Vorschau Krieau (PMU-Renntag) - Montag 05.11.18

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vorschau Krieau (PMU-Renntag) - Montag 05.11.18

      1.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 16:30

      Abanos (5) befindet sich in sehr starker Verfassung und konnte alle seine Siege in den „Freunde“-Bewerben holen womit ein weiterer Erfolg folgen kann. Sedus (7) steigerte sich bei seinen letzten Auftritten stetig und kann den leichten Favoriten durchaus fordern. Speedy As (8) ist konstant unter den ersten Drei zu finden und sollte auch in dieser Prüfung wieder sehr gut mitmischen. Belle de Nuit (4) zeigte zuletzt mit Rang fünf in sehr starker Garnitur auf und kann bei Bestätigung dieser Leistung weit vorne landen. Pink Pearl (2) ist immer für einen Fehler gut, bei glattem Gang aber durchaus für ein Platzgeld möglich. Fergie Venus (6) muss wieder ein wenig mehr zeigen als bei den letzten zwei Auftritten, ist bei fehlerfreiem Rennen aber auch für eine bessere Prämie vorstellbar. Vanessa P (3) kommt nach einer kurzen Pause wieder an den Ablauf und benötigt gegen die starke Konkurrenz sicherlich alles passend. Henry TN (1) zeigt sich sehr unterschiedlich, trifft aber auf starke Konkurrenz womit die Aufgabe doch schwerer als zuletzt sein dürfte.

      Abanos (5) – Sedus (7) – Speedy As (8)

      Einschätzung: 5-7-8-4-2-6-3-1


      2.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 16:55

      Ella F (5)
      gegen ähnliche Konkurrenz in sehr gutem Stil und hat somit abermals sehr gute Siegaussichten. Meli G Goes (3) zeigte sich mit zwei dritten Plätzen sehr konstant und kann die gute Startnummer abermals für einen Top-3 Platz nutzen. Big Gold Nugget (7) verfügt über enormes Laufvermögen, ist jedoch sehr fehleranfällig womit er erst einmal glatt über den Kurs finden muss. Makemehappy (1) konnte bei ihrem Lebensdebüt den Eindruck aus der Quali nicht bestätigen und sprang zudem in der Entscheidung noch ein, möglicherweise ist sie aber durch diesen ersten Start gefördert und mischt diesmal weiter vorne mit. Faster than Usain (8) gefiel gegenüber der fehlerhaften Leistung in Wels ein wenig besser und ist bei weiterer Steigerung ein Platzkandidat. Miss Electionday (10) konnte ihre kleineren Ansätze mit Rang drei bestätigen, hat aus der zweiten Reihe diesmal aber eine bisschen schwerere Aufgabe vor sich und muss diese Leistung erst bestätigen. Cameron Venus (4) konnte nach dem guten zweiten Platz in Wels auch beim A-Bahndebüt gleich eine Prämie mitnehmen, muss für ein besseres Geld aber eine Steigerung verraten. Costa Rica (11) gefiel bei ihren Starts nach der langen Pause recht gut und ist sicherlich eine mögliche Überraschungskandidatin in dieser Prüfung. Honey’s Boy (9) kommt die Mitteldistanz sicherlich besser entgegen und ist fehlerfrei ebenso für eine Überraschung möglich. Mr Goldfinger (2) konnte seine Ansätze als Zweijähriger nicht bestätigen und geht daher als Aussenseiter an den Ablauf. Captain Barbossa (6) patzte bei seine Debüt schon früh im Rennen, konnte danach vereinzelt noch schnelle Gänge zeigen müsste sich für eine Prämie aber dennoch ein wenig steigern. Madness (12) konnte bei den letzten Starts nicht überzeugen und gilt als Aussenseiterin.

