Vorschau Baden (PMU Rennen 7-10) - Sonntag 08.07.18

    • Vorschau Baden (PMU Rennen 7-10) - Sonntag 08.07.18

      1.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 15:35

      Zeta Jones Venus (5) ist rein von der aktuellen Form sicherlich leicht zu favorisieren, doch sollte man bei ihr bedenken dass sie sich auf für sie neuen Bahnen auch schon mal schwer tut. Final Destination (10) siegte letztes Jahr beim letzten ihrer drei Baden-Starts souverän und sollte trotz der zweiten Reihe eine heiße Sieganwärterin sein. Credit Venus (3) war im Derby ohne Chance, gefiel bei seinen Auftritten in der heurigen Saison zu starker Konkurrenz mit kleinen Geldern nicht so schlecht und sollte unter den ersten Drei landen. MS Neymar (8) zeigte mit dem Sieg nach Startfehler wieder welch enormes Laufvermögen er besitzt, womit er fehlerfrei trotz der stärkeren Konkurrenz abermals gute Aussichten auf eine Spitzenplatzierung haben sollte. Tosca Queen (4) läuft derzeit konstant um Platzgelder mit und sollte in dieser Prüfung abermals eine gute Prämie mit in den Stall nehmen können. Komtess Bo (9) harmonierte mit Jos Verbeeck schon am Derby-Renntag gut und kann abermals durchaus um ein Platzgeld mitmischen. Algier B (1) war bei den letzten Auftritten stets um kleinere Gelder bemüht, welches er auf Grund der günstigen Innennummer abermals holen kann. Gift Greenwood (7) hat eine schwere Aufgabe vor sich, ist für eine Prämie aber nicht komplett auszuschliessen. Lanzelot L (2) ist derzeit sehr fehlerhaft unterwegs und muss erst einmal glatt über den Kurs finden. Mister Bemms (6) zeigte letzte Woche zwar einen kleinen Ansatz ehe er zu Beginn der Zielgeraden einen kurzen Fehler machte, benötigt gegen die starke Gegenerschaft aber wohl alles ganz optimal und ist krasser Aussenseiter.

      Zeta Jones Venus (5) – Final Destination (10) – Credit Venus (3)

      Einschätzung: 5-10-3-8-4-9-1-7-2-6


      2.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 16:00

      Mit Mc Donald Venus (4) darf sich die zugeloste Fahrerin auf ein in starker Form agierendes Pferd freuen, über den wohl der Sieg in dieser Prüfung führen wird. Pasha Casei (7) hatte es zuletzt in starker internationaler Klasse zu schwer, trifft es diesmal aber wieder passender an und sollte unter den ersten Drei zu finden sein. Ähnliches trifft auch auf MS Batman (9) zu, der trotz der zweiten Reihe eine sehr gute Rolle spielen sollte. Ing Baier (5) mischte mit einer Ausnahme heuer stets ganz vorne mit und ist sicherlich ebenso weit vorne zu erwarten. Joyce Venus (2) machte bei den Auftritten in den letzten zwei Jahren in diesem F.E.G.A.T.-Rennen stets gute Figur und ist vor allem durch ihren guten Antritt mit der inneren Nummer für die Favoriten nicht ganz ungefährlich. JS Casting (3) benötigt alles passend, läuft momentan jedoch in guter Form und ist bei passendem Rennverlauf sicherlich auch kein schlechtes Los. Joyride Venus (1) ist fehlerfrei sicherlich auch keine uninteressante Teilnehmerin, muss es aber doch mit starker Konkurrenz aufnehmen. Xena Venus (10) hat es aus der zweiten Reihe nicht leicht, ist für einen Geldgewinn bei optimalen Bedingungen aber nicht auszuschliessen. Jolie Venus (8) zeigt sehr unterschiedliche Leistungen, ist bei passendem Rennverlauf aber durchaus für eine Prämie möglich. Blue Diamond SR (6) rundet das durchaus ausgeglichene Feld ab und ist auch nicht ganz ohne Chance.

