Vorschau Wien-Krieau (PMU-Renntag) - Sonntag 09.12.18

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vorschau Wien-Krieau (PMU-Renntag) - Sonntag 09.12.18

      1.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 15:15

      Power BMG (2) muss zwar das Rennen aus der zweiten Reihe in Angriff nehmen, sollte nach seinen drei überzeugenden Siegen aber weiter auf der Erfolgsspur bleiben. Bezaubernde Jeannie (7) hat ebenfalls eine beeindruckende Serie von drei Erfolgen en suite aufzuweisen und wird den Favoriten das Leben nicht leicht machen. Gräfin Alamati (9) agierte bei den letzten Auftritten nicht so schlecht wie die Ergebnisse zeigen und hat es in dieser Prüfung um eine Spur leichter, sodass ein Top-3 Ergebnis herausschauen kann. Callina Mystere (6) zeigte sich bei den letzten Starts unterschiedlich, sollte bei passenden Bedingungen jedoch um ein Platzgeld mitmischen. Charlot Venus (8) geht mit schlechter Startnummer in die Prüfung, verkaufte sich gegen starke Konkurrenz jeweils knapp ausserhalb der Geldränge aber nicht so schlecht und kann durchaus eine bessere Prämie sehen. Apples (1) zeigte vereinzelt schon ihr Laufvermögen an und ist fehlerfrei sicherlich nicht unmöglich für eine vordere Platzierung. King Attack Venus (3) muss primär einmal wieder fehlerfrei um den Kurs kommen, kann dann aber vielleicht um ein kleineres Geld kämpfen. Black Jack (5) hat keine leichte Aufgabe vor sich und wird wie zuletzt bestenfalls ein kleineres Geld holen können. Sunny Boy (4) konnte schon einige Starts nicht sonderlich auffallen und gilt als krasser Aussenseiter.

      Power BMG (2) – Bezaubernde Jeannie (7) – Gräfin Almati (9)

      Einschätzung: 2-7-9-6-8-1-3-5-4


      2.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 15:40

      Meli G Goes (2) hätte sich nach ihren sehr guten Platzierungen nun endlich einen vollen Erfolg verdient. Miss Electionday (4) konnte sich beim dritten Rang am 21.10. und zuletzt Rang vier aus der zweiten Reihe ein wenig anzeigen und sollte durchaus Chancen auf einen Spitzenplatz besitzen. Unique Diamant (1) konnte die sehr starke Qualifikationsleistung nie wirklich bestätigen, kann über dieSprintstrecke aber vielleicht erstmals gefallen. Power Prime Time (8) zeigte sich zuletzt in Ebreichsdorf trotz aufwendigen Rennverlauf sehr stark und ist glattlaufend weit vorne zu erwarten. Indigo Mo (3) gibt sein Lebensdebüt, konnte in Wels aber weit vorn Chuppa Chups einlangen der in der Vorwoche mit Rang drei nicht so schlecht zu gefallen wusste, womit auch Indigo Mo gleich eine gute Rolle spielen kann. Bellissima (5) hat es eine kleine Spur leichter als bei ihren letzten Auftritten und kann daher um ein Platzgeld mitmischen. CC O (6) gefiel in der Quali bis zum Fehler nicht so schlecht und ist bei glattem Gang gleich für eine Prämie gut. Thunderstruck (7) konnte bei seinen Starts in der zweiten Jahreshälfte nicht überzeugen, zeigte aber am 23.06. enormes Laufpotenzial womit er überraschen kann. Big Gold Nugget (10) war bisher noch nicht fehlerfrei über den Kurs gekommen und ist ein sehr schwerer Patron, der allerdings ohne Fehler sicherlich ganz weit vorne landen kann. Tecumseh (9) konnte schon längere Zeit nicht gefallen und muss sich deutlich gesteigert zeigen um Chancen zu besitzen.