      Ella F (5) – Meli G Goes (3) – Big Gold Nugget (7)

      Einschätzung: 5-3-7-1-8-10-4-11-9-2-6-12


      3.Rennen – 2100 Meter (Bänderstart) – Startzeit: 17:25

      Pferde 1-4: 2100 Meter; Pferde 5-10: 2120 Meter; Pferde 11-12: 2140 Meter

      November Jess H (8)
      steht gut im Bewerb und kann fehlerfrei seinen zweiten Jahreszähler holen. Joyride Venus (11) muss viel Vorgabe leisten, befindet sich aber in sehr guter Form und versteht sich auch mit Thomas Royer stets sehr gut sodass trotz der hohen Zulage ein Top-3 Ergebnis herausschauen sollte. Redoute (9) konnte bei ihren letzten Auftritten gut gefallen und befindet sich im Aufwärtstrend womit sie hier abermals unter den ersten Drei landen kann. Diva Starling (4) konnte bei dritten Platz in der Vorwoche gefallen und kann die gute Ausgangslage von vorne abermals für ein gutes Geld nutzen. Whiteland Charly (7) siegte zuletzt in neuem Lebensrekord, benötigt über die Mitteldistanz jedoch alles passend um abermals ganz vorne mit von der Partie zu sein. Boogie Woogie (10) kommt nach einer Pause wieder an den Ablauf, ist bei passenden Bedingungen aber weit vorne zu erwarten. Xena Venus (12) hat mit der 40 Meter Zulage keine einfache Aufgabe vor sich, kommt jedoch aus starker Garnitur und ist für eine Überraschung nicht auszuschliessen. Ponte Venus (1) läuft in besserer Form und kann bei optimalem Rennverlauf durchaus wieder eine Prämie mitnehmen. Nanuk K (6) muss mehr zeigen als bei den letzten Auftritten, ist jedoch nicht gänzlich ausser Acht zu lassen. Royal Balou (2) gefiel beim vierten Platz zuletzt nicht so schlecht, muss diese Leistung aber erst einmal bestätigen kann dann aber durchaus wieder einen Geldgewinn mitnehmen. Stakkato (3) muss sich von deutlich besserer Seite zeigen als bei den letzten Starts um etwas Zählbares zu holen. Blackjack Venus (5) ist komplett ausser Form gekommen und muss sich wieder von deutlich besserer Seite zeigen.

      November Jess H (8) – Joyride Venus (11) – Redoute (9)

      Einschätzung: 8-11-9-4-7-10-12-1-6-2-3-5


      4.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 17:55

      Skeeter Venus (5)
      gefiel bei seinen zweiten Plätzen in Wels trotz Probleme in den Bögen recht gut, die Bahnführung in der Krieau sollte ihn deutlich besser entgegenkommen womit er seinen dritten Jahressieg holen kann. Il Capo dei Capi (8) ist vom Laufvermögen her bei glattem Gang ein starker Herausforderer und kann fehlerfrei nach seinem Sieg in Berlin seinen zweiten Lebenserfolg feiern. Namibia (10) befindet sich in Hochform, holte jedoch ihre drei Siege en suite auf die Sprintdistanz und muss zudem aus der zweiten Reihe antreten womit sie es hier deutlich schwerer hat. Virgil Venus (3) zeigte mit aufwendigem Rennen in zweiter Spur ohne Führpferd eine phantastische Leistung und sollte bei Bestätigung dieser Vorstellung die Favoriten in Bedrängnis bringen können. Anabelle Venus (1) hatte im „Poschacher“ vom Ende des Feldes nichts zu bestellen, konnte bei den Platzierungen davor aber nicht so schlecht gefallen hat es jedoch auch mit starker Konkurrenz zu tun womit es wohl eher um ein Platzgeld gehen wird. Laila Venus (6) hatte bei den letzten zwei Starts Pech mit dem Rennverlauf, kann bei passenderen Bedingungen aber um ein besseres Geld kämpfen. Flower Venus (9) konnte den starken Ehrenplatz mit Rang drei zuletzt bestätigen, benötigt aus der zweiten Reihe in diesem stark besetzten Rennen aber alles ideal um ganz vorne mitmischen zu können. Action Photo Star (2) zeigte sich zuletzt konstant um Platzgelder bemüht, hat es in dieser Prüfung aber deutlich schwerer und wird wohl eher nur ein kleineres Geld holen können. Replay J (7) muss deutlich mehr bringen als bei den letzten Starts um Chancen auf eine bessere Prämie zu haben. Cobalt du Lilas (11) hat eine schwere Ausgangslage und Aufgabe vor sich und gilt daher wie die ihr Jahresdebüt gebende Nordminka (4) als Aussenseiter.

