Sensation! Orlando Jet im Hunyady am Start

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sensation! Orlando Jet im Hunyady am Start

      Vorschau Wien-Krieau (PMU), 28.10.2018

      Die Sensation ist perfekt! Der in österreichischem Besitz stehende Ausnahmetraber Orlando Jet kommt nach Wien und wird am Sonntag 28. Oktober im Trabrennpark Krieau beim traditionellen 119. Graf Kálmán Hunyady Gedenkrennen an den Start gehen. Dieses zählt zu den ältesten Rennen Europas und verspricht mit zahlreichen weiteren Läufen kurzweilige Stunden an Sport, Spiel und Spannung.

      Dank seines im heimischen Trabrennsport sowie auch international sehr engagierten Besitzers Walter Bauer geht damit für die heimischen Turf-Fans ein Traum in Erfüllung. Der dunkelbraune fünfjährige Hengst hat eine beeindruckende Bilanz vorzuweisen. In seinen 20 Rennen konnte er bereits knapp 300.000 Euro an Preisgeldern gewinnen. Erst vor kurzem wurde er mit seinem Trainer und ständigen Fahrer Rudi Haller Vize-Europameister der Fünfjährigen im Traber-Mekka Paris-Vincennes. Zuvor konnte er sich dort bereits zweimal siegreich präsentieren und erhielt aufgrund seiner famosen Leistungen eine Einladung zur Sprint-Weltmeisterschaft nach Stockholm.

      Als Hauptgegner von Orlando Jet gilt der von Conrad Lugauer trainierte, aus Schweden anreisende Breidabliks Nubbe. Er ist der absolut schnellste jemals in Österreich an den Start gekommene Traber und wird von seinem Sohn, dem Shootingstar Marc Elias gesteuert. Auch das verbleibende Feld kann sich mehr als nur sehen lassen! Mit dabei sind Italiens Trainerchamp Genarro Casillo mit der im österreichischen Besitz stehenden Ulalia und der italienische Silberhelm Antonio di Nardo mit Samurai BE. Auch Österreichs Spitzenfahrer wie Gerhard Mayr mit Muscle Boy As, Hubert Brandstätter jun. mit Sherie oder Christoph Fischer im Sulky von Stark Bi kämpfen um die Prämien. Als Außenseiter gelten Paolendry Like mit Marko Slavic und Saxicola Jet mit Martin Redl.

      Der Renntag beginnt um 15:10 Uhr mit den Mini-Trabern. Er beinhaltet darüber hinaus 12 Rennen, darunter sieben PMU-Premium-Races, die nach Frankreich und von dort in die ganze Welt übertragen werden. Das Graf Kálmán Hunyady Gedenkrennen wird um 18:50 Uhr gelaufen. Im Rahmen des Renntags werden die Tour Trotteur Francais, das Engelhart Gedenkrennen der Amateure und der Kampf der Geschlechter zu sehen sein, bei dem die aus den Vorläufen qualifizierten Stuten und Hengste aufeinander treffen.

      Für Stimmung auf den Rängen wird wie am Derby-Wochenende der bekannte Berliner Rennkommentator Murat Eryurt sorgen und gemeinsam mit Patrick Bogert zwischen den Rennen die Starter analysieren. Für das Wettpublikum stehen zahlreiche Jackpots und Auszahlungsgarantien zur Verfügung.

      Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt. So bieten wir Ihnen einerseits im zweiten Obergeschoss der Tribüne das Hunyady-Buffet in Kombination mit den Logenplätzen. Heinz Pucher und sein Team verwöhnen Sie von 15 Uhr bis eine halbe Stunde vor Rennende mit zahlreichen Köstlichkeiten, die Ihnen den Renntag so richtig schmackhaft machen. Nähere Informationen und das Reservierungsformular finden Sie hier Logen-Platz mit Krieauer Hunyady-Buffet 2018.pdf

      Im Außenbereich werden wieder der Food-Truck von Meat Luv und das Coffee-Bike Aufstellung nehmen. Dazu gibt es einen Weinstand, der das Angebot im SB-Restaurant ergänzt.

      Weitere Informationen zu diesem Renntag wie die Starterlisten, das Rennprogramm sowie im Laufe der Woche auch die Wettinfo und die Pressetipps finden Sie hier und in der Krieau-App.
      trotto.de - Die Pferdewette im Internet!