Wetten mit "System"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wetten mit "System"

      Hallo zusammen,

      ich bin Diplom-Mathematiker mit Schwerpunkt Statistik.

      Mich würde interessieren, ob es noch mehre Personen gibt, die versuchen nach System zu Wetten. Mit System meine ich dabei eine Wette ausgerichtet am Totalisatorstand kurz vor Start ab.

      Ich habe viel Rennberichte und Quoten analysiert und habe den Eindruck, dass es sehr schwer ist im Trabrennsport ein System zu finden. Angenommen man wettet immer die ersten 5 Pferde in vollkombi auf Dreierwette. Man gewinnt zwar jedes 2,5 Mal, aber meistens deckt dies nicht den Einsatz von 30€ pro Rennen. Spannend fand ich auch die Zweierwetter, aber hier schwanken die Quoten auch von Renntag zu Renntag. Das einzige was ich als gewinnbringend erachte ist die Vollkombi auf Viererwette mit 5000€ Garantie Auszahlung in Gelsenkirchen. Aber hier kostet eine Vollkombi mit 12 Pferden und 0,50€ Einsatz Schlappe 6000€. Also nicht praktikabel.....

      Wie ist es bei Euch? Wettet Ihr auch manchmal nach "System"? Wenn ja, wie?

      Viele Grüße, Henning
    • Benutzer-Avatarbild

      MrWanne schrieb:



      Angenommen man wettet immer die ersten 5 Pferde in vollkombi auf Dreierwette. Man gewinnt zwar jedes 2,5 Mal, aber meistens deckt dies nicht den Einsatz von 30€ pro Rennen....
      Sind damit die 5 am meisten gewetteten Pferde gemeint?
      Da gibt es aber ein Problem,gerade der 4te,5te Favorit kann sich ändern.
      Ich kannte mal einen der spielte den heißen an 1 und den co Favoriten an 3 und alle auf 2.
      Statistisch gesehen gar keine schlechte Wette,wenn die Sieg-Quoten sich nicht ändern würden.
      System geht meiner Meinung nur bei Sieg JP ab 10000,- aufwärts.
      Manche haben Glück wenn es um Geld geht. Andere haben Glück in der Liebe
      Ich habe nur Glück im Unglück

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von severin ()

    • ich such immer noch den mann aus dem buch vom stephen king "in einer kleinen Stadt"

      bei diesem mann der ein kleines Geschäft besaß konnte man bei einem "trabrennbahnspiel" die Pferde schon am vortag im spiel laufen lassen und am nächsten tag liefen sie dann in der echtversion auf trabrennbahn auch so ein. muss ich immer dran denken, fasziniert mich unheimlich, besser wie jede mathematik
    • Benutzer-Avatarbild

      severin schrieb:

      System geht meiner Meinung nur bei Sieg JP ab 10000,- aufwärts.

      Wie soll man das verstehen? Schon bei 100 Euro Einsatz senkt man die Quote, bei 1.000 Euro Einsatz bekommst du praktisch nur dein Geld zurück, da die Siegquote dann meist 10-12:10 ist. Richtig zocken kann man bei den Umsätzen nicht mehr. Viele Kombinationen in der Dreierwette lsind nicht mehr lohnend, denn wenn man alleine trifft, gibt es keine 25-30 Tausend Auszahlung (meine Top-Auszahlung war sogar einmal 36.500 DM), wie früher, sondern nur noch etwa 10 % davon.

      Systemwetten sind Unsinn, denn ein Pferdewetter setzt auf sein Wissen, nicht auf Glück oder Systemwetten. Ohne Informationsvorteil und Erfahrung (um Rennverläufe vorherzusehen) kannst Du auf Dauer nur verlieren.
      Fotofinish.de - Fotos von Daglfing
    • Systeme gab es so einige, auch Systemwetter.

      R. und W. spielten in den 70er-90ern bei 2 Knüppelheißen im Rennen diese grundsätzlich 2-3, Alle davor.
      Trafen damit viele 4- und fünfstellige Wetten.
      Der A. suchte zur selben Zeit auf den westdeutschen Bahnen 2-4 ausgeglichene Rennen pro Renntag aus.
      Und der Favorit mußte in diesen Rennen natürlich auf der Kippe stehen.
      Spielte in diesen Rennen die Strichlerwetten mit Einsatz von roundabout 500 DM im Rennen.
      Traf in den 90ern DRW reihenweise auf den westdeutschen Bahnen ab 40.000 aufwärts. Riesenserie. Traf ihn bspw. in Drensteinfurt am Derbytag.
      Traf an diesem Tage auch dort eine von 40.000. Sagte mir "Wolfgang, ich weiß jetzt wie es geht, die Rente ist gesichert"
      Heute platt wie ne Flunder, irgendwann verließ ihn das Händchen mit den richtigen Rennen aussuchen, und mit den dicken DRW auf westdeutschlands Bahnen, das hörte ja irgendwann auch auf.

