Vorschau Wien-Krieau (PMU-Renntag) - Samstag 01.12.18

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vorschau Wien-Krieau (PMU-Renntag) - Samstag 01.12.18

      1.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 15:35
      Celin Venus (7) sollte bei ihren letzten gemeinsamen Auftritt mit Sabrina Gruber gute Chancen haben den fünften gemeinsamen Erfolg zu feiern, womit dieses Duo ungeschlagen bleiben würde. Dahinter sind wohl Speedy As (6) und Aristocat SR (5) die schärfsten Herausforderer, die zuletzt konstante gute Leistungen zeigten und somit eine gute Rolle spielen sollten. Vanessa P (4) konnte heuer vereinzelt auch schon aufzeigen und zwei „Freunde-Bewerbe“ für sich entscheiden und auch ein glattlaufender Pink Pearl (3) ist chancenreich auf ein mögliches Platzgeld. Ariano (1) konnte im Probelauf nicht so schlecht gefallen, dennoch müsste wohl alles ganz ideal ablaufen um im Abschlussrennen seiner Karriere ganz vorne mitzumischen. Blackjack Venus (2) ist derzeit ein wenig ausser Tritt, kann aber wohl auch glattlaufend eher nur ein kleineres Geld mitnehmen.

      Celin Venus (7) – Speedy As (6) – Aristocat SR (5)

      Einschätzung: 7-6-5-4-3-1-2


      2.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 16:00

      Honey’s Boy (4)
      legte die Maidenschaft in sehr gutem Stil ab und kann an diesen Erfolg gleich anschliessen, hat aber mit Free Soul (6) und Dream Gill (7) zwei starke schon gegen stärkere Gegner angetretene Konkurrenten gegen sich. Free Soul (6) hielt sich zuletzt recht ordentlich gegen gute Gegnerschaft und kann die innere Startnummer gegenüber Dream Gill nutzen. Dream Gill (7) konnte ihren einzigen Start über die Sprintstrecke erfolgreich gestalten und sollte auch in dieser Prüfung um den Sieg kämpfen. Bellissima (3) konnte bei ihren kleineren Geldgewinnen zuletzt nicht so schlechte gefallen und könnte diesmal von der ersten Startreihe profitieren um vielleicht ein Platzgeld zu ergattern. Lady Sunshine (2) verkaufte sich bei den letzten Auftritten in guter Gesellschaft ebenso nicht so schlecht und kann vielleicht auch um ein Platzgeld überraschen. Undine (8) war zuletzt fehlerhaft gewesen, ist glattgehend aber durchaus nicht ungefährlich für die Favoriten. Sultan of Swing (1) muss sich wie auch Black Jack (5) ein wenig gesteigert zeigen um Chancen auf eine Prämie zu besitzen.

      Honey’s Boy (4) – Free Soul (6) – Dream Gill (7)

      Einschätzung: 4-6-7-3-2-8-1-5


      3.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 16:30

      Abano Dream Venus (1)
      legte beim Start nach der langen Pause ein sehr flottes Tempo vor, zollte diesem im Finish aber Tribut verkaufte sich mit Rang fünf aber dennoch nicht so schlecht womit er diesmal durch dieses Rennen gefördert aber vielleicht als Sieger hervorgehen könnte. Fiesta Venus (14) hat zwar keine ideale Ausgangslage, sollte jedoch bei passendem Rennverlauf unter den ersten Drei landen. Diva Starling (6) zeigte sich bei ihren letzten Starts gut in Schuss und kann in derzeitiger Form wieder ganz vorne mitmischen. Ponte Venus (5) ist sicherlich auf der Mitteldistanz diesmal wieder besser aufgehoben als zuletzt und kann durchaus wieder eine bessere Rolle spielen. Henry TN (7) benötigt auf dieser Wegstrecke alles passend, ist bei idealen Bedingungen aber sicherlich ein Platzgeldkandidat. Shalanda (8) geht nicht gerade mit idealer Startnummer ins Rennen, konnte bei den Starts in Wels und in der Krieau am 21.10. jedoch sehr ordentliche Leistungen zeigen sodass bei etwas Rennglück eine gute Platzierung nicht auszuschliessen ist. Happy Boy (10) kam zuletzt im Finish noch gut auf und ist bei passendem Rennverlauf für eine Überraschung nicht aus der Welt. Nanuk K (13) trifft es nicht ganz so schlecht an, muss auf Grund der schlechten Startnummer aber alles optimal antreffen um Chancen auf ein besseres Geld zu besitzen. Vicky Venus (12) überraschte zuletzt mit Rang zwei, muss diesmal aber aus weitaus schlechter Position das Rennen in Angriff nehmen und gilt daher dennoch wieder als Aussenseiterin. James Brown (9) konnte bei seinen letzten Auftritten nicht überzeugen und muss eine Steigerung verraten um am Preiskuchen mitnaschen zu können. Stakkato (4) stolperte zuletzt über das Sulkyrad eines anderen Teilnehmers, wäre ohne diesem Malheur aber wohl im Kampf um ein kleines Geld zu finden gewesen und ist somit für eine Überraschung nicht unmöglich. Zarewitsch (11) konnte heuer noch nicht überzeugen und hat eine schwere Aufgabe vor sich. Royal Balou (3) hat es wie zuletzt sehr schwer, während die heuer noch nicht auffallende Poppea (2) als krasse Aussenseiterin ins Rennen geht.