      Mc Donald Venus (4) – Pasha Casei (7) – MS Batman (9)

      Einschätzung: 4-7-9-5-2-3-1-10-8-6


      3.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 16:30

      Willy Venus (9)
      ist in den letzten Rennen ordentlich in Schwung gekommen und hat durchaus Chancen seinen ersten Sieg seit dem Sattel-Derby Sieg 2016 zu feiern. Lake City Joe (7) vergaloppierte sich in der Vorwoche als hoher Favorit am Start, kommt er glatt über den Kurs ist er ebenfalls sehr chancenreich auf den ersten Sieg seit längerer Zeit. Blackjack Venus (5) beendete seine sieglose Durststrecke mit dem Erfolg in der Vorwoche und kann den guten Schwung in dieses Rennen mitnehmen um auch diesmal unter den ersten Drei zu landen. Henry TN (8) wurde in der Vorwoche optimal vorgetragen und benötigt aus der zweiten Reihe abermals alles passend, kann dann auch hier wieder ein gutes Geld mitnehmen. Iglesio Mo (6) hat wie auch Ponte Venus (3) kein optimales Formenbild zur Hand, doch sollten diese beiden nicht unterschätzt werden sind sie doch fehlerfrei Kandidaten die um bessere Prämie mitlaufen sollten. Money Mic (1) gefiel nach längerer Zeit mit einem Geldgewinn, muss diese Leistung aber erst einmal bestätigen. Royal Balou (4) war bei seinen letzten Auftritten das eine oder andere Mal fehlerhaft, kann glattlaufend aber vielleicht überraschen. Poppea (2) zeigte schon längere Zeit keinen Ansatz und ist krasse Aussenseiterin.

      Willy Venus (9) – Lake City Joe (7) – Blackjack Venus (5)

      Einschätzung: 9-7-5-8-3-6-1-4-2


      4.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 17:20

      Julius (11)
      ist nach seiner Siegesserie natürlich zu favorisieren, wird es diesmal aus der zweiten Reihe aber schwerer haben um seinen vierten Sieg in Serie zu holen. Zeppelin Venus (4) zeigte sich als Zweiter zu Julius in Ebreichsdorf stark und hatte zuletzt keinen optimalen Bedingungen vorgefunden womit er bei passendem Rennverlauf seinen ersten Jahreszähler holen kann. Raika Venus (3) konnte heuer schon sehr starke Leistungen zeigen und geht auf Grund ihres guten Antrittes mit günstiger Ausgangslage ins Rennen womit sie das Geschehen durchaus von vorne weg gestalten kann um ihrerseits vielleicht zum dritten Jahressieg zu kommen. Saxicola Jet (7) verkaufte sich gegen starke Gesellschaft mit guten Platzierungen sehr gut und ist sicherlich auch mit guten Aussichten auf ein besseres Geld am Ablauf. Titus (9) befindet sich gut in Schuss, muss aus der zweiten Reihe aber auf ein optimales Rennen hoffen um abermals um ein Platzgeld kämpfen zu können. Faithful MS (1) zeigte sich beim Sieg stark gesteigert und ist bei Bestätigung dieser Form trotz diesmal stärkerer Konkurrenz wieder für ein gutes Geld möglich. Contessa Venus (8) kann hinter Faithful MS möglicherweise ein günstiges Rennen vorfinden und ist bei rechtzeitiger Lücke mit ihrem schnellen kurzen Speed zumindest für ein Platzgeld bis kleineres Geld vorstellbar. Power Boulevard (10) zeigt sehr unterschiedliche Leistungen, hat es auf Grund der zweiten Reihe aber wohl selbst für eine kleine Prämie nicht einfach. Herzelot L (2) ist bei seinen letzten Starts ein wenig besser in Schwung gekommen, muss gegen die diesmalige Gegnerschaft aber schon deutlich mehr zeigen um einen Geldgewinn mitzunehmen. Cadence (6) hat es wie auch die nach einer Pause wieder antretende Diva Starling (5) wohl zu deutlich zu schwer.

