Dip-Tipp für die Gelsenkirchener V5-Wette (Garantieauszahlung 2.000€) am 13.Juli 2018

    • Dip-Tipp für die Gelsenkirchener V5-Wette (Garantieauszahlung 2.000€) am 13.Juli 2018

      Dip-Tipp für die Gelsenkirchener V5-Wette (Garantieauszahlung: 2.000€) am 13.07.2018



      V5-1 (2.Rennen):

      1 NAPSTER: unterstrich seine aktuell überragende Form auch auf Gras, als er sich in Hamburg-Horn völlig überlegen dursetzte. Muss zwar heute in ungewohnt hoher Klasse ran, dennoch scheint ein Sieg prinzipiell nicht ausgeschlossen.

      2 GUESS WHAT: scheint etwas nachgelassen zu haben, was sich aber bei genauerer Betrachtung möglicherweise als falsch erweisen könnte, denn bei ihren bisherigen drei Auftritten im "Park" ging die Stute dreimal gut! Ein Sieg, ein zweiter und ein dritter Platz belegen ihre offensichtliche Vorliebe für den Rechtskurs, womit sie hier zumindest die Rolle der chancenreichen Außenseiterin einnimmt.

      4 MR BATHUAN BYD: war hier in seiner Hochphase Ende 2016 / Anfang 2017 kaum zu schlagen, bis ihn eine Verletzung in eine fast eineinhalbjährige Pause zwang. War beim Comeback in Hamburg erwartungsgemäß noch längst nicht wieder der Alte und wird das Rennen noch gebraucht haben. Wird diesmal sicher noch etwas weiter sein - aber gleich schon wieder siegfertig...?!?

      5 GIBSON BOKO: ist einer von mehreren skandinavischen Neuzugängen bei Stefan Schoonhoven - und was der mit seinen schwedischen Importen so alles anstellen kann, hat er mit Pferden wie Dark Witch Sisu oder auch Tequila F. eindrucksvoll gezeigt. Die letzten schwedischen Formen aus dem Frühjahr werden hier sicher nicht reichen, allerdings ist der bei bislang 21 Lebensstarts dreimal siegreiche Wallach momentan kaum stichhaltig einzustufen. Sehr spekulativ.

      7 SAMSON RIS: ist ein ähnlicher Fall wie Guess What: er scheint formmäßig deutlich rückläufig zu sein, hat aber speziell auf dem Gelsenkirchener Kurs bislang mehr als ordentlich performed und hier auch sogar schon gewonnen. Seine gute Schlußleistung, die ihm hier bei seinem letzten Gastspiel im Mai noch Rang vier einbrachte, ist noch in bester Erinnerung. Der Italiener kann unangenehm werden.

      8 UNSTOPPABLE: sprang in Hamburg direkt beim "Ab", was hoffentlich nur ein Ausrutscher war, denn speziell in der Anfangsphase funktioniert der bei 20 Starts schon 14 mal siegreiche Wallach seit seinem Comeback im April so gut wie noch nie zuvor. Der Fahrer schwärmt unverändert von seinem siegverwöhnten Partner ("Das ist schon ein geiler Bock!"), so dass eine Wiederaufnahme der Siegesserie nicht unwahrscheinlich ist.




      V5-2 (3.Rennen):

      1 GIGANT GREENWOOD scheiterte in Hamburg am Rennverlauf, als ihn ein überfallartiger Überraschungsangriff auf der ersten Gegenseite nicht bis an die Spitze, sondern nur bis in die Todesspur brachte, womit das Rennen praktisch schon sehr früh gegen ihn vorentschieden war. Ist zwar alles andere als ein typischer Sprinter und hat zudem die bei Meilenstarts in Gelsenkirchen nicht sonderlich beliebte Startnummer 1, sollte aber dennoch bei einigermaßen passendem Rennen in der Entscheidung mitmischen können.

      4 GINGER HELDIA profitierte in Mönchengladbach als ursprünglich Dritter von einer Disqualifikation eines Kontrahenten und sucht immer noch seine Bestform, die auch zwingend notwendig wäre um hier gewinnen zu können. Nach aktueller Verfassung für den Sieg kaum vorstellbar.

      5 CRIZZLY BEAR sorgte zuletzt im traditionsreichen "Preis der Lage Landen" auf Hollands Derbybahn für eine faustdicke Überraschung, als er als einer der längsten Außenseiter in einem vollbesetzten Feld als Dritter anschlug. Bezwang wenige Wochen zuvor am Mönchengladbacher Jubiläumsrenntag nach optimal eingeteilter Fahrt King of the World und Lotus Star, womit alles über die derzeitige Verfassung des "Bären" gesagt ist. In auch heute wieder starker Hand für alles vorstellbar!

