
    • Benutzer-Avatarbild

      Lanti schrieb:

      Den Mindesteinsatz in der DW auf 1 Euro anzuheben wäre sinnvoller, siehe Österreich.
      Früher kostete jede Kombi 2,50 DM, da gab's aber auch mal Quote, wenn es etwas Links kam.
      Aber wie schreibst du so schön, wen schert schon meine, unsere Meinung.
      Das ist der Grund warum ich nie in Österreich eine Dreierwette spielen würde.
      1 € ist völlig überteuert.
      In Frankreich kannst du alles für 0,50 Cent spielen .. sogar die Zweierwetten.
      Das finde ich vorbildlich!!
    • Benutzer-Avatarbild

      Lanti schrieb:

      Dass dadurch der Umsatz nicht zwangsläufig höher wird ist klar. Aber eine Kombi für 20 oder 30 Euro spielen oder treffen mehr als bei doppeltem Einsatz. Ein Pferd 1/2 und 7 dazu kostet 42 Euro. In Ö 84E. Zu DM Zeiten 210 DM.
      Bin überzeugt, dass die Quoten besser wären und evtl. dadurch auch der Umsatz wieder steigen würde.
      @Lanti
      Ich gebe Dir recht.

      Aber beachte bitte noch einen zusätzlichen Aspekt. Die Wetter können bei der in D bestehenden Konkurrenzsituation Toto-/Bookiewette entscheiden, ob sie weiterhin für 0,50 abgeben, denn die Bookies werden einen Teufel tun, von ihrem ehemaligen Erfolgsmodell (1 DM), auf das sie in den 90-ern ein Monopol hatten, abzuweichen.

      Möglicherweise sollte German Tote mal mit den führenden Online-Bookies ein freundschaftliches Gespräch darüber führen.
      Kein(e) Witz(e).
    • Benutzer-Avatarbild

      profiler schrieb:

      Ich werde mich an diese unsägliche Kommaverkrüppelung bei der Quotenbekanntgabe nicht mehr gewöhnen,
      Sehe es genauso wie @profiler, die permanenten Komma-Werte sind für mich hochgradig nervig. Schau häufig die österreichischen Rennen an und war heuer in Baden , da wären Ohropax fast schon Pflicht.
      Der Vergleich mit Sportwetten hinkt insofern, als dort nicht regelmäßig Quoten durchgesagt werden; für die Ansage die bisherige Form sicher die bessere.
    • Benutzer-Avatarbild

      profiler schrieb:

      Ich werde mich an diese unsägliche Kommaverkrüppelung bei der Quotenbekanntgabe nicht mehr gewöhnen, aber wen schert schon meine Meinung...
      Mich schert deine Meinung, weil ich der gleichen bin!

      Gerade Rennberichte von heute gecheckt. Eventualquoten mit Komma ( "für 1"), tatsächliche Quoten ohne Komma ("für 10").
      Entweder oder... Mein Rat: lasst es bei "für 10"! Da wissen 99,9% der Wetter, was Sache ist und dem "neuen" Wetter kann man
      vermitteln, dass die Darstellung noch aus der guten alten Zeit stammt. Dann weiß er wenigstens, dass es die mal gab...

      Erinnert euch an folgende Situation: da steht einer im Tribünenhaus und schreit "ey, ich hab dat Ding, ohne den Zwölwer, dat muss doch wat geben..."
      Schon mal gehört, oder?
      Zukünftig dann: "ey, ich hab dat Ding ohne den Eins-komma-zweier ..."

      Leute, macht den Sport für den Wetter nicht ganz kaputt!!!