      Abano Dream Venus (1) – Fiesta Venus (14) – Diva Starling (6)

      Einschätzung: 1-14-6-5-7-8-10-13-12-9-4-11-3-2


      4.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 16:55

      Samovar As (5)
      gab zuletzt erst im Finish nach, trifft es in dieser Prüfung aber recht günstig an und kann heuer erstmals im Kampf um den Sieg angetroffen werden. Super Toft (6) war zuletzt wie auch Sir Michel (7) in sehr starker Gesellschaft zumeist ohne Chance, jedoch haben auch diese beiden Pferde gute Voraussetzungen auf eine Top-Platzierung in dieser Prüfung. Arctic Lord (1) geht als sehr guter Beginner mit idealer Startnummer an den Ablauf und kann nach seinem kaum aussagekräftigen Österreich-Debüt nach längerer Pause diesmal schon ein deutlicheres Lebenszeichen von sich geben. Bass Victory (11) zeigte sich auf der Kurzstrecke im August von nicht so schlechter Seite, und könnte trotz zweiter Reihe bei passendem Rennverlauf ein gutes Geld sehen. Floor Charisma (10) ist zwar ebenfalls durch die zweite Startreihe gehandikapt, ist fehlerfrei aber sicherlich auch für ein besseres Geld möglich. Revento J (12) hat es hier mit starker Konkurrenz zu tun, kann aber wie bei den letzten Starts um ein kleineres Geld mitmischen. Boomer (8) verriet zuletzt einen starken Ansatz, geht jedoch mit schlechter Ausgangslage ins Rennen und muss auf ein wenig Rennglück hoffen um eine Prämie mitnehmen zu können. Easy Lover (4) hat es hier durchaus mit Konkurrenz zu tun auf die er auch in seiner Gewinnklasse trifft, womit ein kleiner Geldgewinn nicht unmöglich erscheint. Rio de Alar (9) ist schnell aber fehleranfällig und trifft zudem wohl auf zu starke Konkurrenz womit er als Aussenseiter zu sehen ist. Verdict de Crennes (13) hat eine zu schwere Ausgangslage vor sich, wird aber wohl für die anstehenden Prüfungen im Winter in Schuss gehalten. JS Capitol Hill (2) trifft es wie auch Messi (3) deutlich zu schwer an.

      Samovar As (5) – Super Toft (6) – Sir Michel (7)