      Meli G Goes (2) – Miss Electionday (4) – Unique Diamant (1)

      Einschätzung: 2-4-1-8-3-5-6-7-10-9


      3.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 16:05

      Celin Venus (14) hat eine schwere Ausgangslage trifft in wohl vorletzten Rennen vor der „Pension“ in derzeitiger Form auf schlagbare Konkurrenz. Joyride Venus (12) läuft momentan auch in starker Verfassung und gilt ihrerseits selber als heiße Siegkandidatin versteht sie sich mit Thomas Royer doch stets sehr gut. Blue Diamond SR (11) hatte zuletzt den Rennverlauf gegen sich, zeigte davor aber auch stets starke Leistungen und musste sich am 07.10. erst auf den letzten Metern Joyride Venus geschlagen geben womit sie bei passenden Bedingungen ebenfalls gut bei Chance auf eine Top-3 Platzierung sein sollte. Aristocat SR (13) konnte bei den letzten Auftritten ebenfalls wieder besser gefallen und sollte bei zügiger Fahrt und idealem Rennverlauf gut mitmischen können. Onyx Venus (4) siegte zuletzt gegen sehr gute Konkurrenz und geht mit günstiger Startnummer ins Rennen, sodass er wie zuletzt ein gutes Rennen vorfinden kann um ein gutes Geld mitzunehmen. Action Campari (9) hat es aus der zweiten Reihe gegen die hier starke Konkurrenz nicht leicht, ist bei etwas Rennglück aber sicherlich auch ein Kandidat für ein besseres Geld. Joyce Venus (7) gefiel bei den letzten zwei Auftritten mit Rang zwei und einem Sieg hervorragend und zeigte dabei dass sie mit der Führung deutlich stärker ist als aus dem Feld. Auf Grund der guten Beginner innerhalb wird es diesmal wohl aus dem Feld gehen, womit es wohl um ein kleineres Geld gehen wird. Whiteland Charly (2) läuft hat es mit starker Gegnerschaft zu tun, kann seine Form jedoch wie in der Vorwoche für ein kleines Geld nutzen. Boogie Woogie (6) zeigte bei seinen letzten Auftritten kleine Ansätze und kann möglicherweise überraschen. Angelina Marie (5) muss sich gegenüber der letzten beiden Auftritte wieder von besserer Seite zeigen um es in die dotierten Ränge zu schaffen. Fero Gigaro (10) musste in der Vorwoche durch die zweite Spur ohne Führpferd und war somit chancenlos, die Distanz und auch der Startplatz in der zweiten Reihe sprechen diesmal gegen ihn. Ing Baier (8) hat die starke Form von der ersten Jahreshälfte zur Gänze verloren und muss sich langsam wieder an bessere Leistungen herantasten. Redoute (3) konnte beim dritten Rang am 21.10. sehr gut gefallen, diese Leistung jedoch bei den letzten zwei Starts nicht bestätigen womit sie wieder deutlich von besserer Seite agieren muss. Sultan Venus (1) ist auf Grund seiner letzten Leistungen einer der Aussenseiter im Feld, jedoch konnte er heuer schon sehr gute Leistungen bringen womit er vielleicht den Startplatz aus der ersten Reihe zu einer Überraschung nutzt.

      Celin Venus (14) – Joyride Venus (12) – Blue Diamond SR (11)

      Einschätzung: 14-12-11-13-4-9-7-2-6-5-10-8-3-1


      4.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 16:35

      Dottore (6) zeigte nach der Pause mit Rang vier auf, musste zuletzt aber durch äusseren Spuren was ihm nicht sehr behagt hatte und er nur im geschlagenen Feld landete. Bei idealem Rennverlauf ist er auf alle Fälle ein heißer Sieganwärter. Diva Starling (5) läuft seit Wochen in konstant guter Form und hätte sich gegen Ende ihrer Karriere nun einen Sieg verdient. Fiorino Ogden (7) kommt nach langer Pause wieder an den Ablauf, kommt edoch aus recht starker Garnitur weshalb er sehr chancenreich sein sollte. Andover Mo (10) hat aus der zweiten Reihe zwar nicht die ganz optimalen Voraussetzungen, jedoch ist er wenn auf seiner Lieblingsdistanz alles passend ist ein Kandidat für ein besseres Geld. Happy Boy (9) ist auf längeren Distanzen besser aufgehoben, zeigte in den letzten Wochen jedoch vereinzelt Ansätze womit er auf alle Fälle wie in der Vorwoche ein Anwärter auf eine Prämie ist. Money Mic (1) muss sich gegenüber der letzten Leistungen gesteigert präsentieren, kann über die Sprintstrecke aber vielleicht die günstige Startnummer für eine Überraschung nutzen. Vicky Venus (11) hat es wie zuletzt aus der zweiten Reihe nicht einfach, ist bei günstigen Bedingungen aber für eine Überraschung wie am 28.10. möglich. MS Zeus (8) hat die Startnummer gegen sich, kann bei passendem Rennverlauf aber um ein kleineres Geld kämpfen. Royal Balou (3) muss mehr bringen als bei den letzten Starts, kann aber durchaus überraschen. JS Capitol Hill (4) konnte ebenso schon längere Zeit nicht überzeugen wie auch Poppea (2), womit diese beiden Pferde als krasse Aussenseiter in die Prüfung gehen.

