Vorschau Baden - Sonntag 19.08.18

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vorschau Baden - Sonntag 19.08.18

      1.Rennen – 2600 Meter (Autostart) – Startzeit: 15:30

      Serafino (6) kommt nach knapp drei Monaten Pause wieder an den Ablauf, sollte auf Grund der starken heurigen Leistungen aber wohl dennoch das zu schlagende Pferd sein. Tipsport Boy (7) versäumte sich im Vorlauf zur Derby-Pokal der Amateure am Start und war danach ohne Chance, zeigte ansonsten heuer stets sehr starke Leistungen sodass er als einer der Herausforderer gelten sollte. Shark dei Veltri (2) ist gerade auf dieser Steherstrecke bei glattem Gang mit Sicherheit ein nicht ungefährlicher Gegner und daher auch ein Top-3 Kandidat. Estelle Autriche (4) war zuletzt bereits am Start aus dem Rennen, zeigte davor aber starke Leistungen und ist glattgehend für eine bessere Prämie möglich. Power Boulevard (1) mischte bei den letzten Rennen immer in den Geldrängen mit und sollte mit der innersten Nummer einen günstigen Rennverlauf haben um abermals in die dotierten Ränge zu gelangen. Cezanne (3) kommt nach knapp einjähriger Pause wieder an den Ablauf und wird dieses Rennen wohl noch benötigen um wieder in den Rennrhythmus zu finden. Eliot Venus (5) muss sich gegenüber der letzten Leistungen gesteigert präsentieren um im Vordertreffen landen zu können. Nordman (8) ist bei zu schneller vorne weg im Speed immer gefährlich, wird aber wohl nur ein ruhiges Rennen erhalten.

      Serafino (6) – Tipsport Boy (7) – Shark dei Veltri (2)

      Einschätzung: 6-7-2-4-1-3-5-8


      2.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 15:55

      Speedy As (6) gewann eine ähnliche Prüfung sogar mit Vorgabe, sodass der Sieg wohl über ihn führen sollte. Abanos (2) zeigt sich in den „Freunde-Rennen“ konstant unter den ersten Drei und sollte daher abermals ein gutes Geld sehen. Calvados SR (3) holte sich heuer schon zwei Bewerbe mit günstiger Ausgangslage aus den Bändern, wird diesmal aber ebenso wie Viva Venus (5) um ein Platzgeld kämpfen. Sedus (7) konnte nun mit den Rennen in den Beinen ein wenig besser entsprechen, muss aber doch deutlich mehr bringen um Chancen auf eine Prämie zu besitzen. James Brown (1) nutzte die günstige Ausgangslage aus dem Band für einen guten dritten Platz, muss diese Leistung aber erst bestätigen. Keystone Venus (4) war nun zwei Mal hintereinander fehlerhaft und muss daher erst glatt über den Kurs finden.

      Speedy As (6) – Abanos (2) – Calvados SR (3)

      Einschätzung: 6-2-3-5-7-1-4


      3.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 16:20

      Dragon Darche (8) holte sich bei beiden Auftritten trotz kurzer Fehler jeweils souverän den Sieg und sollte das Badener Triple holen. Die Rupp-Cracks Valerio Jet (4) und Alpha Pan (7) werden jedoch versuchen die Siegesserie des Romero du Houlme-Sohns zu verhindern und gelten beide als heiße Top-3 Anwärter. Für eine Platzierung unter den ersten Drei kommt auch Victor Star (3) in Frage der zuletzt sehr souverän hinter Dragon Darche den zweiten Platz holen konnte. Brador (6) blieb zuletzt erstmal in Baden fehlerfrei bleiben und ergatterte prompt einen dritten Platz, womit ein abermaliges Platzgeld bei glattem Gang auch hier nicht auszuschliessen ist. Ulysse de Corbery (5) hat wie bei den letzten Starts keine leichte Prüfung vor sich, sollte aber um ein kleineres Geld mitmischen. Blackwell (2) konnte bei seinen beiden Auftritten in Baden noch nicht überzeugen, ist für einen Geldgewinn aber nicht auszuschliessen. Tiger Bill (1) muss sich von deutlich besserer Seite präsentieren als bei den letzten Auftritten um etwas Zählbares in den Stall holen zu können.