      Einschätzung: 5-6-7-1-11-10-12-8-4-9-13-2-3


      5.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 17:20

      Hot Hulk (2)
      konnte in der Qualifikation einen sehr starken Eindruck hinterlassen und kann durchaus gleich die Maidenschaft ablegen. Tirana (6) versprang sich zuletzt kurz nach dem „Ab“ ist fehlerfrei aber ebenso eine heiße Sieganwärterin. The River H (7) kommt nach einer Pause wieder an den Ablauf, kann aber seinerseits nach der guten Leistung beim vierten Platz im August nun gefördert zu seinem ersten Lebenssieg kommen. Escada OK (4) eröffnete im gestreckten Galopp und muss somit erst einmal glatt über die ersten Meter kommen, ist dann aber sicherlich ebenso im Endkampf zu erwarten. Costa Rica (10) vergaloppierte sich bei ihrem A-Bahn Debüt in der Startphase, konnte danach aber noch sehr gut nachlaufen und ist fehlerfrei für ein kleines Geld gut. Incadance (8) kommt nach einer Pause wieder an den Start, könnte nun aber gefördert an den Ablauf gebracht werden und ist sicherlich auch nicht zu vernachlässigen. Makemehappy (5) konnte bisher ihre Qualileistung noch nicht so recht bestätigen, kann glattgehend wie am 05.11. aber eine Prämie holen. Conway Photo (3) hielt bis zur Schlusskurve gut mit und muss sich etwas steigern, kann aber durchaus ein kleines Geld anvisieren. Chuppa Chups (1) muss sich sicherlich gegenüber der Quali ein wenig steigern, kann die günstige Startnummer aber für einen Geldgewinn nutzen. Madness (11) und Helena Newport (9) konnte bei ihren letzten Starts nicht gefallen und müssen sich deutlich gesteigert präsentieren.

      Hot Hulk (2) – Tirana (6) – The River H (7)

      Einschätzung: 2-6-7-4-10-8-5-3-1-11-9


      6.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 17:45

      Grace Attack Venus (9)
      läuft in sehr starker Form und kann von einem schnellen Rennen profitieren um wie am 28.10. zum Sieg zu gelangen. Mc Donald Venus (4) konnte heuer beide Auftritte mit Christoph Fischer siegreich gestalten und ist daher ebenso ein heißer Sieganwärter. Action Campari (7) verkaufte sich bei seinen letzten Sprintauftritten sehr gut und befindet sich gut in Schuss, hat jedoch eine schlechte Ausgangslage womit er auf ideale Bedingungen hoffen muss. Sherlock (13) geht zwar mit hoher Startnummer in die Prüfung, sollte bei passendem Rennverlauf aber dennoch weit vorne mitmischen können. Angelina Marie (3) sollte sich als sehr schnelle Beginnerin eine gute Ausgangslage für den Endkampf verschaffen können und ist daher ebenso für eine bessere Prämie möglich. Jamaica Mo (6) benötigt alles passend, kann dann jedoch ähnlich wie zuletzt ganz weit vorne landen. Ardo Goal (12) hat es aus der zweiten Reihe als schneller Beginner nicht einfach, ist für ein kleineres Geld aber nicht auszuschliessen. Whiteland Charly (2) befindet sich gut in Schuss, hat es diesmal jedoch mit deutlich stärkerer Konkurrenz zu tun womit er wohl alles ganz optimal antreffen muss. Fero Gigaro (8) hat keine optimale Ausgangslage, ist als Sprintspezialist aber dennoch nicht ganz ausser Acht zu lassen. Harsateur (10) muss sich von besserer Seite zeigen als bei seinen letzten Starts um etwas Zählbares mit in den Stall nehmen zu können. Eragon (5) verfügt zwar über einen schnellen Antritt, hat innerhalb von sich aber ebenso schnelle Beginner womit ihm ein möglicherweise unangenehmer Rennverlauf blühen könnte. Sweet Venus (11) ist längeren Distanzen stärker einzuschätzen und gilt daher wie der es nicht einfach antreffende JS Lexus (1) und die mit ganz schlechter Startnummer antretende Viva Venus (14) als Aussenseiter.

      Grace Attack Venus (9) – Mc Donald Venus (4) – Action Campari (7)

