For Children Living

    • @Zonk
      Dann versuche ich mal kurz die möglichen Rahmenbedingungen aufzuzeigen .
      Die Aktion läuft selbstverständlich nicht in Konkurrenz zu "GoTrabGo" ,läuft ganz anders ab.
      Einer MUSS das Sagen haben, das kann hier nur der Stall Peltier sein.
      Es gibt keine 1 x Zahlung der Unterhaltskosten, monatliche Abrechnung der Kosten. Wer sich beteiligen möchte denke auch an Nenngelder und Tierarzt.
      Wer sich beteiligt unterwirft sich den Entscheidungen des Stall Peltier, seien es Trainerwahl, Starts, Nennungen oder was auch immer. Ev. Karierende oder Verkauf incl.
      Vorkaufsrecht für Teilnehmer oder weitermachen in kleinerem Kreis dann natürlich möglich.

      Bei den monatlichen Kosten für 10% würde ich aus der Erfahrung her zwischen 90 und 130€ pro Monat kalkulieren, natürlich völlig unverbindlich, man steckt ja nicht drin.
      (gerechnet ab Volltraining, nicht sofort)
      Meine bisherigen Besitzergemeinschaften (ca. ein Dutzend ) haben alle problemlos funktioniert. Allerdings max. 5 Parteien und alle kannten sich untereinander.
      Und wie gesagt: Einer MUSS das Sagen haben, jeder darf Vorschläge machen, demokratisch funktioniert eine Besitzergemeinschaft nicht.

      Zwei Sachen fehlen noch:
      - Preisvorstellung für Black Blizzard
      - Wer hat Interesse und was darf der persönliche Anteil kosten?

      Ich würde mich diebisch freuen wenn das Ding ins rollen kommt.
    • Tippgemeinschaft zeigt sich großzügig

      Unverhoffte Geldspritze für die Kinderkrebsklinik Düsseldorf

      Montag, 07.01.2019

      Das Engagement des Rennvereins Heisterfeldshof für die Kinderkrebsklinik Düsseldorf ist inzwischen natürlich längst nicht nur in Bedburg-Hau bekannt. Auch im kleinen Kreis der Freunde des Trabrennsports hat die Klinik-Elterniniative bundesweit Unterstützer, zu denen seit einigen Tagen auch eine ganz besondere Gruppe von Wettern gehört.


      Trotto.de ist seit Jahren ein verlässlicher Partner des Rennvereins Heisterfeldshof - © traberfoto-sx
      Die trotto.de-Tippgemeinschaft umfasst aktuell weit über 100 Personen, die nach dem Motto „Zusammen erreicht man mehr als auf eigene Faust“ seit einiger Zeit gemeinsam ihr Glück suchen und sich in den letzten Monaten des vergangenen Jahres entschlossen haben, ihren Erfolg zu teilen. Ein offensichtlich großer Teil der Gruppe verzichtet seitdem auf die Auszahlung von Kleingewinnen und spendet den Erlös für unterschiedliche Projekte.
      Bei der Suche nach dem ersten Empfänger des Geldsegens fiel die Wahl auf die Aktion For Children Living, was deren Initiator Uwe Zevens hellauf begeisterte. »Das war wirklich eine großartige Geste, für die ich mich im Namen aller Beteiligten und natürlich der Kinder ganz herzlich bedanken möchte«, strahlte der Trabertrainer und -fahrer im Kurzinterview und kündigte an, dass es beim geplanten Doppelrenntag auf seinem Heistefeldshof (14. und 15. September) auf jeden Fall einen gut dotierten »Preis der trotto.de-Tippgemeinschaft« geben wird.
      Erstaunt war nicht nur Uwe Zevens über die Höhe des Betrages, der in der Vorweihnachtszeit zusammengekommen ist. Rund 5.000 Euro haben die Tipper kurzerhand für die Kinderkrebsklinik gespendet. Doch damit nicht genug des Engagements aus dem Pferderennsport für den guten Zweck. Trotto.de als langjähriger Partner des Rennvereins Heisterfeldshof ließ es sich nicht nehmen, die Summe um einen eigenen Beitrag von 2.500 Euro zu erhöhen und Tippgemeinschafts-Mitglied Heinz Baltus verkündete im trotto.de-Forum als Präsident des Renn-Vereins Magdeburg eine zusätzliche Spende von 1.000 Euro.
      Bilder
      • 8A2C2629-310D-4AB8-94E2-9F29F4C8CE1A.jpeg

        177,65 kB, 427×432, 109 mal angesehen
      • 85C287AD-92CC-44F9-8198-59FD648307AD.jpeg

        320,04 kB, 414×687, 62 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RV Heisterfeldshof ()

    • Glücksbringer für den guten Zweck

      Hufeisen von Abano As und Varenne zu ersteigern

      Montag, 14.01.2019

      Welcher Traberfan gerät bei diesen Namen nicht ins Schwärmen: Abano As und Varenne. Der braune aus der Zucht von Alwin Schockemöhle machte sich nach Siegen im »Deutschen Traber-Derby 2000«, im »Orsi Mangelli« und im »Grand Prix de l’U.E.T.« spätestens an jenem letzten Januar-Sonntag 2003 unsterblich, als er sensationell den bislang letzten deutschen Sieg im »Prix d’Amérique« errang und damit passenderweise zum Nachfolger von Varenne avancierte. »Il capitano« hatte die Ausgaben 2001 und 2002 des wichtigsten Rennens der Welt für sich entschieden und seine atemberaubende Karriere, während der er der internationalen Konkurrenz praktisch auf jedem Terrain und allen Distanzen das Fürchten lehrte, damit gleich doppelt gekrönt.


