Vorschau Wels (Amateurrenntag) - Samstag 15.09.18

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vorschau Wels (Amateurrenntag) - Samstag 15.09.18

      1.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 14:00

      My Day Venus (2) siegte bei ihren ersten beiden Lebensstarts gegen stärkere Konkurrenz und sollte keine Mühe haben den dritten Sieg in Serie einzufahren. Power Prime Time (7) zeigte beim fünften Platz in Baden einen kleinen Ansatz und kann bei weiterer Steigerung erstmals heuer unter den ersten Drei landen. Summa Cum Laude (10) lief erstmals fehlerfrei zu Rang drei und ist bei abermals glattem Gang wieder sehr chancenreich für einen Top-3 Platz. Black Jack (5) schadet sich immer wieder mit kleinen Fehler, kommt er glatt über den Parcours ist er sicherlich auch ein Platzanwärter. Wulli eini Tu Tu (8) verriet bei den letzten Auftritten wieder eine Steigerung und ist in dieser Form abermals in den Geldrängen zu erwarten. Early Lady (1) benötigt auf der Mitteldistanz sicherlich alles passend, trifft es bis auf die Favoritin aber doch um einiges leichter an als bei den letzten Prüfungen und kann durchaus ein gutes Geld sehen. Tannhäuser (9) konnte bei den letzten Starts nicht überzeugen und muss sich wieder von besserer Seite präsentieren. Tino Ferrari (6) gibt sein Lebensdebüt und muss sicherlich mehr zeigen als in der Quali um gleich eine Prämie holen zu können. Armero (3) konnte im Probelauf nur bis in den Schlussbogen hinein überzeugen, muss für einen Geldgewinn aber deutlich mehr zeigen. Miss Moneypenny (4) ist nach den letzten Vorstellungen nur als krasse Aussenseiterin zu sehen.

      My Day Venus (2) – Power Prime Time (7) – Summa Cum Laude (10)

      Einschätzung: 2-7-10-5-8-1-9-6-3-4


      2.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 14:25

      Daisy Venus (3)
      zeigte sich mit ihrem jungen Steuermann die letzten beiden Starts von guter Seite und ist fehlerfrei wohl das zu schlagende Pferd. MS Avalon (9) konnte bei seinem B-Bahn Debüt nach über 10 Monaten Pause gleich siegreich vorstellen und sollte trotz der zweiten Reihe auch hier wieder eine gute Figur machen. Power Sofie (6) zeigte sich bei ihren letzten Auftritten stets im Endkampf weiter vorne und sollte wie zuletzt um ein Platzgeld mitmischen. Leo Venus (5) kann seinen guten Antritt nutzen um sich eine optimale Ausgangslage zu verschaffen um im Kampf um ein Platzgeld einzugreifen. Early Girl (10) konnte heuer schon zwei Bewerbe in Wels für sich entscheiden und ist bei passendem Rennverlauf auch aus der zweiten Reihe nicht ungefährlich. Starlight Anastasia (11) zeigte sich zuletzt von guter Seite und ist fehlerfrei abermals für ein besseres Geld vorstellbar. Scarlet Crown (4) patzte zuletzt bereits vor der Startmarke und hatte somit nichts mit der Entscheidung zu tun, ist bei glattem Gang aber sicherlich für ein besseres Geld möglich. Armena (7) konnte nach Startfehler im Probelauf noch sehr gut gefallen und ist bei weiterer Steigerung für eine Prämie nicht auszuschliessen. Sunny Boy (2) profitierte bei den letzten zwei Starts von der fehlerhaften Konkurrenz und muss sicherlich mehr zeigen um abermals in die dotierten Ränge zu gelangen. Action Malaika (1) kommt heuer erstmals an den Ablauf wird aber mehr zeigen müssen als im Probelauf. Estelle de Chateau (8) konnte bei den letzten Starts in Wels nicht sonderlich auffallen und ist krasse Aussenseiterin.