      Dottore (6) – Diva Starling (5) – Fiorino Ogden (7)

      Einschätzung: 6-5-7-10-9-1-11-8-3-4-2


      5.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 17:00

      MS Batman (10) zeigte sich zuletzt mit Rang drei wieder von besserer Seite und hat in dieser Prüfung eine lösbare Aufgabe vor sich. Grace Attack Venus (7) ist in der Vorwoche recht unauffällig geblieben, hatte sie doch nie freie Fahrt und sollte daher diesmal wieder deutlich besser entsprechen können. Fergie Venus (8) muss zwar mit der äussersten Nummer ins Rennen gehen, die Form der 7-jährigen ist jedoch recht gut sodass sie sich im Kampf um einen Top-3 Platz einschalten können sollte. Evolution (9) muss das Rennen aus der zweiten Reihe in Angriff nehmen, hat jedoch recht gute Beginner vor sich womit er unterwegs eine gute Lage haben sollte um sich im Endkampf für ein besseres Geld zu empfehlen. Rebell Venus (6) agierte bei den letzten zwei Starts fehlerhaft, geht er glatt um den Parcours kann er bei zügiger Fahrt im Speed um ein Platzgeld mitmischen. Keystone Venus (2) gefiel im Probelauf nicht so schlecht und sollte trotz des nicht sehr aufregenden Formenbildes bei guter Chance sein. Bond Venus (5) hat es diesmal ein wenig leichter als bei den letzten zwei Starts, womit er bei günstigen Bedingungen im Endkampf um ein besseres Geld zu finden sein sollte. Jamaica Mo (4) zeigt sich sehr unterschiedlich, kann ihren guten Antritt jedoch nutzen um sich eine günstige Ausgangslage zu verschaffen um wie am 28.10. zu überraschen. Eragon (3) hatte bei den letzten Starts die Rennverläufe gegen sich und muss sich wieder von besserer Seite zeigen, hat aber generell eine wohl zu schwere Aufgabe vor sich. JS Lexus (1) muss mit einer Steigerung gegenüber der letzten Starts aufwarten, kann dann aber seine günstige Startnummer vielleicht zu einem Geldgewinn nutzen.

      MS Batman (10) – Grace Attack Venus (7) – Fergie Venus (8)

      Einschätzung: 10-7-8-9-6-2-5-4-3-1


      6.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 17:30 - PMU Premium Race 1