      Arbeitskollege von mir, Programmierer, sehr helles Köpfchen, arbeitete per Assembler und Cobol (Pc war noch nicht)Lotto- 11er und Roulettesysteme aus. Leider auch schon tot.
      Hatte bei den Trabern die glorreiche Idee auf den Nachholeffekt zu setzen. Also fehlten in Dinslaken (weil dort an jedem Renntag 5stellige DRW kamen)
      bei den DRW mehrere Renntage u-u-u oder g-g-g oder u-g-g oder g-u-g bspw. spielten wir in undurchsichtigen Rennen nur die Ungeraden oder die Geraden, oder Ungerade- Gerade-Gerade bspw. Wir trafen gute Dinger. Kostete aber auch. Und natürlich auch ins falsche Rennen eingestiegen. hatte sich dann an diesem Tage mit dem Nachholeffekt schon erledigt.

      Und mein Herr Vater hatte in den 50ern- 70ern auch die alten Dinger drauf. "Jüngste Pferd mit der höchsten Gewinnsumme", Oder Pferde die lt.Aussschreibung
      noch soeben ins Rennen paßten. Und als Junge mußte ich in der DTZ immer bei den Pferden die Quoten unter 100 einkringeln. Und Pferde bei denen alle letzten 5 Quoten (die waren in der DTZ abgebildet) unter 100 standen, aber keinen Sieg und mehrmals dis. stehen hatten, wurden gespielt. Denn diese Pferde mußten ja irgendwie Laufvermögen haben, da immer gewettet, aber immer weg. Er traf auf diese Weise um die 60er innerhalb eines halben jahres 3 DRW alleine auf der Bahn.
      Knapp anne 50.000. Adesso mit Cr.Pütz. Stella Dora mit Jüppchen Döing und Editorus mit Dieter Lörcks oder Gograf mit Karl Thomzcyk, müssten es gewesen sein. Oder war es Stella Dora vor Adesso ? Lange her !

      Es gab Wetter die stellten gewisse Fahrer stur an 3.

      Oder fehlte in den letzten 5 Formen der 2. oder 3.Platz, ansonsten 1-5 vorhanden, wurden diese dann an 2 oder 3 gestellt.

      Und wir fuhren in den 70ern jeden Samstag nach Dinslaken, suchten ein paar Rennen aus. 1 Pferd 2-3, 4 Sieger davor mit 2-3 Mann.
      Ging alles über einen gewissen Zeitraum, bis es nicht mehr ging.

      Spielte selber auch gerne Pferde an 3, die reichlich dis stehen hatten, aber jeder auf der Bahn wußte, der oder die hat Laufvermögen.
      An 3 waren sie krumm, denn die Bahn stellte sie auf Grund des Laufvermögens nach Vorne.

      Rennen und Pferde beobachten, Intuition, Bauchgefühl, eigentlich geht nur dies so einigermaßen.
      Und ein bißchen Glück gehört auch dazu.

      Der gute alte Spruch meines "alten Herrn" gilt auch heute noch. "ist schwer an anderer Leute Geld zu kommen"

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Fifi beau Gosse ()

    • Benutzer-Avatarbild

      Snapshot schrieb:

      Benutzer-Avatarbild

      severin schrieb:

      System geht meiner Meinung nur bei Sieg JP ab 10000,- aufwärts.

      Wie soll man das verstehen?
      Das funktioniert nur,wenn der JP höher ist als die Abzüge des RV.
      Einfach dargestellt es ist wie beim Roulette mit 35 facher Auszahlung aber es gibt nur 34 Zahlen.
      33 Zahlen spielt man mit 1 Stück und die 34te mit 2 Stücken.Kommt diese bist du vorne,kommt eine andere bist du bei Null.
      Beim Pferderennen must du dann so wetten,das egal welche Pferd gewinnt man immer die gleiche Summe ausgezahlt bekommt und bei 2-3 Pferden stellt man etwas mehr rauf und wenn diese gewinnen ist man vorne.
      Ich selber habe das nie gespielt,aber ich kenne einige die sind in Chancen ausrechnen ziemlich gut und die haben das gemacht.
      Manche haben Glück wenn es um Geld geht. Andere haben Glück in der Liebe
      Ich habe nur Glück im Unglück
    • Benutzer-Avatarbild

      severin schrieb:

      Einfach dargestellt es ist wie beim Roulette mit 35 facher Auszahlung aber es gibt nur 34 Zahlen.
      33 Zahlen spielt man mit 1 Stück und die 34te mit 2 Stücken.Kommt diese bist du vorne,kommt eine andere bist du bei Null.

      Roulette-Regeln kann man nicht auf Pferde übertragen, da die nicht alle die gleiche Chance haben.