      Einschätzung: 9-4-7-13-3-6-12-2-8-10-5-11-1-14


      7.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 18:15

      Skeeter Venus (9)
      musste zuletzt nur stärkere Gegner anerkennen, geht aus der zweiten Reihe hinter dem startschnellen Liberty Venus weg und sollte somit bald eine gute Position inne haben und diese Prüfung an seine Fahnen heften. Pik Dame (7) befindet sich derzeit in sehr guter Form und siegte zuletzt noch recht leicht und wird wohl die schärfste Konkurrentin für den Trainingsgefährten sein. Liberty Venus (1) ist aktuell auf der Kurzstrecke um eine Spur stärker, verkaufte sich als Zweiter zuletzt aber auch sehr gut und wird abermals weit vorne zu finden sein. Yesterday Venus (2) gefiel im „Poschacher“ mit Rang vier recht gut und sollte fehlerfrei gute Chancen auf einen besseren Geldgewinn haben. Namibia (11) hat es zwar eine Spur einfacher als zuletzt, jedoch wird es aus der zweiten Reihe abermals schwer werden ganz nach vorne zu gelangen um ein Platzgeld sollte es aber gehen können. Varenne Venus (6) gefiel zuletzt im Speed sehr gut, benötigt allerdings mit der nicht optimalen Startposition ein passendes Rennen um abermals ein besseres Geld mitzunehmen. Gräfin Almati (4) ist kein einfach zu steuerndes Pferd womit sie in den Amateurbewerben noch nicht zu überzeugen wusste, befindet sich aber in guter Form und kann überraschen. Adessa (3) trifft es in dieser Prüfung recht schwer an, ist für ein kleines Geld aber nicht auszuschliessen. Jacques Lemans (10) zeigte zuletzt gute Ansätze, muss jedoch erst glatt über den Kurs kommen. Power Sofie (5) muss sich gegenüber der letzten Starts gesteigert präsentieren, trifft es aber wohl generell zu schwer an. Nordminka (8) hat es trotz des Rennens in den Beinen wohl abermals deutlich zu schwer.

      Skeeter Venus (9) – Pik Dame (7) – Liberty Venus (1)

      Einschätzung: 9-7-1-2-11-6-4-3-10-5-8


      8.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 18:45

      Juliano Mo (11)
      hat diesmal zwar den Nachteil der zweiten Startreihe, jedoch konnte er zuletzt sogar ein stärker besetztes Rennen für sich entscheiden womit er bei passendem Rennverlauf abermals siegreich bleiben sollte. A Chocolate Dream (3) ist als Blitzstarterin bekannt und kann diesen Umstand vielleicht für einen Start-Ziel Erfolg nutzen, hat es aber doch auch mit gewinnstärkeren Pferden zu tun womit sie sich erst beweisen muss. Cok Jet Venus (5) befindet sich weiterhin in guter Form, hat es gegen die stärkere Konkurrenz aber zunehmen schwerer, sollte über die Kurzstrecke jedoch abermals unter den ersten Drei landen können. Odessas Boy (6) bestätigte seine gute Form mit einem Sieg in zweiter Spur ohne Führpferd und ist bei optimalen Bedingungen ein heißer Top-3 Kandidat. Nothing Else (8) hat eine sehr schlechte Ausgangslage, ist bei halbwegs passendem Rennverlauf jedoch zumindest für ein kleines Geld gut. Osey Venus (4) hat es ähnlich schwer wie bei den letzten Auftritten und wird wohl um eine kleinere Prämie mitmischen. Scott (2) ist als schneller Beginner bekannt und kann sich bald eine günstige Innenlage suchen um so zu einem Geldgewinn zu kommen. Shark dei Veltri (10) findet aus der zweiten Reihe über die für ihn nicht so optimale Kurzstrecke schlechte Voraussetzungen vor und wird es selbst für ein kleineres Geld nicht leicht haben. Player Venus (9) muss sich gegenüber der letzten Leistungen deutlich gesteigert zeigen, hat aber durchaus das Laufvermögen um zu überraschen. Hariesine (1) tritt zwar auf ihrer Lieblingsdistanz an, trifft aber auf zu starke Konkurrenz und zählt wie die schon einige Starts nicht wirklich auffallende Lendava (7) als krasse Aussenseiterin.

      Juliano Mo (11) – A Chocolate Dream (3) – Cok Jet Venus (5)