      Varenne Venus (4) bestätigte den dritten Platz vom 18.11. mit einem noch stärkeren dritten Rang in der Vorwoche, musste er doch das gesamte Rennen in zweiter Spur ohne Führpferd absolvieren und ist in diesem Amateurfahren wohl das zu schlagende Pferd. Paola Hall (8) ist jedoch ebenso sehr stark in Schwung konnte sie doch zwei Siege in Serie feiern, zuletzt gar die gesamte Distanz in dritter Spur womit sie fehlerfrei abermals für den Sieg gut ist. Easy (5) zeigte sich auch mit ihren Besitzer weiterhin in starker Form und ist ebenfalls eine heiße Anwärterin für einen Top-3 Platz. Monas Number One (10) konnte zuletzt mit zwei starken Platzierungen gefallen, muss diesmal allerdings das Rennen aus der zweiten Reihe in Angriff nehmen womit ein optimaler Rennverlauf notwendig sein wird um abermals unter die ersten Drei zu gelangen. Garbo Venus (3) bliebt zuletzt in zweiter Spur ohne Führpferd hängen und hatte ab der Schlusskurve keine Reserven mehr, ist bei günstigeren Bedingungen aber durchaus für ein besseres Geld gut. Algier B (12) konnte bei seinen letzten Starts im Speed mit kleineren Geldgewinnen gefallen und ist abermals für ein kleineres Geld vorstellbar. Flower Venus (6) agierte zuletzt fehlerhaft, zeigte sich davor aber gut in Schuss und kann bei passendem Rennverlauf in die besseren Geldränge gelangen. Cinq Fois Bellini (1) hatte es beim letzten Auftritt mit zu starker Gesellschaft zu tun, kann diesmal aber die günstige Startnummer nutzen um zu überraschen. Je taime H (11) zeigt sich sehr unterschiedlich, konnte über die Sprintdistanz schon gute Leistungen bringen womit sie durchaus ein kleineres Geld anvisieren kann. Cobalt du Lilas (9) hat es mit der Ausgangslage aus der zweiten Reihe ähnlich schwer wie zuletzt und zählt zu den Aussenseitern. Leo Venus (2) tritt in neuer Hand an, konnte aber bei den letzten Starts nicht überzeugen und muss sich deutlich gesteigert zeigen um Chancen zu besitzen. Ossi (7) kommt nach einer längeren Pause an den Ablauf, zeigte sich im Probelauf aber sehr unsicher und muss erst einmal glatt über den Kurs kommen.

      Varenne Venus (4) – Paola Hall (8) – Easy (5)

      Einschätzung: 4-8-5-10-3-12-6-1-11-9-2-7


      7.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 18:00 - PMU Premium Race 2

      Aquila Venus (7) siegte bei ihren ersten Amateur-Auftritt in souveräner Haltung und kann sich in dieser Form abermals durchsetzen. Cok Jet Venus (4) gewann in der Vorwoche über die Sprintstrecke Start-Ziel sehr sicher und ist sicherlich der härteste Herauforderer für Aquila Venus. What A Babe (10) kommt nach einer Pause wieder an den Ablauf, zeigte bis auf den fehlerhaften Auftritt zuletzt jedoch immer sehr starke Leistungen sodass sie gleich nach der Pause ganz vorne mitwirken sollte. Royal Roc (6) hat innerhalb von sich sehr gute Beginner und muss daher auf eine günstige Lage hoffen um an den Sieg von zuletzt anschliessen zu können. Dexter (8) verfügt wie schon öfter gezeigt über enormes Laufvermögen, hat diesmal jedoch eine ungünstige Ausgangslage womit er ebenso auf optimale Bedingungen hoffen muss um ganz vorne mitzumischen. Odessas Boy (3) kann seinen sehr starken Antritt nutzen um sich eine gute Ausgangslage für den Endkampf zu verschaffen um besser als in der Vorwoche abzuschneiden. Tosca King (2) tritt gegen sehr starke Gesellschaft an und wird wie Trainingsgefährtin Amber (1) wohl um kleinere Gelder mitmischen. Shark dei Veltri (12) geht mit dem Startplatz aus der zweiten Reihe mit schwieriger Aufgabe ins Rennen und wird wohl auch eher nur um eine kleinere Prämie kämpfen. Titus (5) gefiel beim dritten Rang in der Vorwoche im Finish recht gut, gilt diesmal aber Grund der schlechteren Ausgangslage aber als Aussenseiter. Robinia Diamant (11) hat es wie bei ihren letzten Auftritten wohl deutlich zu schwer und geht gemeinsam mit dem aus einer Pause kommenden Pretty Lover (9) als Aussenseiter an.

      Aquila Venus (7) – Cok Jet Venus (4) – What A Babe (10)

      Einschätzung: 7-4-10-6-8-3-2-1-12-5-11-9


      8.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 18:30 - PMU Premium Race 3