      Daisy Venus (3) – MS Avalon (9) – Power Sofie (6)

      Einschätzung: 3-9-6-5-10-11-4-7-2-1-8


      3.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 14:50

      C’est Tout Simoni (6)
      ist nach den letzten starken Auftritten wohl abermals für den Sieg gut. Benetton Dream (7) konnte heuer zwar noch nicht gewinnen, ist aber wohl dennoch der schärfste Konkurrent für die Favoritin. Silencio (3) konnte zuletzt sehr gut gefallen und ist bei optimalen Bedingungen für einen Top-3 Platz möglich. Dolly Mo (1) hat es ein wenig leichter als bei den letzten Auftritten und kann die günstige Startnummer für ein Platzgeld nutzen. Paparazzi Diamant (9) trifft es recht günstig an und kann erstmals in Österreich in den Top-5 landen. Final Step SR (4) benötigt eine Steigerung gegenüber der letzten Starts, ist hier aber ein wenig besser untergekommen womit zumindest ein kleiner Geldgewinn gelingen kann. Money Mic (8) zeigte sich bei den letzten Starts unterschiedlich, kann aber bei günstigem Rennen an der Innenkante wie am 19.08. überraschen. Stakkato (2) muss sich ein wenig von besserer Seite zeigen als beim letzten Auftritt, ist für eine Überraschung mit der günstigen Startnummer aber nicht auszuschliessen. My fair Way (10) benötigt dieses Rennen sicherlich noch für zukünftige Aufgaben ist für eine kleine Prämie aber nicht ganz aus der Welt. Alegra MS (5) hat keine leichte Prüfung vor sich und gilt wie Lexus Venus (11) als Aussenseiter.

      C’est Tout Simoni (6) – Benetton Dream (7) – Silencio (3)

      Einschätzung: 6-7-3-1-9-4-8-2-10-5-11


      4.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 15:15

      MS Neymar (2)
      trifft es nach zuletzt schwierigen Aufgaben deutlich leichter an und kann auf die Siegerstraße zurückfinden. Als schärfster Herausforderer ist wohl ein glattlaufender Herzelot L (9) zu sehen, der zuletzt fehlerfrei den Ansatz vom Start davor gleich mit einem Sieg bestätigte und abermals bei bester Chance ist. Iris Venus (4) konnte zuletzt gegen sehr starke Konkurrenz erst ab dem Schlussbogen nicht mehr folgen, sollte in dieser Prüfung aber sehr weit vorne zu finden sein. Verona S (1) kann ihren starken Antritt nutzen um ein günstiges Rennen an der Innenkante vorzufinden um so zu einer guten Platzierung zu kommen. PG’s Photo (3) verfügt über einen sehr schnellen Antritt, benötigt dann aber ein passendes Rennen um wie zuletzt ein Platzgeld erobern zu können. Nanuk K (10) befindet sich in sehr guter Verfassung, muss aus der zweiten Reihe aber auf ein wenig Rennglück hoffen um abermals ein besseres Geld zu sehen. Oklahoma Venus (11) kommt aus guter Garnitur und ist bei optimalen Bedingungen für eine Überraschung möglich. Ideal Kronos (8) konnte nach längerer Pause in Bad Ischl wieder ein wenig Rennpraxis holen, wird hier gegen die starke Konkurrenz aber eher nur um ein kleines Geld kämpfen können. Power Strizi (6) hat wie in den letzten Prüfungen keine leichte Aufgabe vor sich, womit ein sehr günstiges Rennen von Nöten sein wird um in die dotierten Ränge zu gelangen. Shimmy Fortuna (7) hat mit der ungünstigen Startnummer schlechte Voraussetzungen für eine Prämie und geht wie die zuletzt fehlerhaft auftretende Shalanda (5) und der hier nicht optimal untergekommene Pink Diary (12) als Aussenseiter an den Ablauf.