      Skeeter Venus (5) – Il Capo dei Capi (8) – Namibia (10)

      Einschätzung: 5-8-10-3-1-6-9-2-7-11-4


      5.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 18:25

      Vinicio (5)
      konnte seine beiden Siege auf der Sprintdistanz feiern, trifft aber auf starke Konkurrenz und benötigt sicherlich alles optimal um auch den dritten Erfolg auf dieser Wegstrecke holen zu können. Victor Star (8) geht zwar nicht gerade mit der besten Startnummer in die Partie, zeigte mit Ausnahme des fehlerhaften Auftrittes im Trabreiten sehr starke Vorstellungen und kann seinen zweiten Jahressieg feiern. Alpha Pan (1) hatte es zuletzt mit der hohen Zulage zu schwer, zeigte sich ansonsten aber immer konstant ganz vorne mit von der Partie und sollte diesmal wieder unter den ersten Drei landen. Valerio Jet (9) konnte seit seiner Rückkehr auf Holland nicht so starke Leistungen bringen wie bei seinen ersten Auftritten in Österreich und muss sich steigern um hier ganz vorne mit von der Partie zu sein. Abetka TF (2) zeigt sich derzeit sehr konstant und kann bei günstigem Rennverlauf wie bei den letzten Starts durchaus wieder vorne mitmischen. Brador (4) ist auf längeren Distanzen deutlich besser aufgehoben, kann aber zumindest um eine kleinere Prämie kämpfen. Vieux Manoir (7) muss sich von besserer Seite als bei den letzten Auftritten zeigen um ein besseres Geld zu holen. Vision d’Habern (6) konnte nun schon einige Starts nicht überzeugen und gilt wie der bisher in Österreich noch nicht auffallende Boomer (3) als Aussenseiter.

      Vinicio (5) – Victor Star (8) – Alpha Pan (1)

      Einschätzung: 5-8-1-9-2-4-7-6-3


      6.Rennen – 2600 Meter (Autostart) – Startzeit: 18:55

      Zeppelin Venus (8)
      zeigte heuer durchgehen sehr gute Leistungen, hatte es zuletzt mit zu starker Gesellschaft zu tun sollte in „seiner“ Gewinnklasse aber wieder eine bessere Figur abgeben um womöglich seinen zweiten Jahreszähler einzufahren. Tosca King (3) hatte es in den Zuchtbewerben zu schwer, gefiel als Sechster im Flieger-Derby aber gar nicht so schlecht und ist zudem auf längerer Distanz besser aufgehoben womit er weit vorne landen sollte. Odessas Boy (6) kam zwei Mal im Speed sehr stark auf und trifft hier zwar auf gute Konkurrenz, aber es dennoch ein wenig leichter an womit auf alle Fälle ein Top-3 Platz gelingen sollte. Donatello Venus (1) siegte zuletzt sehr leicht und kann auch auf der Steherstrecke eine gute Figur abgeben um bei ganz optimalem Rennverlauf vielleicht auch um den Sieg zu kämpfen. Raika Venus (7) hat keine optimale Ausgangslage, sollte bei optimalen Bedingungen aber für ein Platzgeld möglich sein. Lord Possessed (12) hat es hier eine Spur einfacher als zuletzt, benötigt aber sicherlich ein wenig Rennglück um ganz vorne mit von der Partie sein zu können. Toni (10) zeigt unterschiedlich, kann bei zügiger Fahrt im Speed aber wie zuletzt mit einem besseren Geld überraschen. Angelina Marie (4) ist auf kürzeren Distanzen besser aufgehoben, ist für eine kleinere Prämie aber nicht aus der Welt. Gallanatics (11) konnte zwar ihren einzigen Jahressieg auf dieser Distanz feiern, ist aber generell auf kürzeren Distanzen stärker und auch fehlerfrei wohl nur für ein kleineres Geld möglich. Lendava (9) muss sich wieder von deutlich besserer Seite zeigen als bei den letzten Auftritten. Waikiki Venus (2) konnte in der zweiten Jahreshälfte noch nicht gefallen und geht gemeinsam mit der es hier schwer antreffenden Cadence (5) als Aussenseiterin in die Prüfung.