      Jagaro Mo (12) konnte in den letzten ähnlichen Bewerben immer wieder starke Leistungen bringen und ist trotz seiner nicht gerade ganz optimalen Ausgangslage leicht zu favorisieren. Raphael Venus (10) war zuletzt mit einigen Reserven festgesessen und war daher in einer Kampfankunft schlussendlich nur auf Rang fünf im Ziel angekommen, zeigte jedoch ebenfalls seine Hochform und ist je nach Rennverlauf auch ein heißer Sieganwärter. Wotan Casei (11) enttäuschte in München trotz optimalen Bedingungen, war allerdings dort noch topfit an den Ablauf gekommen und sollte daher diesmal besser abschneiden. Sammi MS (9) hat bei seinen letzten Starts in ähnlicher Garnitur gute Leistungen gezeigt und ist bei passendem Rennverlauf auch ein Kandidat für ein besseres Geld. Freeman Venus (8) hat wie zuletzt beim Debüt in dieser Gewinnklasse eine schwere Aufgabe vor sich, ist aber durchaus für eine vordere Platzierung gut. Stravinskij Bigi (4) zeigte heuer stets sehr starke Leistungen, hat aber wohl die bisher schwerste Aufgabe in dieser Rennsaison vor sich, ist aber dennoch nicht komplett ohne Chance auf eine Top-Platzierung wenn es die Bedingungen zulassen. Mister Big Yankee (7) zeigte sich bei den letzten Starts sehr unterschiedlich, ist für ein kleineres Geld aber nicht auszuschliessen. Milow (2) zeigte sich nach kurzer Pause mit Rang fünf von nicht so schlechter Seite ist die Kurzstrecke doch so gar nicht seine Distanz, womit er in dieser Prüfung für eine Überraschung möglich erscheint. Tipsport Boy (1) hatte bei den letzten Starts den Rennverlauf gegen sich, kann bei günstigeren Bedingungen aber vielleicht die ideale Startnummer für einen kleineren Geldgewinn nutzen. Bara Diary (6) kann hier vielleicht von ihrer Startschnelligkeit profitieren um sich in eine günstige Lage für eine Überraschung schieben zu können, ist ansonsten aber wohl als Aussenseiterin zu sehen. Tripp Venus (5) läuft in sehr ordentlicher Form, jedoch ist die Gegnerschaft in dieser Prüfung möglicherweise eine Spur zu stark womit er als Aussenseiter in die Partie geht.

      Jagaro Mo (12) – Raphael Venus (10) – Wotan Casei (11)

      Einschätzung: 12-10-11-9-8-4-7-2-1-6-5 – Nichtstarter: 3 Lucky Larry


      9.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 19:00 - PMU Premium Race 4

      American Dream (2) eilt von Sieg zu Sieg und ist nach den zuletzt immer wieder leichten Erfolgen auch in dieser Prüfung als Favoritin zu sehen. Somebody’s Diamond (6) hatte verletzungsbedingt heuer noch nicht sein wahres Können zeigen können, ist fehlerfrei aber wohl ein sehr starker Herausforderer für die Favoritin. Virgil Venus (1) steigerte sich bei den letzten Starts stetig und sollte wie bei den letzten zwei Starts eine prominente Rolle spielen. SisterAct Diamant (3) ist schnell aber heikel wie der Sieg in Berlin am 08.07. gezeigt hat. Beim Start nach der Pause landete sich wieder einmal am „Turm“, kommt sie jedoch fehlerfrei über den Kurs kann sie ganz weit vorne landen. Atmos Ro (5) konnte im Probelauf wieder eine gute Figur abgeben und somit seine bisherigen Leistungen bestätigen womit er trotz der starken Konkurrenz ein gutes Geld mitnehmen sollte. Namibia (4) gefiel in der Vorwoche mit dem Ehrenplatz recht gut, hat es diesmal aber mit ein wenig stärkerer Konkurrenz zu tun wodurch es wohl diesmal um ein kleineres Geld gehen wird. Credit Venus (7) hat es wie bei seinen letzten Starts nicht einfach, ist für eine kleinere Prämie ebenso chancenreich wie die sehr unterschiedlich auftretende Tosca Queen (8) die mit der ungünstigen Startnummer auf ein ideales Rennen hoffen muss. Gift Greenwood (9) siegte in Kirchberg gegen deutlich leichtere Konkurrenz und gilt in dieser Prüfung als Aussenseiter. Komtess Bo (10) konnte ausser beim vierten Rang am 05.11. zuletzt kaum auffallen und ist auf Grund der Startposition nur krasse Aussenseiterin.