      Julius (11) – Zeppelin Venus (4) – Raika Venus (3)

      Einschätzung: 11-4-3-7-9-1-8-10-2-6-5


      5.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 17:45

      Uschi Venus (4)
      gewann in der Vorwoche in überlegener Manier und gilt auf Grund dieser Vorstellung als Favoritin. Cristallo SR (3) verkaufte sich nach seinen drei Siegen als Zweiter zu Mc Donald Venus abermals sehr gut und ist in dieser starken Form ebenso ein heißer Sieganwärter. Jamaica Mo (6) verfügt über einen sehr guten Antritt und kann diesmal aus der ersten Reihe gegenüber der Vorwoche unter den ersten Drei landen. Royal Jet (10) zeigt sich sehr unterschiedlich, ist bei passendem Rennverlauf aber für eine Spitzenplatzierung gut. Speedy As (12) tritt in neuer Hand an, muss aber mehr zeigen als bei den letzten Starts um eine entscheidende Rolle spielen zu können. Grace Attack Venus (9) agierte bei den letzten Auftritten stets fehlerhaft, ist bei glattem Gang aber für eine Überraschung nicht auszuschliessen. Luigi Lloyd (5) hatte beim Anstart nach längerer Pause alles andere als ein optimales Rennen vorgefunden, ist diesmal aber schon für eine Prämie gut. Bond Venus (7) hat mit der äussersten Startnummer in der ersten Reihe zwar nicht die besten Voraussetzungen ist bei optimaler Lage unterwegs aber für eine Prämie nicht unmöglich. Eliandou TF (11) zeigte heuer schon sehr gute Vorstellungen, hat es in dieser Prüfung aus der zweiten Reihe zu guten Pferden aber nicht leicht. Primadonna Venus (8) trifft es wie zuletzt nicht leicht an und zählt zu den Aussenseitern des Rennens. James Brown (2) kann wie Fin Venus (1) den guten Antritt nutzen um ein günstiges Rennen an der Innenkante vorzufinden und so vielleicht eine Prämie mitzunehmen. Beide haben aber doch eine schwerere Prüfung vor sich.

      Uschi Venus (4) – Cristallo SR (3) – Jamaica Mo (6)

      Einschätzung: 4-3-6-10-12-9-5-7-11-8-2-1


      6.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 18:10

      Ginestro S (10)
      läuft in sehr starker Form und sollte trotz der zweiten Reihe eine sehr gute Figur abgeben können. Amber (7) hatte es zuletzt mit zu starker Gegnerschaft zu tun, gefiel einmal ein wenig offensiver gesteuert aber nicht so schlecht und fühlt sich in Baden sehr wohl womit sie unter den ersten Drei zu finden sein sollte. Margarete Venus (4) hatte nach kurzer Pause ein weniger günstigeres Rennen in zweiter Spur ohne Führpferd vorgefunden, verkaufte sich mit Rang vier jedoch sehr ordentlich und sollte bei besserem Rennverlauf durchaus um den Sieg kämpfen können. Titan As (3) kann seinen sehr schnellen Antritt nutzen um eine passende Lage im Vorderfeld zu haben um im Finish ganz vorne mitzumischen. Sulley (9) musste sich zuletzt mit kleineren Geldgewinnen zufrieden geben, zeigte sich im Vorjahr in Baden aber sehr stark womit er sicherlich auch für einen möglichen Sieg nicht unbeachtet bleiben sollte. Ria Venus (5) benötigt immer alles passend, ist fehlerfrei aber durchaus für ein gutes Geld möglich. JS Tolstoy (12) hat mit dem Startplatz in der zweiten Reihe keine optimalen Voraussetzungen, ist für einen Geldgewinn aber dennoch nicht aus der Welt. Paparazzi Venus (2) hat eine schwere Aufgabe vor sich, verkaufte bei den letzten Auftritten aber sehr gut und kann durchaus zumindest die Finalqualifikation für das Finale am 19.07. schaffen. Pinocchi O (11) zeigte zuletzt eine sehr gute Leistung, hat sich mit der Badener Bahn in den vergangenen Saisonen aber noch nicht wirklich anfreunden können hatte er auf dieser doch seine schlechtesten Vorstellungen gebracht. Tourbillon (1) hat eine sehr schwere Aufgabe vor sich, kann die günstige Innennummer aber möglicherweise zu einem kleinen Geld welches die Finalqualifikation bedeutet kommen. Mimi (6) hat es mit sehr starker Gegnerschaft zu tun und zudem eine schlechte Ausgangslage womit sie gemeinsam mit der schon längere Zeit nichts zeigenden Josephin (8) als krasse Aussenseiterin ins Rennen geht.

