Bird Parker auf dem Weg zum Titel - Quinte+ 27. Okt 20.15h Mons

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bird Parker auf dem Weg zum Titel - Quinte+ 27. Okt 20.15h Mons

      Wie schon im Vorjahr findet die fünfte Etappe und damit das Finale der Tour der europäischen Traber in Mons statt und bekommt durch die Kombination der französischen Großwette, der Quinte, eine noch größere Aufmerksamkeit. Insgesamt zeichnet Mons schon zum vierten Mal als Ausrichter der französischen Königswette verantwortlich und ist damit Partner Nummer Eins der Franzosen.

      Im Punktekampf um die Krönung liegen Swedishman (6) und Bird Parker (3) noch gleichauf, der Schützling von Thierry Duvaldestin durch seine häufigeren Teilnahmen aber vorne. Hoffungen auf den Sieg in der Gesamtwertung kann sich Anna Mix (7) eigentlich nur machen wenn die Stute den finalen Lauf gewinnt und keiner der Führenden besser als Dritter wird.




      Bei den Fahrern liegt Jos Verbeeck mit 31 Punkten sieben vor Thierry Duvaldestin und ganze 15 Punkte vor dem Dritten Francois Lecanu. Damit sollte dem belgischen Hexer der Scheck über 7.500 Euro für den Sieger der Fahrerwertung nur noch schwer zu nehmen sein.




      Bei den Trainern könnte es für Duvaldestin zum ebenfalls 7.500 Euro wertvollen Scheck reichen, obwohl der Erfolgstrainer hier auch noch auf Platz Zwei liegt. Auf lediglich einen Punkt Vorsprung kann sich der andere Thierry namens Raffegeau nicht ausruhen. Beide haben zwei Starter mitgebracht und kämpfen um den Titel, wobei sich der Zweitplatzierte auch noch über 5.000 Euro freuen kann. Hier kommt aber auch noch Philippe Allaire ins Spiel, der mit Bird Parker den favoriten der Prüfung stellt und damit schnell die neun Punkte Rückstand aufholen kann.




      Punktewertung in allen Bereichen: 15 - 10 - 8 - 6 - 5 - 4 - 3 Punkte
      nicht platziert, disqualifiziert, angehalten oder gestürzt 1 Punkt

      Finale Tour Europeen Trotteur Francais / 20.15h / 120.000 Euro - 2300m Autostart
      1-8 erste Reihe / 9-16 zweite Reihe
      Zur Wettabgabe: trotto.de/rennen/Trab/Frankreich/Mons__Ghlin_/271017030206


      BIRD PARKER (3) war in den letzten Monaten fleißig unterwegs und hat unter anderem bei seinen beiden Teilnahmen gezeigt das er in diesem Wettbewerb wohl am meisten Klasse mitbringt. Mit Siegen in Avanches und Gelsenkirchen kommt er auch hier als klarer Favorit an den Ablauf. Zudem kann der vielseitige und zweitreichste Ready Cash-Sohn auf einen perfekten Startplatz setzen.

      Jos mit seinem Liebling unter den Trabern: "Pferd mit zwei Motoren - Bird Parker!"

      In ungewohnter Hand tritt die "Autostart-Spezialistin" ANNA MIX (7) von weiter außen und als Titelverteidigerin an. Sie ist wieder in Topform und wird für einen Podestplatz fest eingeplant auch wenn mit UPPERCUT DU MANCHE (1) ein guter Gegner wartet, der enorm vom innersten Startplatz profitieren wird.

      Der Vorjahressieger der Gesamtwertung SWEDISHMAN (6) musste sich vor Jahresfrist an gleicher Stelle mit Rang begnügen, hab aber im Alter noch genug Klasse um im Kampf gegen BILLIE DE MONTFORT (13) zu bestehen.

      Hinter den "Big Five" muss man den Sieger der spanischen Etappe BEAU GAMIN (8) ebenso auf dem Zettel haben, wie BON COPAIN (5), der sich immer wieder mit vorderen Platzierungen im Gespräch hält.

      TRUMAN DAIRPET (2) kann von innen für einen kleinen Rang in der Quinte mitmischen und darf neben dem zuletzt viel zu offensiv vorgetragenen BOEING DU BOCAGE (12) für die erweiterten Wetten vorgesehen werden.

      Ganz ausschließen kann man auch den vor Jahresfrist Drittplatzierten BOOSTER WINNER (15) nicht, der heute aber nicht auf seine Startschnelligkeit setzen kann.

      TOTEM D´AZUR (14) muss sich hauptsächlich auf seine Trabqualitäten besinnen, konnte sich aber zuletzt etwas stabilisieren. Für eine Überraschung ist er nie aus der Welt.

      Die zweite Farbe aus dem Stall von Thierry Duvaldestin VENISE (4) muss in der Hand von Nachwuchsfahrerin Hanna Huygens erstmal glatt um den Parcours kommen.

      Für TIGER DANOVER (10), der sich endlich mal von der Grundmarke den Gegnern stellen darf, steht über den ganz krummen ULEXA DES PLANS (11), UHENDO RIVELLIERE (9) und ASTOR DU QUENNE (16).

      Tipp:
      BIRD PARKER (3)
      ANNA MIX (7)
      UPPERCUT DU MANCHE (1)
      SWEDISHMAN (6)
      BILLIE DE MONTFORT (13)

      Für die Kombinationen: BON COPAIN (5) - BEAU GAMIN (8) - TRUMAN DAIRPET (2)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Luba Sonn ()