      Aber Wetter wie Du könnten uns aus dem Tal der Tränen helfen, setze einfach 1.000 auf jedes Pferd und hoffe, dass Du mit Gewinn abschneidest - was Dir auf Dauer aber sicherlich Miese einbringt, denn eigentlich spielst Du bei den derzeitigen Umsätzen hauptsächlich gegen Dich selbst.
      Fotofinish.de - Fotos von Daglfing
    • Henning, das ist ein ganz toller Ansatz!
      Ich wußte nicht, daß es auch ähnlich gestrickte "Verrückte" gibt. Dachte, ich wäre mit so etwas allein.

      Prinzipiell wette ich aber ohne System.
      Was ich allerdings mache, ist ein Zahlenspiel. Mache in an jedem Renntag. Die Pferde 2 und 7 fest 1,2,3 schreiben, und 1 und 5 in die Kombi.
      Gewinnt nicht so häufig, aber wenn ich sie treffe, habe ich oft sehr hohe Quoten. Ist ein Einsatz von 12 Euro pro Rennen und mein bisheriger Rekord liegt in Berlin bei knapp 2400 Euro Auszahlung. Ist aber echt nur ne Spielerei!

      Habe mir die letzten Monate immer die Top-Verdiener bei Winrace angeschaut und frage mich auch, ob ich nicht auch mal ne schöne auf-den-Kopf-Dreier abgebe. Da kann man sich ja auch ein wenig an den Sieghäufigkeiten des Startplatzes orientieren. Beispielsweise 7-2-4. Kostet nen Euro.
      Würde mich echt mal interessieren, ob so etwas mal Spaß bringen kann.

      Aber ansonsten bin ich, wie die meisten Vorposter hier, der Meinung, daß es beim Pferderennen kein System geben kann. Wie soll das laufen?
      Du brauchst Erfahrung, Formen und Rennberichte (verlor am Start durch ein galoppierendes Pferd 100m, kam riesig nach vorne und wurde speedstark Vierter, obwohl er 10:10 Favorit war) und am besten noch Stallgeflüster. Habe ich was vergessen: klar - Glück! ;)
    • Benutzer-Avatarbild

      severin schrieb:

      Einfach dargestellt es ist wie beim Roulette mit 35 facher Auszahlung aber es gibt nur 34 Zahlen.
      33 Zahlen spielt man mit 1 Stück und die 34te mit 2 Stücken.Kommt diese bist du vorne,kommt eine andere bist du bei Null.


      Sorry, kann sein, daß ich gerade vollkommen auf dem Schlauch stehe.
      Kannst du mir das mal erklären, ich verstehe es nicht.
      Die Roulette - Tische in meinem Casino haben 36 Zahlen plus Zero. Wenn ich treffe, habe ich das 35-fache gewonnen.
      Was möchtest du nun spielen, damit du immer Plus oder Ohne-Minus bist?
    • Ist euch mal aufgefallen,das in BK am letzten donnerstag bei 11 rennen die startnummer 4 nur 4mal NICHT unter den ersten drei war? Daraus könnte man doch als "statistiker" was machen,oder?

      Und ausgerechnet im 7.rennen treff ich auch noch für ne lukrative quote nach schwitzen beim zielfoto die GEW a 20€:-)..war eigentlich der favoriteneinlauf.Natürlich ohne die 4

      Tja, was sagt der statistiker MrWanne jetzt?

      Ich wette hauptsächlich nur in der fußballfreien zeit,also alles bauchgefühl.Klar sollte man ein paar fahrer und formen kennen aber ich bestell mir keine zeitung deswegen.Statt irgendwelche überteuerten kombinationen zu spielen hilft mir zb das ausschlußverfahren.Trotzdem bleiben kombinationen immer noch eine teure angelegenheit.Glaub wenn ich das geld,was ich hier verwette in der hand fühlen würde würd ich nicht mal zum schalter gehen.Aber internet macht es ja einfach:-)
      Früher habe ich mich immer vor der Arbeit gedrückt..Heute könnte ich stundenlang zusehen
    • Das ist ja witzig. Die Geschichte mit der 4 ist mir nicht aufgefallen.
      Allerdings war ich auch den ganzen Tag mit Carsten in Schweden unterwegs, so daß ich für BK nicht wirklich ein Auge hatte.
      War aber in der Tat ein toller Tag für Zahlenwetter...
      2-3-4 (Zahlen hoch)
      7-5-3 (ungerade abfallend)
      6-2-4 (nur gerade)
      5-6-7 (Zahlen hoch)
      4-8-10 (nur gerade)
    • und die startnummer 4 ist in ihrem beispiel wieder am häufigsten in der GEW nämlich 3mal:-)..Also daraus müßte doch der herr Diplomstatistiker@ Mrwanne doch was machen:-)))er hat ja jetzt ne feste konstante die "4"
      Früher habe ich mich immer vor der Arbeit gedrückt..Heute könnte ich stundenlang zusehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von glückauf ()