      American Dream (2) – Somebody’s Diamond (6) – Virgil Venus (1)

      Einschätzung: 2-6-1-3-5-4-7-8-9-10


      10.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 19:30 - PMU Premium Race 5

      Popeye Diamant (9) läuft in sehr starker Form und kann trotz der zweiten Reihe diesen doch recht offenen und interessanten Bewerb an seine Fahnen heften. Muscle Boy As (7) verkaufte sich im Hunyady mit Rang vier sehr gut und ist bei passenden Bedingungen sicherlich unter den ersten Drei zu finden. Tosca Victory (11) hat aus der zweiten Reihe mit erstmals Matthias Schambeck im Sulky eine schwierige aber nicht ganz unlösbare Aufgabe vor sich und sollte ebenfalls ganz vorne mitmischen. Lord Brodde (5) ist besser als die Platzierungen momentan zeigen und sollte diesmal doch deutlich weiter vorne landen als bei seinen letzten Auftritten. Born Alone (3) hat es in dieser Gesellschaft natürlich nicht leicht, zeigte bei seinen letzten Starts jedoch immer wieder sehr gute Leistungen und ist wie bei seinen letzten Auftritten ein Platzgeldanwärter. Palema Photo (6) kann von seinen enormen Antritt profitieren um in weiterer Folge ein Rennen an der Innenkante vorzufinden um ein besseres Geld mit in den Stall zu nehmen. Tonight Cem (10) wagt sich gegen starke Gegner, befindet sich jedoch in sehr guter Form womit er nicht gänzlich zu vernachlässigen ist. Global Player (4) befindet sich in guter Form, benötigt jedoch alles sehr passend um in dieser Prüfung ganz vorne mitzumischen. Special (1) konnte seinen starken Ansatz vom 16.09. in Ebreichsdorf danach nicht mehr bestätigen und muss sich von besserer Seite zeigen um Chancen zu besitzen. New Generation (8) geht mit sehr schlechter Startnummer ins Rennen und gilt nach seinen letzten Vorstellungen als Aussenseiter. No Gelt Face (2) konnte in dieser Garnitur heuer kaum zur Geltung kommen und ist ebenso als Aussenseiter zu sehen.

      Popeye Diamant (9) – Muscle Boy As (7) – Tosca Victory (11)

      Einschätzung: 9-7-11-5-3-6-10-4-1-8-2


      11.Rennen – 2600 Meter (Bänderstart) – Startzeit: 20:00 - PMU Premium Race 6

      Pferde 1-2: 2600 Meter; Pferde 3-7: 2620 Meter; Pferd 8: 2640 Meter

      Brador (7) hat gerade nicht das beste Formenbild zur Hand, ist auf dieser Distanz jedoch sehr gut aufgehoben und fehlerfrei wohl das zu schlagende Pferd. Dean les Jarriais (4) konnte seinen bisher einzigen Gastauftritt in Österreich erfolgreich gestalten und wird auch auf die diesmal 500 Meter längere Distanz eine sehr gute Rolle um den Sieg spielen. Alpha Pan (8) hat zwar mit der hohen Zulage keine leichte Aufgabe, zeigt sich aber weiterhin in konstanter starker Form womit er auch in dieser Prüfung unter den ersten Drei landen sollte. DJ D’Urfist (2) zeigt heuer eine starke Saison, wird es gegen die genannten Pferde aber nicht leicht für einen Top-3 Platz haben. Abetka TF (3) ist momentan um kleinere Gelder bemüht und sollte ein ebensolches auch in dieser Prüfung anvisieren können. Andalou (6) zeigte sich bei den bisherigen Auftritten sehr unterschiedlich, ist bei optimalem Rennverlauf aber durchaus für ein besseres Geld möglich. Boogie Pat (5) muss sich von deutlich besserer Seite zeigen als bei seinen letzten Auftritten, ist aber sicherlich nicht ganz ohne Chance auf ein besseres Geld. Casino Maro (1) hat sich jetzt in bessere Form gelaufen, jedoch scheint hier die Konkurrenz zu stark.