      Das pferdewetten.de-Maskottchen sorgt für eine originelle Präsentation
      Nun gibt es die wohl einmalige Gelegenheit, Hufeisen der beiden Heroen der oft bemühten guten alten Zeit zu ersteigern. Uwe Zevens hat sich dazu durchgerungen, seine kleinen Schätze aus dem Regal zu nehmen und möchte sie nun höchstbietend an den Mann oder die Frau bringen, um weiteres Geld für sein Charity-Projekt »For Children Living« zu Gunsten der Elterninitiative Kinderkrebsklinik Düsseldorf zu erlösen. Zevens selbst erstand die edlen Glücksbringer bei einer ganz ähnlichen Gelegenheit im Jahr 2001, als er gemeinsam mit Vater Heinz-Theo und Onkel Bernd bei der HVT-Auktion »Traber helfen Kindern« zu Gunsten der Kinderkrebsklinik Datteln den Zuschlag bekam.


      Eines der beiden Versteigerungsobjekte: Hufeisen von Deutschlands gewinnreichstem Traber aller Zeiten, Abano As
      Gebote für die beiden standesgemäß auf Sockeln montierten Hufeisen von Abano As und Varenne können ab sofort per Mail an redaktion@mein-trabrennsport.de abgegeben werden. Der Höchstbetrag wird täglich aktualisiert und auf mein-trabrennsport.de veröffentlicht. Dies ist jedoch nicht die einzige Möglichkeit an der Versteigerung teilzunehmen und könnte sich möglicherweise nur als »Vorspiel« erweisen, wenn es am 9. Februar bei der alljährlichen Championats-Ehrung in Berlin-Mariendorf zum Showdown und letzten Bietergefecht kommt.


      Uwe Zevens ersteigerte das Hufeisen von Varenne 2001 zusammen mit seinem Vater Heinz-Theo und Onkel Bernd
      Uwe Zevens bekommt dann im Teehaus den passenden Rahmen, um die von ihm ins Leben gerufene Aktion »For Children Living« vorzustellen und erhofft sich eine positive Resonanz. »Ich werde mich bemühen, die Wichtigkeit und Bedeutung des sozialen Engagements für die krebskranken Kinder in der Düsseldorfer Klinik zu verdeutlichen«, lässt der Präsident des Rennvereins Heisterfeldhof in Bedburg-Hau keinen Zweifel an der Ernsthaftigkeit seines Anliegens.
      (Wichtig: Gebot unter Angabe von: NAME - ADRESSE - TEL. NR./ Spendenbescheinigung möglich)
    • Aktion For Children Living

      Drei gute Nachrichten

      Mittwoch, 20.02.2019

      Die Traberstute For Children Living hat nach ihrem verletzungsbedingten Karriereende ein neues Zuhause gefunden. Für die nach der Charity-Lady benannte Aktion zu Gunsten der Elterninitiative der Kinderkrebsklinik Düsseldorf e.V. gibt es ebenfalls gute Nachrichten.


      For Children Living an der Seite ihrer neuen Besitzerin Kira Döing
      Sie hat in ihrer Laufbahn als Rennpferd sechzehn Wettkämpfe bestritten und dabei nicht weniger als neun Mal die Siegerschleife in den Stall zurückgebracht. Nun steht For Children Living vor einer neuen Aufgabe. Die als Barbara Streisand geborene Oscar Schindler Sl-Tochter, die den allergrößten Teil ihrer Gewinnsumme von über 5.000 Euro für den guten Zweck einlief, wird sich zukünftig als Reitpferd verdient machen. Sie wechselt vom Heisterfeldshof in Bedburg-Hau nach Schermbeck in den Kreis Wesel, wo sie mit ihrer neuen Besitzerin Kira Döing ihre Runden drehen wird.


      Munteres Kerlchen: Black Blizzard
      Nachdem die erste vierbeinige Wettstreiterin für die Elterninitiative der Kinderkrebsklinik Düsseldorf in Folge einer auskurierten Sehnen-Verletzung also ins andere Metier wechselt und ihre Nachfolgerin Fight for Children gleichfalls nicht mehr für den Rennsport zur Verfügung steht, ist ein Nachfolger dringend gefragt und mit Black Blizzard auch schon gefunden. Der Jährling ist das erste Produkt aus der fast 100.000 Euro reichen Zelda Zonk und erweckte das Interesse von Ulrich Mommert und seiner Frau Karin Walter-Mommert. Das im Trabrennsport überaus engagierte Ehepaar erwarb den Broad Bahn-Sohn mit dem Gedanken ihn in Zukunft für die Aktion For Children Living laufen zu lassen. »Der Hengst kommt im Frühherbst zu mir und wird dann auf den Rennbetrieb vorbereitet«, erklärt Uwe Zevens die kurzfristigen Ziele für Black Blizzard und zeigt sich in Anbetracht der Abstammung optimistisch.