      MS Neymar (2) – Herzelot L (9) – Iris Venus (4)

      Einschätzung: 2-9-4-1-3-10-11-8-6-7-5-12


      5.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 15:40

      Julius (11)
      zeigte beim vierten Platz am Dienstag in Baden mit aufwendigen Rennverlauf eine sehr starke Leistung die hier zum Sieg reichen sollte. Raika Venus (6) hatte keine freie Fahrt vorgefunden und landete nur im geschlagenen Feld, sollte in dieser Prüfung aber das Feld von vorne weg diktieren um einen Top-3 Platz zu erobern. Augenweide L (3) war mit Rang drei in diesem Rennen von diesem Trio am besten platziert und sollte fehlerfrei abermals unter den erstenDrei zu finden sein. Cristallo SR (2) kann seinen starken Antritt nutzen um ein Windschattenrennen vorzufinden um wie bei den letzten Starts ein Platzgeld zu holen. Power Boulevard (10) hat es aus der zweiten Reihe gegen die drei Erstgenannten Pferde nicht leicht, ist bei optimalen Rennverlauf aber sicherlich auch im Endkampf um ein besseres Geld mit von der Partie. Redoute (1) holte sich in Doppelsitzer-Bewerben einiges an Kondition und kann vielleicht überraschen. Belle de Nuit (7) benötigt ein fehlerfreies Rennen, kann dann aber wie am 13.07. ein kleines Geld mitnehmen. Fin Venus (9) muss sich wie auch Blackjack Venus (8) gegenüber der letzten Auftritte steigern um etwas vom Preiskuchen mitnehmen zu wollen. Piccardo Mo (4) scheint es in dieser starken Gesellschaft zu schwer zu haben.

      Julius (11) – Raika Venus (6) – Augenweide L (3)

      Einschätzung: 11-6-3-2-10-1-7-9-8-4 – Nichtstarter: 5 Contessa Venus


      6.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 16:05

      Dominator Venus (6)
      steht vor einer lösbaren Aufgabe und sollte das halbe Dutzend an Siegen in dieser Saison voll machen. Vito Venus (3) kommt aus sehr gut besetzten Rennen und ist bei optimalen Bedingungen sicherlich ein harter Herausforderer. Jane Bo (8) konnte bei den letzten Auftritten sehr gut gefallen und kann die günstige Innennummer aus der zweiten Reihe zu einen abermaligen Top-3 Platz nutzen. Jolie Venus (7) gefiel bei den letzten Starts in Privatrennen nicht so schlecht und sollte bei halbwegs passenden Rennverlauf eine gute Rolle spielen können. Talk By Good Venus (4) kann seinen starken Antritt nutzen um ein günstiges Rennen an der Innenkante vorzufinden um wie zuletzt ein kleineres Geld zu holen. Player Venus (1) siegte zuletzt in sehr gutem Stil und sollte trotz der starken Konkurrenz um ein kleines Geld mitmischen können. World Law AD (10) benötigt aus der zweiten Startreihe alles ideal um im Speed einen Geldgewinn holen zu können. Ähnliches gilt für Ardo Goal (11) der ebenfalls auf etwas Rennglück hoffen muss um etwas Zählbares in den Stall mitnehmen zu können. Speedy Lendalund (12) zeigt sich in Wels zumeist unsicher, konnte im Vorjahr aber in ähnlicher Gesellschaft einmal überraschen womit er nicht gänzlich ausgeschlossen werden sollte. Action Campari (5) hat in dieser Prüfung keine optimale Startnummer erwischt und wird daher den Ehrenplatz von zuletzt nur schwer bestätigen können. Born to win (9) zeigt sich sehr unterschiedlich, hat es aber aus der zweiten Reihe wohl zu schwer. Verdict de Crennes (2) trifft auf wohl zu starke Konkurrenz und ist nur krasser Aussenseiter.