      Dragon Darche (8) – Valerio Jet (4) – Alpha Pan (7)

      Einschätzung: 8-4-7-3-6-5-2-1


      4.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 16:50

      Campo Venus (8) zeigte sich bei den letzten Auftritten sehr unterschiedlich, trifft es hier aber recht passend an und kann seinen ersten Jahreserfolg holen. Blackjack Venus (6) versprang sich beim Angriff und hatte daher mit der Entscheidung nichts zu tun, ist fehlerfrei aber in dieser Prüfung wieder ganz vorne zu erwarten. Fiesta Venus (5) gefiel beim dritten Platz in der Vorwoche von besserer Seite und sollte bei optimalen Bedingungen eine kleine Siegchance besitzen. Nanuk K (10) mischte im Kampf der Geschlechter jeweils gut mit, ist durch die zweite Reihe aber wohl gehandikapt sodass es zwar wohl wieder für ein Platzgeld reichen sollte der erste Lebenssieg aber nicht leicht zu realisieren ist. Diva Starling (4) gefiel defensiv gesteuert beim vierten Rang sehr gut, war zuletzt in der offensiveren Variante dann aber nur im geschlagenen Feld zu sehen womit es bei passendem Rennverlauf diesmal wieder mit einen besseren Geldgewinn klappen sollte. Power Gill (2) zeigte bei seinen drei Jahresstarts sehr unterschiedliche Auftritte, ist bei optimaler Fahrt aber sicherlich für ein besseres Geld gut. Pink Pearl (9) benötigt aus der zweiten Reihe alles passend ist dann im Speed aber ebenso für eine bessere Platzierung nicht auszuschliessen. Pink Diary (7) kommt aus einer kurzen Pause, benötigt mit der ungünstigen Startnummer aber alles sehr passend um in die Entscheidung zu gelangen. Sierra Venus (3) kann mit ihrem guten Antritt ein Rennen an der Innenkante vorfinden um vielleicht eine kleine Prämie mitzunehmen. Aphrodite Venus (12) muss sich von besserer Seite zeigen als bei den letzten zwei Starts ist für eine Überraschung aber nicht aususchliessen. Vicky Venus (11) hat aus der zweiten Reihe keine leichte Aufgabe vor sich und muss auf ein wenig Rennglück hoffen. Onyx Venus (13) hat eine schlechte Ausgangslage und ist daher nur schwer für ein besseres Geld vorstellbar. Money Mic (1) muss sich gegenüber der letzten Leistungen erheblich steigern um Chancen zu besitzen und geht als krasser Aussenseiter in den Bewerb.

      Campo Venus (8) – Blackjack Venus (6) – Fiesta Venus (5)

      Einschätzung: 8-6-5-10-4-2-9-7-3-12-11-13-1


      5.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 17:15

      MS Neymar (10) verpasste seinen dritten Baden-Erfolg zuletzt mit einem Fehler auf der letzten Gegenseite, ist fehlerfrei aber wohl das zu schlagende Pferd. Truman Venus (3) hätte sich nach den Ehrenplätzen zuletzt endlich seinen ersten Lebenserfolg verdient, sollte aber jedenfalls wieder unter den ersten Drei landen. Kiwi’s Rascal (7) hat es eine Spur leichter als bei den letzten Starts und ist daher wie der es ebenfalls ein wenig besser antreffende Algier B (5) im Endkampf zu erwarten. Tosca Queen (4) muss sich gesteigert zeigen, ist bei passendem Rennverlauf aber durchaus für ein Platzgeld vorstellbar. Nobacardii (8) kann hinter zwei schnellen Beginnern ein günstiges Rennen vorfinden um ein kleineres Geld mitzunehmen. Viola (2) wird wohl das Rennen wie schon bei den letzten Rennen von der Spitze aus in Angriff nehmen, trifft aber auf starke Konkurrenz womit es wohl um ein kleineres Geld gehen wird. Rio de Alar (1) benötigt gegenüber der letzten Leistungen eine deutliche Steigerung um mit einem Geldgewinn in den Stall zurückkehren zu können. Zita Mystere (6) konnte auf der Mitteldistanz heuer noch gar nicht überzeugen und ist Aussenseiterin.

      MS Neymar (10) – Truman Venus (3) – Kiwi’s Rascal (7)