      6 RAPIDO OK: Der Italiener ist in diesem Jahr erstaunlicherweise noch sieglos, was sich allerdings hier ändern könnte. Seppi Franzls letzten beiden Gastspiele in Gelsenkirchen endeten jeweils mit einer 100%igen Ausbeute, und auch Rapido OK hat Gelsenkirchen bislang in bester Erinnerung: Im BILD-Pokal 2017 gab es einen guten dritten Platz (zu Cash Hanover und Stark Bi) und zum Jahresende gelang ihm hier ein Erfolg in einem Lauf zur Champions-Serie. Muss hier um den Sieg mitmischen!

      7 PAYMYBILLS DIAMANT hat nach der erneuten Pause überhaupt keine Anlaufzeit gebraucht um wieder in Form zu kommen, was speziell bei einem Pferd in dieser Gewinnklasse alles andere als selbstverständlich ist. Lief nach dem Hamburger Sieg in einem Amateurfahren ein gutes Rennen in einer perfekt ausgesuchten Aufgabe in Le Croisé-Laroche, enttäuschte danach aber vier Wochen später in Reims krass, als er nach langer Führung im Schlußbogen ganz aufsteckte. Ist hier aufgrund seiner Klasse und seines Könnens natürlich ein möglicher Sieger, auch wenn der Weg für ihn möglicherweise etwas zu kurz sein könnte.

      9 VOLARE DE LOU reist als Doppelsieger an, nachdem er zuletzt ein Mini-Franzosenrennen in Hamburg souverän gewann und damit den sensationellen Erfolg aus einem "Trotteur Francais" in Wolvega bestätigte. Wird es hier aber schwerer vorfinden, so dass er trotz der derzeit fantastischen Form erst in zweiter Linie in Betracht kommt.




      V5-3 (4.Rennen):

      2 OFFICER STEPHEN bekommt hier seine letzte Aufgabe vor dem Derby gestellt, weshalb man sicher davon ausgehen darf, dass er dieses Rennen mit dem nötigen Ernst angehen wird. Gewann hier seinen ersten Auftritt relativ mühelos, auch wenn er in der Distanz etwas phlegmatisch wirkte. Wenn er in Berlin eine eingermaßen gute Rolle spielen will, muss der Weg zum Sieg in diesem Rennen einzig und allein über ihn führen.

      6 KATAN dürfte nun beim zweiten Start nach der neunmonatigen Pause weiter gefördert sein und kann hier eine mit entscheidende Rolle spielen, zumal er in Gelsenkirchen seine besten Rennen geht. Dass er weder Angst vor großen Namen noch vor starken Gegnern hat bewies er bereits im letzten Jahr, als er hier sowohl einen der damaligen Top-Favoriten auf den Derbysieg, als auch die spätere Stutenderby-Dritte und Breeders Crown-Zweite bezwang!


      7 LOCAL HERO gelang bislang auf dem Rechtskurs so gut wie gar nichts; zudem agiert der Wallach generell sehr wechselhaft. Kommt trotz unstrittig vorhandenem läuferischen Potenzial hier erst in zweiter Linie in Betracht.

      9 NOUBLIEZ JAMAIS kam in Hamburg in etwas niedriger Klasse zum erhofften Sieg, wird hier aber neben einem eigenen perfekten Tag mit der "9" auch auf sehr viel Rennglück hoffen müssen.

      10 VICTORYMOKO lief in Hamburg außen herum ein starkes Rennen und musste erst auf den letzten 100 Metern etwas nachgeben. Wird mit Hollands shooting-star auch hier wieder seine Anhang finden, ist aber mit der zweiten Reihe gegenüber den mutmaßlichen Favoriten des Rennens klar benachteiligt. Tritt zudem erstmals rechts herum an.




      V5-4 (5.Rennen):

      2 ARABESK HAZELAAR musste in Groningen auf den ersten 600 Metern sehr viel tun um in Front zu gelangen, wirkte dann aber jederzeit souverän und konterte auch den finalen Schlußangriff des einzig verbliebenen Gegners in der Zielgeraden mühelos. Hinterließ einen nachhaltigen Eindruck; die Ausgangsposition könnte zudem besser nicht sein. Unter Umständen gefährlich!

      4 IMAX hat im "Park" gleich ihre ersten beiden Starts gewinnen können, musste aber zuletzt im Rahmen des "Lage Landen"-Renntags in Duindigt nach einem Run durch die Todesspur schon früh alle Hoffnungen auf einen weiteren Sieg begraben, wenngleich sie sich bis zum Schluß gut einsetzte und nicht aufgab. Hat noch Nennung für das deutsche Stutenderby, man darf daher sicher von einer guten Vorstellung ausgehen.