      Zeppelin Venus (8) – Tosca King (3) – Odessas Boy (6)

      Einschätzung: 8-3-6-1-7-12-10-4-11-9-2-5


      7.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 19:25

      Power BMG (1)
      musste sich nur der bisher ungeschlagenen My Day Venus knapp beugen und gewann seine letzten beiden Starts jeweils sehr sicher sodass er auch beim A-Bahn Debüt siegreich bleiben kann. Callina Mystere (9) konnte nach der Pause gleich mit Rang zwei gefallen, muss zwar aus der zweiten Reihe antreten, sollte hinter den guten Beginnern aber bald eine gute Lage haben um abermals im Endkampf prominent mitzumischen. Hulk Venus (2) gefiel beim dritten Platz auf der Mitteldistanz nicht so schlecht zeigte er doch auf der Sprintstrecke bisher seine besten Leistungen womit er eben auf diesem Weg diesmal vielleicht sogar den Favoriten gefährlich werden kann. Unforgettable (3) musste sich bisher mit Platzgeldern zufrieden geben und hat es auch diesmal wieder mit starker Konkurrenz zu tun, ein abermaliger Top-3 Platz sollte bei passendem Rennverlauf aber auch hier wieder möglich sein. Adessa (10) hat es gegen die starke Konkurrenz aus der zweiten Reihe nicht leicht, kann fehlerfrei aber durchaus um eine bessere Prämie kämpfen. Cinq Fois Bellini (7) konnte zuletzt einen Ansatz zeigen und ist auch in dieser Prüfung wieder für ein kleineres Geld gut. Lady Sunshine (4) hat eine schwere Aufgabe vor sich, ist auf der Sprintstrecke aber immer für einen Geldgewinn möglich. Tecumseh (5) muss sich gegenüber der letzten Starts deutlich gesteigert zeigen um Chancen zu besitzen. Tannhäuser (8) geht mit schlechter Ausgangslage in den Bewerb und ist daher wie der es ebenfalls schwer antreffende Sunny Boy (6) nur Aussenseiter.

      Power BMG (1) – Callina Mystere (9) – Hulk Venus (2)

      Einschätzung: 1-9-2-3-10-7-4-5-8-6


      8.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 19:50

      Love You Venus (10)
      kehrte nach der Startgaloppade beim vorletzten Starts umgehend auf die Siegerstraße zurück und ist wohl auch diesmal glattgehend ein heißer Sieganwärter. Bleu Roi (1) pausierte seit dem Vorlauf zum Deutschen-Traberderby, ist trotz des Auftrittes nach Pause aber sicherlich der wohl schärfste Herausforderer für den „Waldbaur“-Sieger. Truman Venus (4) hatte sich bei seinen letzten Auftritten enorm gesteigert, wird es zwar gegen die beiden Favoriten nicht einfach haben sollte aber dennoch wieder weit vorne mitmischen. Wonder Boy (6) kommt nach einer Pause wieder an den Ablauf, sollte aber dennoch gleich eine gute Rolle spielen können. Tosca Queen (2) hat es mit anspruchsvoller Konkurrenz zu tun, ist bei optimalen Bedingungen aber für ein Platzgeld nicht auszuschliessen. Revento J (8) zeigte bei den letzten Auftritten einen leichten Aufwärtstrend, benötigt auf Grund der schlechten Ausgangslage aber ein wenig Rennglück um abermals um ein besseres Geld zu kämpfen. Hariesine (7) hat mit äusserer Nummer auf der Mittelstrecke eine wohl zu schwere Aufgabe vor sich und kommt eher nur für ein kleineres Geld in Frage. Benetton Dream (3) muss ein wenig mehr zeigen als bei den letzten Starts um im Spitzenfeld dabei sein zu können. Rio de Alar (11) ist sehr fehleranfällig und muss erst einmal glatt über den Kurs finden, hat es aber wohl auch dann sehr schwer. Komtess Bo (5) konnte wie auch Josephin (9) schon länger nicht überzeugen womit diese beiden als krasse Aussenseiterinnen gelten.

      Love You Venus (10) – Bleu Roi (1) – Truman Venus (4)

      Einschätzung: 10-1-4-6-2-8-7-3-11-5-9


      9.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 20:15

      Grafenegg (5)
      zeigte ein sehr starkes Lebensdebüt und kann mit ähnlicher Leistung die ersten Zuchtrennlorbeeren seiner Karriere holen. Top Secret J (7) verkaufte sich im Speed mit Rang zwei ebenfalls sehr gut und kann wie der Sieger des Badener Zukunfts-Preis Italiano KP (6) ein harter Herausforderer für den Favoriten sein. Suzuki KP (1) konnte bis zu seinem Fehler trotz aufwendigen Rennverlaufes eine starke Leistungssteigerung zeigen und ist glattgehend für eine Überraschung vorstellbar. Catch me if you can (3) ist sehr schnell, muss jedoch erst einmal fehlerfrei ins Rennen finden um dann ein besseres Geld anvisieren zu können. Funny Rose Venus (2) zeigte ein ordentliches Renndebüt, muss sich gegenüber der Favoriten aber sicherlich steigern um weiter vorne mitmischen zu können. Emili MS (4) konnte zuletzt den starken Eindruck vom Lebensdebüt nicht bestätigen und muss sich hier von besserer Seite zeigen um eine bessere Prämie zu holen.