      Dominator Venus (6) – Vito Venus (3) – Jane Bo (8)

      Einschätzung: 6-3-8-7-4-1-10-11-12-5-9-2


      7.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 16:30

      Lady Muscles (8)
      konnte drei Siege in Serie holen und sollte bei halbwegs passendem Rennverlauf den sechsten Jahreserfolg erlaufen. Margaux (3) geht mit günstiger Startnummer in den Bewerb und kann nach den zuletzt erzielten Platzierungen durchaus zum zweiten Jahreserfolg kommen. Rolando Venus (7) hat keine optimale Startnummer erwischt, befindet sich aber in sehr starker Verfassung womit er abermals um ein besseres Geld kämpfen sollte. Rebound (9) muss aus der zweiten Reihe alles passend vorfinden, sollte aber wie bei den letzten Rennen im Bereich eines Platzgeldes anzutreffen sein. Ibar (10) trifft mit dem genannten Quartett nicht einfach an, sollte aber dennoch auch in den dotierten Rängen landen. Latte Macchiato (5) kommt aus starker Garnitur und kann fehlerfrei durchaus eine Überraschung bringen. Tripp Venus (6) hat beim Anstart nach der Pause noch nicht an die Frühjahrsformen anschliessen können, kann mit diesem Rennen in den Beinen diesmal aber schon besser entsprechen. Shark dei Veltri (1) ist momentan sehr fehlerhaft unterwegs, bei glattem Gang aber für ein besseres Geld nicht auszuschliessen. Simoni’s Natural (11) konnte zuletzt die starken Badener Leistungen nicht bestätigen und muss sich von besserer Seite zeigen um hier eine Prämie zu ergattern. MS Ridalgo (4) gefiel am Dienstag nach Startfehler noch mit Rang drei, hat es in dieser Prüfung gegen doch deutlich bessere Gegnerschaft aber wohl auch fehlerfrei nur wenig zu holen. Eliot Venus (2) war am Dienstag schon am Start aus dem Rennen, muss sich aber auch glattgehend erheblich steigern um in dieser Prüfung etwas Zählbares zu holen.

      Lady Muscles (8) – Margaux (3) – Rolando Venus (7)

      Einschätzung: 8-3-7-9-10-5-6-1-11-4-2


      8.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 16:55

      Evita Viking (6)
      hat es in dieser Prüfung ein wenig leichter als bei den zwei Starts zuvor und sollte somit wieder auf die Siegerstraße zurückfinden. Just like Heaven (5) hat es abgesehen von der Favoritin diesmal wieder leichter und sollte Evita Viking am gefährlichsten werden können. Mister Bi (9) konnte bei den letzten Starts nicht überzeugen, trifft es in dieser Prüfung aber besser an als bei den letzten Auftritten womit er durchaus einen Top-3 Platz holen kann. No Gelt Face (7) hat es in dieser Prüfung um einiges leichter als bei seinen letzten Renneinsätzen, muss sich aber dennoch von besserer Seite zeigen um weiter vorne zu landen. San Sicario (4) kann seinen Antritt nutzen um ein optimales Rennen an der Innenkante vorzufinden und so zu einem guten Geldgewinn zu kommen. Samovar As (3) konnte heuer überhaupt noch nicht überzeugen, sollte aber dennoch nicht ausser Acht gelassen werden zeigt er in Wels doch zumeist bessere Leistungen. Classic Lane (2) kommt nach längerer Pause wieder an den Ablauf und wird dieses Rennen wohl noch benötigen. Adonis du Fosse (8) kommt nach einer kurzen Verletzungspause wieder an den Ablauf, benötigt aus der zweiten Reihe aber wohl alles passend um im Vordertreffen landen zu können. Racer (1) hat eine schwere Prüfung vor sich und gilt als Aussenseiter.

      Evita Viking (6) – Just like Heaven (5) – Mister Bi (9)

      Einschätzung: 6-5-9-7-4-3-2-8-1