      Michael Nimczyk (r.) und das Ehepaar Mommert (l.) bekamen den Zuschlag für Uwe Zevens‘ Hufeisen von Varenne und Abano As
      Zufrieden konnte der Chef auf dem Heisterfeldshof mit seiner Hufeisen-Versteigerung im Rahmen der HVT-Championatsehrung sein. Zum Verkauf standen Eisen der beiden Traber-Heroen Varenne und Abano As, die Uwe Zevens 2001 gemeinsam mit seinem Vater Heinz-Theo und Onkel Bernd erworben hatte. Berufsfahrer-Champion Michael Nimczyk war mit 1.500 Euro der Höchstbietende für die »Sohle« des italienischen Weltstars, für die gleiche Summe bekam Familie Mommert den Zuschlag für das Pendant des letzten deutschen »Prix d’Amérique«-Siegers. Der Erlös kommt ebenfalls den krebskranken Kindern in der Düsseldorfer Klinik zugute.
    • »Wir helfen Ben!«

      Unterstützung für dreijährigen Jungen aus Materborn

      Donnerstag, 06.06.2019

      Der dreijährige Ben aus Materborn leidet seit über zwei Jahren an Leukämie und braucht nun dringend Hilfe. Freunde der Eltern des Jungen haben daher die Initiative »Wir helfen Ben« ins Leben gerufen.

      Ziel der Aktion ist es, den Fall publik zu machen und notwendige Spenden einzusammeln. Dazu hat man bspw. eigens eine Internetseite (www.wir-helfen-ben.de) ins Leben gerufen, die zahlreiche Informationen liefert und Möglichkeiten zur Unterstützung aufzeigt. Was Ben nach der Rückkehr des Blutkrebses im März am drängendsten benötigt ist eine Stammzellenspende für die geplante Knochenmarktransplantation, aber auch Geld ist unbedingt notwendig. Bens Mutter kann aufgrund der schweren Erkrankung vorerst nicht arbeiten und die regelmäßigen Besuche in der Düsseldorfer Uniklinik verursachen natürlich hohe Kosten.
      Der Rennverein Heisterfeldshof und die Band »Green Carpet« unterstützen »Wir helfen Ben« indirekt mit dem Charity-Song »Everyone will be a winner«, der beim letzten »Niederrhein-Renntag« veröffentlicht wurde und seither als CD für 7 Euro zu erwerben ist. Der Erlös kommt vollumfänglich der Aktion »For Children Living« für die Elterninitiative der der Düsseldorfer Kinderkrebsklinik zu Gute und damit auch dem Jungen aus Materborn. Bei einer speziellen Charity-Veranstaltung vor einem örtlichen Einkaufscenter im Mai kamen hierdurch bereits rund 300 Euro zusammen, was natürlich noch lange nicht das Ende der Fahnenstange sein soll.
      Wer sich für den guten Zweck einsetzen möchte oder einfach nur Interesse an dem Song hat, kann sich über mail@heisterfeldshof.de an den Rennverein wenden, außerdem ist »Everyone will be a winner« über die Facebook-Seite von »Green Carpet« und natürlich über die einzelnen Mitglieder der Band zu beziehen.

      [ zurück
    • Mady auf Tour

      Maskottchen in Baden-Baden am Start

      Donnerstag, 06.06.2019

      Das »Maskottchen-Rennen« ist inzwischen ein fester Bestandteil des Frühjahrs-Meetings auf der Galopprennbahn in Baden-Baden und erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Wie bereits im letzten Jahr war Mady, der für den Internet-Wettanbieter pferdewetten.de als Scotty unterwegs ist, für den Rennverein Heisterfeldshof mit von der Partie.


      Mady fand in Baden-Baden insbesondere bei den Kindern großen Anklang
      Bei idealen äußeren Bedingungen trat der flauschige Repräsentant an Christi Himmelfahrt gegen 24 Kollegen an und bot den fast 15.000 Besuchern einigen Spaß und viel Unterhaltung. Leider reichte es für Mady (Scotty) nach einem achtbaren siebten Rang in 2018 dieses Mal nicht für eine der vorderen Platzierungen oder gar den Sieg gegen den Löwen der Löwen-Apotheke.
      Dass die Reise nach Iffezheim für Uwe Zevens dennoch ein Erfolg war, lag neben der Werbewirkung an einigen privaten Spenden, die der Hausherr auf dem Heisterfeldshof zugunsten der Aktion »For Children Living« einsammeln konnten. Immerhin rund 300 Euro kamen für die Elterninitiative der Kinderkrebsklinik Düsseldorf zusammen.