      Grafenegg (5) – Top Secret J (7) – Italiano KP (6)

      Einschätzung: 5-7-6-1-3-2-4


      10.Rennen – 3600 Meter (Bänderstart) – Startzeit: 20:40

      Pferde 1-3: 3600 Meter; Pferde 4-5: 3620 Meter; Pferde 6-7: 3640 Meter

      Guliano Bo (4)
      zeigte sich bei den letzten Starts von besserer Seite und kommt aus sehr starker Garnitur sodass er dieses Steherrennen durchaus an seine Fahnen heften kann. Estelle Autriche (6) verkaufte sich in den Steherbewerben bisher auch stets sehr gut und ist ebenso eine heiße Sieganwärterin. Mister Bi (7) konnte bei seinen letzten Starts in Wels einen Aufwärtstrend erkennen lassen und ist in dieser Steherprüfung sicherlich auch ein Kandidat für ein besseres Geld. Sir Michel (5) konnte heuer schon zwei gute Ansätze zeigen, diese danach jedoch nicht bestätigen, jedoch sollte er hier nicht ganz unbeachtet bleiben. Speedy Lendalund (2) kann glattgehend vielleicht überraschen, hat es aber wie die Bandgefährten Bass Victory (3) und Aura Olympic (1) gegenüber der klassemässig ein wenig höher einzuschätzenden Konkurrenz nicht leicht.

      Guliano Bo (4) – Estelle Autriche (6) – Mister Bi (7)

      Einschätzung: 4-6-7-5-2-3-1


      11.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 21:05

      Juwel Venus (3)
      gewann in Ebreichsdorf überlegen und in sehr guter Haltung sodass er hier das halbe Dutzend an Siegen voll machen kann. Mister Big Yankee (10) verkaufte sich zuletzt mit zwei Ehrenrängen sehr gut und sollte auch diesmal der schärfste Herausforderer für Juwel Venus sein. Aber auch Tripp Venus (5) befindet sich weiterhin in sehr guter Form, sodass er bei zügiger Fahrt und optimalem Rennverlauf für die beiden Favoriten gefährlich werden kann. Dexter (1) hat immer wieder Probleme in erlaubter Gangart gehalten zu werden, kommt er glatt über den Kurs sollte er eine gute Rolle spielen können. Tipsport Boy (4) konnte seinen Ausrutscher umgehend korrigieren, hat es in dieser Prüfung aber mit sehr starker Konkurrenz zu tun und muss somit auf passende Bedingungen hoffen um eine bessere Rolle zu spielen. Super Hall (2) trifft auf harte Gegnerschaft, kann fehlerfrei aber durchaus ein gutes Geld holen. Terra Metro (9) zeigte bei seinem Jahresdebüt eine sehr gute Leistung, ist jedoch auf ein schnelles Rennen angewiesen um seinen Speed ordentlich einsetzen zu können. Kiwi Superstar (7) hat eine sehr schwere Aufgabe vor sich und kommt wohl eher nur für ein kleineres Geld in Frage. Blättermann (6) muss deutlich mehr zeigen als bei den letzten Auftritten und geht gemeinsam mit den es hier wohl zu schwer antreffenden Mc Donald Venus (8) als Aussenseiter ins Rennen.

      Juwel Venus (3) – Mister Big Yankee (10) – Tripp Venus (5)

      Einschätzung: 3-10-5-1-4-2-9-7-6-8

    • Die Tipps der 14 Pressevertreter im Anhang.

      Die Änderungen zum heutigen Renntag findet man unter: krieau.at/index.php/renntage/renntag/informationen?id=963

      Wer sich auch mit Statistiken herumschlagen will im Anhang auch noch Fahrer- und Startnummerstatistiken

      LG
      Alex
      Dateien