      Ginestro S (10) – Amber (7) – Margarete Venus (4)

      Einschätzung: 10-7-4-3-9-5-12-2-11-1-6-8


      7.Rennen – 2600 Meter (Autostart) – Startzeit: 18:40

      HP Smek (9)
      siegte in der Vorwoche in sehr starkem Stil und sollte über die für ihn noch deutlich bessere Steherstrecke das zu schlagende Pferd sein. Successful (3) ist ein schneller Beginner und distanzunabhängig womit er den Favoriten möglicherweise auf den Zahn fühlen kann. Lady Muscles (5) war zuletzt zwei Mal fehlerhaft unterwegs, ist bei glattem Gang sicherlich auch nicht ungefährlich und zumindest unter den ersten Drei zu erwarten. Fast Moi (6) ist bei seinen letzten Starts wieder besser in Schuss gekommen und kann bei günstigem Rennverlauf wieder eine gute Rolle um ein besseres Geld spielen. Lucky Larry (7) hat keine optimale Ausgangslage und wird nicht zu hart angefasst werden sollte es der Rennverlauf nicht hergeben. What A Babe (2) siegte gleich beim Österreich-Debüt hat es diesmal aber mit deutlich stärkerer Konkurrenz zu tun, sollte aber durchaus auch in dieser Gesellschaft eine gute Figur abgeben können. Milow (4) konnte in Baden in den Vorsaisonen nicht einmal noch in den Geldrängen landen, womit er wohl alles passend benötigt um diesen Fluch abzulegen. Guliano Bo (10) agiert heuer mehr als unglücklich, hat er mal das Glück auf seiner Seite ist er durchaus für eine Überraschung möglich. Bara Diary (8) ist zwar nicht gänzlich ausser Acht zu lassen, muss sich aber wieder von besserer Seite präsentieren als bei den letzten drei Auftritten. Diavoletto SR (1) konnte bei seinen bisherigen Auftritten in dieser Saison nicht überzeugen und ist krasser Aussenseiter.

      HP Smek (9) – Successful (3) – Lady Muscles (5)