      Brador (7) – Dean les Jarriais (4) – Alpha Pan (8)

      Einschätzung: 7-4-8-2-3-6-5-1


      12.Rennen – 3100 Meter (Autostart) – Startzeit: 20:30 - PMU Premium Race 7

      Nanny McPhee (5) sollte die lange Distanz sehr entgegenkommen und der siebente Jahressieg somit gelingen. Sulley (9) zeigte sich bei den letzten Starts ein wenig unterschiedlich, jedoch schien auch er stets keinerlei Probleme mit längeren Distanzen zu haben womit er sicherlich als erster Herausforderer zu sehen ist. Truman Venus (2) hat sich in eine sehr gute Form gelaufen und ist sicherlich auch ein heißer Kandidat für die Top-3. Ginestro S (7) konnte beim vierten Platz im Speed nicht so schlecht gefallen und könnte in dieser Steherprüfung ebenfalls eine sehr gute Figur abgeben. Pinocchi O (8) kommt nach einer Pause wieder an den Ablauf, der Probelauf war sehr ordentlich und auch über die Steherstrecke konnte er schon gefallen sodass er für ein gutes Geld in Frage kommt. ReventoJ (4) sollte fehlerfrei im Bereich eines kleineren Geldgewinnes anzusiedeln sein. Paparazzi Diamant (1) konnte sich zuletzt mit Rang drei sehr stark präsentieren und kann vielleicht abermals überraschen. Ria Venus (3) hat sicherlich die Kraft und das Laufvermögen für diese lange Wegstrecke, ist jedoch sehr fehleranfällig und muss daher erst glatt über den Kurs kommen. Shimmy Fortuna (6) muss sich von deutlich besserer Seite als bei den letzten Starts zeigen und gilt als krasse Aussenseiterin.

      Nanny McPhee (5) – Sulley (9) – Truman Venus (2)

      Einschätzung: 5-9-2-7-8-4-1-3-6

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von AS79 ()

    • Folgende Jackpots und Auszahlungsgarantien kommen am Sonntag, 09.12.18 zur Ausspielung:

      • Super 6-Wette Auszahlungsgarantie in Höhe von 3.500 Euro (netto) - Rennen 3-8
      • Viererwette-Jackpot in Höhe von 14.607,50 Euro (brutto) im 8.Rennen (Abschluss Super 6)
      • Dreierwette-Jackpot in Höhe von 2.225 Euro (brutto) im 10.Rennen
      Wie bereits in einem anderen Thread angeregt bzw. bemerkt sollte sich diesmal am Wettmarkt vor allem alles um die Viererwette (G4) drehen. Eine Verdoppelung ist denke ich einmal das mindeste was erreicht wird, bei einem Single-Ticket somit über 20.000 Euro netto möglich. Aber selbst bei einem Favoriten-Einlauf kann man sich mit kleinem Geld sicherlich über meiner Schätzung nach 250-300 Euro freuen. Wetttechnisch dabei zu sein in diesem Rennen ist also sicherlich kein Fehler ;) .
    • Das Thema hat eher etwas mit Kosten zu tun. Deutsche Pferde müssen ja für Rennen nach Österreich ein- oder ausgeführt sein bzw. werden.

      Pferde die in Österreich stationiert sind bzw. auch in österreichischem Besitz stehen sind so gut wie alle auf Dauer eingeführt bzw. aus Sicht des HVT auf Dauer ausgeführt. Auf Zucht- und Standardrennen hat das keinerlei Auswirkung, sonst könnten ja die Pferde von Gerhard Mayr oder auch von anderen Trainern und Besitzern die dauerhaft ausgeführt sind auch nicht starten.

      Bei vereinzelten Pferden ist wohl wenn sie nicht auf Dauer ein- bzw. ausgeführt sind wohl eher der Gedanke das sie ein paar Rennen in Österreich erhalten, aber der Hauptaugenmerk auf deutschen Rennen liegt.

      Obiges heißt eher das jeder Verein seine eigenen Bestimmungen dazu hat und was @charly meint sieht man in der Datenbank des HVT.
    • Die Änderungen zum Renntag sind unter diesem Link zu finden:

      krieau.at/index.php/renntage/renntag/informationen?id=966

      Trotz vieler internationaler Rennen hoffe ich zumindest auf Beteiligung bei den Dreier- und Viererwettenjackpot (Rennen 10 bzw. 8), wo vor allem die Viererwette lukrativ werden kann mit den Jackpot von über 14.600 Euro (brutto) knapp 10.000 Euro (netto) - ich gehe von einer Verdoppelung bis sogar ein wenig mehr aus ;) - am Mikro werde ich auch zu hören sein (voraussichtlich Rennen 7-12), also Ton abschalten bitte :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AS79 ()