      Einschätzung: 10-3-7-5-4-8-2-1-6 – Nichtstarter: 9 Zeta Jones Venus


      6.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 18:00

      Easy (4) ist drei Rennen en suite ohne Niederlage und sollte abermals um den Sieg kämpfen. Hanneke Greenwood (3) machte im Welser Probelauf eine sehr gute Figur und kann beim Österreich-Debüt gleich siegreich bleiben. Bull’s Eye (9) gewann am Freitag über die Steherstrecke und ist bei glattem Gang sicherlich auch hier für ein Spitzenergebnis gut. Hardtocatch SR (1) zeigte bisher nur starke Leistungen und kann gegenüber der starken Konkurrenz seinen guten Antritte und die günstige Startnummer für einen Top-3 Platz nutzen. Action Photo Star (8) läuft zwar auf der Kurzstrecke seine besten Rennen, hat es aus der zweiten Reihe gegen die zahlreiche gute Konkurrenz aber schwer. Power Magdalena (2) zeigt sehr unterschiedliche Leistungen, ist bei günstigen Bedingungen für ein kleines Geld aber nicht auszuschliessen. Ilona Mo (5) war beim ersten Start nach längerer Pause gleich mit einem Startfehler aus dem Bewerb, wird hier aber fehlerfrei bleiben müssen um einen Geldgewinn holen zu können. D Day du Rochy (7) hat eine sehr schwere Aufgabe vor sich, ist für eine kleine Prämie aber nicht ganz aus der Welt. Remember Blue (6) trifft es wohl zu schwer an und ist Aussenseitern.

      Easy (4) – Hanneke Greenwood (3) – Bull’s Eye (9)

      Einschätzung: 4-3-9-1-8-2-5-7-6


      7.Rennen – 2100 Meter (Bänderstart) – Startzeit: 18:25

      Pferde 1-7: 2100 Meter; Pferde 8-10: 2125 Meter

      Mentor Venus (10) sollte trotz der Zulage das zu schlagende Pferd in dieser Prüfung sein und zu seinem ersten Jahreserfolg kommen. Blue Diamond SR (7) zeigte nach einem Fehler in der Startphase noch ein sehr starkes Rennen zuletzt und ist glattlaufend ebenso in der Herausforderer-Rolle wie der letzte Woche siegreiche Sherlock (4). Einen kleinen Ansatz zuletzt zeigte Action Campari (2) der in der Vorsaison zwei Bänderstartbewerbe für sich entscheiden konnte und somit nicht ausser Acht gelassen werden sollte. Ardo Goal (6) siegte nach Pause zuletzt in etwas leichterer Gesellschaft über die für ihn auch bisschen günstigere Sprintstrecke, sollte aber zumindest um ein Platzgeld mitmischen können. Jamaica Mo (5) hat es mit starker Konkurrenz zu tun, sollte aber wie bei den letzten Starts um ein kleineres Geld mitmischen können. Lady Grace Venus (9) zeigt sich sehr unterschiedlich, musst aber erst glatt aus den Bändern finden um eine entscheidende Rolle zu spielen. Luigi Lloyd (1) hat abermals eine schwere Prüfung vor sich, kann aber wie am 15.07. ein kleines Geld ergattern. MS Indian Star (8) konnte bei seinen bisherigen Starts in Baden noch nichts Zählbares holen und muss sich von besserer Seite präsentieren. Kentucky Dream (3) konnte bei den letzten Starts kaum entscheidend auffallen sodass er als Aussenseiter ins Rennen geht.

      Mentor Venus (10) – Blue Diamond SR (7) – Sherlock (4)

      Einschätzung: 10-7-4-2-6-5-9-1-8-3


      8.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 18:50

      Kiana (4) zeigte einen sehr starken Probelauf und kann beim ersten Österreich-Start gleich gewinnen. Allegra (1) gefiel beim Lebensdebüt mit Rang zwei gleich sehr gut und ist ebenfalls im Endkampf um den Sieg zu erwarten. Dream Gill (3) patzte zuletzt zu Beginn der Einlaufgeraden, verkaufte sich aber als Dritte sehr gut sodass sie fehlerfrei abermals unter den ersten Drei landen sollte. Nero Maximus (7) streute beim Lebensdebüt einen Fehler ein, zeigte aber noch recht gut Gänge womit er glattgehend eine gute Rolle spielen sollte. Vincenc Venus (5) zeigt sehr unterschiedliche Leistungen, kann bei guter Tagesverfassung um ein Platzgeld mit von der Partie sein. Sultan of Swing (6) ist für ein kleines Geld möglich, muss sich aber von besserer Seite zeigen als bei den letzten zwei Starts. Tannhäuser (9) ist ein sehr heikler Patron, bei glattem Gang aber durchaus ein Anwärter für ein kleineres Geld. Sunny Boy (8) kommt nach einer kurzen Pause wieder an den Ablauf, muss aber deutlich mehr zeigen um in den dotierten Rängen zu landen. Lady Sunshine (2) kommt nach längerer Pause an den Ablauf und wird dieses Rennen wohl noch benötigen.