      Einschätzung: 9-3-5-6-7-2-4-10-8-1


      8.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 19:10

      Paolendry Like (3)
      machte als Fünfter im Super Trot-Cup eine gute Figur und ist auf der Sprintdistanz sicherlich besser aufgehoben womit er seinen ersten Jahressieg holen kann. Sammi MS (2) hat aus der zweiten Reihe im Super-Trot Cup eine schlechte Ausgangslage und sollte diesmal mit deutlich besseren Startplatz seinerseits um seinen ersten Jahressieg kämpfen können. Evita Viking (4) ist auf der Sprintdistanz stets sehr gefährlich und kann ihren guten Antritt für einen möglichen Start-Ziel Erfolg nutzen. RitchiRich Diamant (5) kommt mit einer starken Siegesserie angereist, ist aber nicht gerade Sprintspezialist jedoch bei optimalen Bedingungen für einen Sieg dennoch möglich. Meilo Mo (9) war in den vergangenen Saisonen nur selten über diese Wegstrecke im Einsatz, war mit Ausnahme des fehlerhaften Auftrittes heuer in Ebreichsdorf über diese Distanz zumeist aber auch sehr gut mit von der Partie womit er sicherlich auch seine Chancen haben sollte. Terrific Pick (8) kommt mit guten Formenbild angereist, trifft aber auf starke Konkurrenz womit sie auf ein ideales Rennen hoffen muss um auch hier eine gute Figur abzugeben. Vantastic (10) siegte nach langer Verletzungspause, hat es diesmal aber mit deutlich stärkerer Gegnerschaft zu tun womit er alles mehr als passend benötigt um eine prominentere Rolle spielen zu können. Global Player (7) agiert mit Erich Kubes zumeist sehr stark, jedoch hat das gut harmonierende Duo eine sehr schwere Ausgangslage. Mentor Venus (1) ist nicht gerade als Blitzstarter bekannt und hat es somit ähnlich wie bei den letzten Starts sehr schwer. No Gelt Face (6) hat eine schlechte Startnummer erwischt und ist auf Grund der starken Konkurrenz daher nur Aussenseiter.

      Paolendry Like (3) – Sammi MS (2) – Evita Viking (4)

      Einschätzung: 3-2-4-5-9-8-10-7-1-6


      9.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 19:40

      Eternal Patrol (9)
      machte bei seinen Siegen in Italien einen sehr starken Eindruck und wird trotz der zweiten Reihe wohl das zu schlagende Pferd sein. Die altersgleiche Italienerin Vega Etoile (10) kommt mit einem Triple-Pack aus Mailand angereist und wird den nach Belgien verkauften Amerikaner das Leben aber nicht leicht machen. Juliano Mo (2) verfügt über einen durchaus guten Antritt um sich eine günstige Lage zu sichern und zu einem Top-3 Platz zu kommen. Stravinskij Bigi (8) hat es aus der zweiten Reihe sicherlich nicht einfach, doch kann er möglicherweise hinter Juliano Mo ein passendes Rennen vorfinden um ein gutes Geld zu holen. Iceman Bo (6) hat keine optimale Startnummer erwischt, kann mit seinem guten Antritt aber eine gute Lage finden um im Endkampf um ein Platzgeld zu kämpfen. Assuan (4) zeigte sich bei den letzten Starts ein wenig gesteigert, muss aber wohl mehr zeigen um ganz vorne mitzumischen. Algiers Angel (3) kann mit innerer Nummer durchaus ihren sehr guten Antritt nutzen um sich in eine günstige Position zu bringen um dann ein gutes Geld mitzunehmen. Donna Rapide (5) ist zwar auch als Blitzstarterin bekannt, könnte jedoch in äusseren Spuren hängen bleiben womit dann wohl nur wenig zu holen sein wird. Stormy Salsa (1) hat wie bei den letzten Starts eine wohl zu schwere Aufgabe vor sich.

      Eternal Patrol (9) – Vega Etoile (10) – Juliano Mo (2)