      6 UNO PER TE DIAMANT schlug in Berlin einen deutlich höher eingeschätzten Gegner, was den zuvor erzielten Gladbacher Sieg mehr als bestätigt. Sein Vollbruder Ritchi Rich Diamant ist mittlerweile viermal in Folge siegreich gewesen, für den ebenfalls noch mit einer Derbynennung ausgestatteten Uno per te könnte es hier zum dritten Mal in Folge "klingeln".


      7 HANDY WISE lief zuletzt in Duindigt ein starkes Rennen, nachdem er lange Zeit Schlusslicht war, erst auf dem letzten Abschnitt immer mehr in Erscheinung trat und für Rang zwei gegen einen wie aus dem Nichts heran fliegenden Gegner erst nach Auswertung des Fotos den Kürzeren zog. War im "Park" bei bislang allen drei Starts Zweiter, verlor in Gladbach den überlegen herausgelaufenen Sieg durch eine skurrile Rennleitungsentscheidung am grünen Tisch und ist für einen Treffer eigentlich überfällig. Vielleicht ja hier...

      10 JOE COCKER absolviert hier wie so viele andere auch seinen letzten Test vor dem Derby. Hat seine beiden Siege pikanterweise aus der zweiten Reihe erzielt, die er auch hier wieder in Kauf nehmen muss (darf). Unterlag im Berliner Buddenbrock-Trial für Silber nur mit einem kurzen Kopf und gehört hier mit zum Kreis der Sieganwärter.

      11 IGNATZ VON HERTEN tritt erstmals auf der großen Bahn an und wird nach zwei Ehrenplätzen und zwei Siegen in Serie nun endgültig Farbe bekennen müssen, was dem "Bürgertraber" durch die Verbannung in die zweite Startreihe sicher nicht erleichtert wird. Trotz Top-Verfassung in dieser Gesellschaft mehr platz - denn siegverdächtig.

      14 IBRA BOKO gewann hier beim ersten Lebensstart ohne Probleme gegen einen frischen Mönchengladbacher Sieger vom Sonntag, war aber im Adbell-Toddington als Vierter und zugleich Vorletzter schon meilenweit geschlagen. Probt ebenfalls für Berlin, kann hier möglicherweise auch gewinnen, aber nach der eher mauen Vorstellung im "Adbell" werden die Gegner sicher nicht in Ehrfurcht erstarren, zumal die Ausgangslage auch eher suboptimal ist.



      V5-5 (6.Rennen):

      2 GREAT GATSBY AS qualifizierte sich bereits im April recht vielversprechend auf dieser Bahn und wird seitdem sicher nicht schlechter geworden sein. Hat ebenfalls das Derby als Nahziel, so dass dieser Start gleich eine erste Standortbestimmung sein wird. Als Vollbruder zu Pferden wie Pascal SAS, Schubert oder auch Good Girl As wird es zumindest an den genetischen Voraussetzungen nicht fehlen. Könnte in der V5 unter Umständen sogar als Bank durchgehen, was aber im letzten noch fehlenden V5-Rennen bei einem Debutanten auch nicht unbedingt Jedermann`s Sache ist...

      6 RAOEL ATTACK drängt sich als Alternative zu Great Gatsby As geradezu auf, denn auch er probt hier abschließend für das deutsche Derby. Unterlag beim Debut in Wolvega einer gleichaltrigen Stute, die im Anschluss in Hamburg gute Zweite war und somit diesen Ehrenplatz von Raoel Attack weiter aufwertet. Rein von der Abstammung her müsste der Aalbers-Schützling hier fast schon mit Doppelweile voraus sein, denn als Sohn eines der besten Vererber weltweit aus einer regelrechten Rennmaschine, die nichts anderes kannte als ihre Rennen souverän zu gewinnen und Unmengen von Geld zu verdienen, werden ihn sicher auch dementsprechend große Hoffnungen und Erwartungen begleiten.




      Der finale Dip-Tipp für die V5-Wette:
      ==============================

      V5-1: 1,4,5,8
      V5-2: 5,6,7
      V5-3: 2,6,10
      V5-4: 2,4,6,7,10,14

      V5-5: 2,6

      4x3x3x6x2 = 86,40 €


    • @Dip

      Danke für die Vorschau. Falls du auch kommentierst am Freitag , wäre es sehr schön zu erfahren ob die Meilenprüfung aus dem Schneiderloch oder aus dem Bogen gestartet wird. Fall aus dem Bogen dann welche Pferde aus der ersten Reihe starten. Wenn es vielleicht schon vorher hier im Forum veröffentlicht werden könnte wäre es schon sehr hilfreich. Besten Dank im Voraus.
      Benutzer-Avatarbild

      Beitrag von Argos L. ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor aus folgendem Grund gelöscht: überflüssig ().