      Einschätzung: 11-3-5-6-8-4-2-10-9-1-7


      9.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 19:15

      Santiago Diamond (7)
      zeigte sich nach längerer Pause mit dem Ehrenplatz gleich gut in Schuss und sollte diesmal bereits als Sieger hervorgehen können. Dexter (1) kann als schneller Beginner seine gute Startnummer ausnutzen um fehlerfrei vielleicht einen Start-Ziel Erfolg zu holen. Super Hall (4) ist auf Grund der letzten Siege natürlich auch wieder zum Favoritenkreis zu zählen, hat es mit den genannten Pferden aber mit starker Konkurrenz zu tun und muss auf ein ideales Rennen hoffen um abermals gewinnen zu können. Terra Metro (8) geht mit ungünstiger Startnummer in die Prüfung, kann bei halbwegs passender Lage unterwegs jedoch im Speed um ein Platzgeld kämpfen. Perfect Catch MS (10) konnte im Vorjahr hauptsächlich bei PMU-Rennen in der Schweiz die Hälfte seiner Lebensgewinnsumme holen und läuft weiterhin in ordentlicher Form, benötigt aber aus der zweiten Reihe alles passend um die Favoriten stellen zu können. Estelle Autriche (3) ist momentan sehr gut in Schuss und kann nach den starken Leistungen über die Steherstrecke auch in dieser Sprintprüfung ein gutes Geld holen. Tipsport Boy (5) hat keine ideale Startnummer erwischt und wird auf einen günstigen Rennverlauf hoffen müssen um wie am 28.10. ganz vorne landen zu können. Latte Macchiato (6) zeigt sehr unterschiedliche Leistungen, findet er jedoch Bedingungen wie zuletzt vor ist er abermals für eine Überraschung gut. Simoni’s Natural (9) hat es aus der zweiten Reihe schwer, kann aber vielleicht die günstige Ausgangslage hinter Mitfavorit Dexter für eine Überraschung nutzen. Iceman Bo (2) trifft auf sehr starke Konkurrenz, kann aber seinen guten Antritt nutzen um sich eine gute Ausgangslage zumindest für einen kleineren Geldgewinn zu verschaffen. Nostradamus Face (11) hat es in dieser Prüfung ähnlich schwer wie bei seinem letzten Auftritt.

      Santiago Diamond (7) – Dexter (1) – Super Hall (4)

      Einschätzung: 7-1-4-8-10-3-5-6-9-2-11


      10.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 19:45

      Kiwi’s Rascal (7)
      konnte auf seiner Lieblingsdistanz den ersten Jahreserfolg holen und kann nun gleich nachlegen. Wonder Boy (6) hatte es bei seinen letzten zwei Auftritten nicht gerade optimal angetroffen, sollte bei passenden Bedingungen aber ganz weit vorne landen. Arizona DR (4) konnte nach der Pause mit Rang vier gefallen und sollte durch dieses Rennen gefördert diesmal unter den ersten Drei landen können. Zeta Jones Venus (2) kommt nach Pause wieder an den Ablauf und wird dieses Rennen womöglich noch benötigen, ist mit dem Staatsmeister im Sulky aber dennoch eine heiße Anwärterin auf einen Top-3 Platz. Ladi Venus (5) zeigte sich bei den letzten zwei Starts von sehr guter Seite und ist in dieser Form abermals weit vorne zu erwarten. MS Neymar (11) hat es aus der zweiten Reihe abermals nicht einfach, ist fehlerfrei aber durchaus ein Kandidat dem ein besseres Geld zuzutrauen ist verfügt er doch über enormes Laufvermögen. Margarete Venus (12) trifft es ein wenig leichter an als bei ihren letzten Starts und sollte daher nicht gänzlich vernachlässigt werden. Monas Number One (1) zeigte sich beim Ehrenplatz wieder von deutlich besserer Seite, trifft in dieser Prüfung aber womöglich auf zu starke Konkurrenz. PG’s Photo (8) ist als sehr schneller Beginner bekannt hat aber mit der äussersten Nummer in der ersten Reihe ganz schlechte Voraussetzungen und benötigt daher einiges an Rennglück um gut abschneiden zu können. Algier B (3) holte bei seinen letzten Starts kleinere Gelder, hat es auf Grund der starken Konkurrenz aber diesmal auch dafür zu schwer. Yellow Mystere (9) konnte bei den letzten Auftritten nicht so schlecht gefallen, hat es aus der zweiten Reihe gegen die hier zahlreiche gute Gegnerschaft aber nicht leicht. Casanova Venus (10) muss sich von besserer Seite zeigen als bei den letzten Auftritten um Chancen zu besitzen.