      Kiana (4) – Allegra (1) – Dream Gill (3)

      Einschätzung: 4-1-3-7-5-6-9-8-2


      9.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 19:15

      HP Smek (9) zeigte im Steherrennen in Berlin eine sehr starke Leistung mit Rang drei und sollte in dieser Prüfung trotz zweiter Startreihe das zu schlagende Pferd sein. Fast Moi (6) konnte heuer schon mit Matthias Walcher im Sulky gewinnen und ist auf alle Fälle unter den ersten Drei zu erwarten. Rolando Venus (11) befindet sich in sehr starker Form und ist bei optimalen Bedingungen abermals ganz weit vorne zu erwarten. Saxicola Jet (1) trifft zwar auf sehr starke Konkurrenz, konnte bei ihren Auftritten in Baden aber stets eine gute Figur machen sodass sie die günstige Startnummer durchaus ausnutzen kann. Bara Diary (8) kann aus der zweiten Reihe ihren starken Antritt nicht ganz so optimal nutzen, geht jedoch mit Saxicola Jet und Jane Bo hinter zwei durchaus guten Beginnerinnen weg womit sie durchaus eine günstige Lage für den Endkampf haben kann. Rebound (7) zeigte in Berlin in starker Gesellschaft mit Rang vier eine starke Leistung, benötigt hier aber alles passend um ganz vorne landen zu können. Jane Bo (2) holte in der Vorwoche ihren ersten Lebenssieg und ist auch in dieser Prüfung nicht ganz aus der Welt, trifft es jedoch wesentlich schwerer an. Tripp Venus (5) kommt nach einer Pause wieder an den Ablauf und benötigt in dieser stark besetzten Prüfung alles passend um an die starken Formen aus dem Frühjahr anzuschliessen. Andalou (3) gibt sein Österreich-Debüt und kann vielleicht seinen sehr starken Antritt zu einem kleineren Geldgewinn nutzen. Amicellina (4) war bei ihren bisherigen Auftritten heuer in Baden fehlerhaft unterwegs und muss es erst einmal fehlerfrei um den Kurs schaffen, kann dann aber überraschen.

      HP Smek (9) – Fast Moi (6) – Rolando Venus (11)

      Einschätzung: 9-6-11-1-8-7-2-5-3-4


      10.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 19:40

      Adonis CG (3) kommt zwar nach einer Pause wieder an den Ablauf, musste in seiner Debütsaison aber erst eine Niederlage einstecken und sollte daher seinen Siegeszug weiter fortsetzen können. Schönbrunn (8) verkaufte sich bisher in Baden hervorragend und ist fehlerfrei ein sehr starker Herausforderer der seinerseits ebenfalls wieder den Sieg holen kann. Zampano As (6) gewann in Berlin in sehr gutem Stil, trifft mit den beiden genannten Pferden aber auf starke Konkurrenz womit er zwar wieder gut mitmischen sollte es für den Sieg aber nicht leicht hat. Aksel H S (4) wird trotz seines starken Antrittes wohl eher um ein Platzgeld kämpfen. Odessas Boy (9) hat es aus der zweiten Reihe nicht leicht, kann bei günstigem Rennverlauf aber dennoch ein gutes Geld holen. Caravaggo Venus (7) probt hier für das Hermann Waldbaur-Gedenkrennen und wird wohl nicht zu hart angefasst und somit nur bei optimalen Bedingungen im Vordertreffen dabei sein. Hariesine (1) ist als flotte Beginnerin bekannt, hat es in dieser stark besetzten Prüfung aber wohl wie auch Verona S (2) und Madison Mo (5) zu schwer.

      Adonis CG (3) – Schönbrunn (8) – Zampano As (6)

      Einschätzung: 3-8-6-4-9-7-1-2-5


      11.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 20:05

      Den Sieg in dieser Prüfung sollten sich wohl Wotan Casei (2) und Orange Venus (1) ausmachen, die hier ein wenig über Super Hall (6) zu stellen sind. Dieses Trio sollte vermutlich auch die ersten drei Plätze untereinander ausmachen. Juliano Mo (3) scheint sich in Baden jedoch sehr wohl zu fühlen, zeigte er doch bei seinen bisherigen Auftritten sehr starke Leistungen womit er zumindest für Super Hall durchaus gefährlich werden kann. Royal Crown Venus (4) hat sich bisher recht ordentlich in der höheren Gewinnklasse verkauft, mehr als ein kleineres Geld wird aber vermutlich nicht möglich sein. Schwer wird es hingegen für Xena Venus (7) und vor allem Paparazzi Venus (5) die sich wohl um die kleineren Gelder streiten werden.

      Wotan Casei (2) – Orange Venus (1) – Super Hall (6)

      Einschätzung: 2-1-6-3-4-7-5

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AS79 ()