      Kiwi’s Rascal (7) – Wonder Boy (6) – Arizona DR (4)

      Einschätzung: 7-6-4-2-5-11-12-1-8-3-9-10


      11.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 20:15

      Shainox (8)
      konnte heuer ähnliche Prüfungen schon erfolgreich absolvieren und geht daher als Favorit ins Rennen. Kiwi Superstar (7) hatte bei seinen letzten Starts keine optimalen Rennverläufe und war zudem gegen sehr starke Konkurrenz angetreten womit bei besseren Bedingungen diesmal ein deutlich besseres Abschneiden zu erwarten ist. Algiers Angel (5) gefiel beim vierten Rang zuletzt nicht so schlecht und sollte mit ähnlicher Leistung diesmal unter den ersten Drei landen können. Uschi Venus (2) siegte zuletzt sehr leicht, trifft aber diesmal auf ein wenig stärkere Gegnerschaft womit alles passend sein muss ob hier ebenfalls ganz vorne mitzumischen. Ruby Venus (10) muss sicherlich mehr zeigen als beim Start nach längerer Pause, sollte allerdings durch dieses Rennen gefördert sein um zumindest um ein Platzgeld kämpfen zu können. Grievous Valley (9) agierte bei seinen letzten Starts sehr unglücklich und ist bei idealen Bedingungen ein Kandidat der eine Überraschung bringen kann. Talky’s Gold Venus (3) kommt nach einer Pause wieder an den Ablauf, muss sich aber von besserer Seite als zuletzt zeigen um hier zu bestehen. Titus (1) hat keine leichte Prüfung vor sich, kann die günstige Startnummer aber für einen kleineren Geldgewinn nutzen. Paparazzi Venus (4) befindet sich zwar weiterhin gut in Schuss, hat es gegen die doch deutlich gewinnstärkeren Konkurrenten aber wohl zu schwer. Lord Possessed (6) holte zuletzt zwar kleinere Geldgewinne, muss sich aber dennoch steigern um abermals weiter vorne mitmischen zu können.

      Shainox (8) – Kiwi Superstar (7) – Algiers Angel (5)

      Einschätzung: 8-7-5-2-10-9-3-1-4-6
    • Folgende Jackpots kommen an diesem Renntag zur Ausspielung:

      • Super 6-Wette Jackpot in Höhe von 3.822,13 Euro (brutto) - Rennen 3 bis 8
      • Dreierwette-Jackpot in Höhe von 4.366,50 Euro (brutto) im 4.Rennen
      • Viererwette-Jackpot in Höhe von 6.185,00 Euro (brutto) im 6.Rennen

      • Super-Finishwette (V4)-Jackpot in Höhe von 6.277,20 Euro (brutto) - Rennen 8-11



      Die Felder sehen wieder recht ausgeglichen aus, womit durchaus sehr lukrative Quoten zu erwarten sind.

      Für eine größere TG sicherlich noch zu klein die Töpfe aber so kleinere (4-6 Personen) könnte es sich schon lohnen ein wenig zu riskieren.

      Bei Super 6 rechne ich etwa mit bisschen mehr als Verdoppelung - ca. 9.000 Euro brutto im Pot - also etwas über 5.500 für Solo-Treffer
      Dreierwette ist meine Schätzung eine knappe Verdreifachung auf 12.000 - 13.000 Euro brutto - Solo-Gewinn über 8.000 Euro
      Viererwette könnte auf Grund der vielen Kombinationsmöglichkeiten auf etwa 20.000 Euro anwachsen - in etwa 14.000 Euro für Single-Ticket
      Super-Finishwette (V4) auch etwa auf 20.000 Euro - da kenne ich die Abzüge nicht genau, denke ca. 35% - also bisschen über 13.000 Euro.

      LG
      Alex
    • Die Änderungen zum Renntag sind unter diesem Link zu finden:

      krieau.at/index.php/renntage/renntag/informationen?id=965

      Könnten heute spannende Rennen werden. Derzeit leichter Schneefall, Bahn war gestern vor Beginn des Schneefalls in sehr gutem Zustand sodass eigentlich alles passend sein sollte für die heutigen Rennen. Im Laufe des Tages soll der Schneefall nachlassen.

      Auch wenn die Augen natürlich auf Schweden und Frankreich gerichtet sind - vlt. wandert ja der eine oder andere Euro auch in die Krieau in die Jackpots oder was die Siegwetten betrifft ab dem 7.Rennen in den PMU-Pool ;)

      Viel Spaß und spannende sowie erfolgreiche Rennen wünsche ich jedenfalls :D


      LG
      Alex