      Einschätzung: 9-10-2-8-6-4-3-5-1 – Nichtstarter: 7 Eras Beuckenswijk


      10.Rennen – 2100 Meter (Autostart) – Startzeit: 20:10

      Super Fez (12)
      gewann vor allem zuletzt in Paris in sehr guter Haltung und sollte in diesem stark besetzten Bewerb favorisiert werden. Muscle Boy As (5) zeigte sich beim Sieg im Super Trot-Cup Vorlauf sehr stark und war dabei sichtlich nicht komplett ausgefahren worden, womit er bei passendem Rennverlauf abermals eine Spitzenplatzierung holen sollte. Sogno d’Amore (11) gewann in Turin sehr sicher auch mit aufwendigen Rennverlauf, und siegte auch beim französischen Ausflug in Lyon nach Vorstoss vom Ende des Feldes etwa 400-500 Meter nach dem Start letztendlich sehr sicher womit er auch eine sehr gute Rolle spielen sollte. Stark Bi (10) kommt immer besser in Schuss und ist bei passendem Rennverlauf ebenso ein Anwärter auf eines der besseren Gelder. Ulena Car (3) ist als „Meile“-Siegerin natürlich nicht zu verachten, doch waren ihre bisherigen Auftritte in Italien über die Mitteldistanz noch nicht überragend womit sie sich auf diese Wegstrecke erst beweisen muss. Popeye Diamant (7) hat zwar keine ganz günstige Startnummer, ist bei günstigen Bedingungen unterwegs im Speed für eine Spitzenplatzierung gut. Lord Brodde (2) kann die günstige innere Nummer für ein schonenderes Rennen als zuletzt nutzen um vielleicht um ein Platzgeld mitzumischen. Sing Hallelujah (13) hat wie im Vorjahr eine ungünstige Ausgangslage, holte dort bekanntlich aber den Ehrenplatz womit er auch diesmal nicht für eine bessere Prämie auszuschliessen ist. Palema Photo (4) kann von seinem sehr starken Antritt profitieren um ein günstiges Rennen an der Innenkante vorzufinden und so ein kleineres Geld zu holen. Electric Light (9) konnte bei den ersten zwei Jahresstarts nicht überzeugen und muss sich von deutlich besserer Seite zeigen um Chancen besitzen zu wollen. Sherie (1) hat eine sehr schwere Aufgabe vor sich, kann die günstige innere Startnummer aber vielleicht zu einem kleinen Geld nutzen. New Generation (6) hat es mit sehr starker Gegnerschaft zu tun und auch eine ungünstige Ausgangslage womit er gemeinsam mit den zuletzt in Budapest siegreichen Orizzonte Trio (8) wohl dennoch nur als Aussenseiter gilt.

      Super Fez (12) – Muscle Boy As (5) – Sogno d’Amore (11)

      Einschätzung: 12-5-11-10-3-7-2-13-4-9-1-6-8


      11.Rennen – 1600 Meter (Autostart) – Startzeit: 20:35

      Iron Beuckenswijk (2)
      legte die Maidenschaft in überlegener Manier ab und ist mit ähnlicher Leistung abermals nur schwer zu bezwingen. Yesterday Venus (1) verkaufte sich mit Rang vier im „Bürger“ sehr gut und ist fehlerfrei sicherlich neben dem zweimal Zweitplatzierten Monas Number One (3) als Herausforderer zu sein. American Dream (5) gibt nach einem ordentlichen Probelauf ihr Jahresdebüt, wird dieses Rennen möglicherweise aber noch benötigen. Viola (8) sollte wie bei den ersten zwei Jahresstarts im Bereich eines Platzgeldes mitmischen. Bull’s Eye (9) muss fehlerfrei bleiben, sollte dann aber für ein gutes Geld auch nicht chancenlos sein. Daisy Venus (4) ist immer für einen Fehler gut, glattlaufend kann sie aber um eine Prämie mitmischen. Truman Venus (7) hat es wie auch D Day du Rochy (6) mit der äusseren Startnummer gegen die starke Konkurrenz nicht einfach.

      Iron Beuckenswijk (2) – Yesterday Venus (1) – Monas Number One (3)

      Einschätzung: 2-1-3-5-8-9-4-7-6
    • Im Rahmen des „Meisterschafts“-Bankett am Samstag, 07. Juli 2018 beim Heurigen Krug (Gumpoldskirchen) findet die Verlosung der Fahrerverteilung für das 2.Rennen des Tages – F.E.G.A.T. Ladies race sponsored by Walter’s Futterservice/SanoVet, Walter Bauer, Franz Klampfer & Karl Kneusel – statt.
      Es wird versucht (Verbindung im Kellergewölbe des Heurigen könnte Schwierigkeiten bereiten) die Ziehung so gut wie möglich „Live“ in schriftlicher Form abzuhandeln – spätestens jedoch kurz nach der Ziehung werden die Pferde mit den zugelosten Fahrerinnen hier auf der Homepage des Badener Trabrennvereines (www.trabenbn.co.at) sowie im Trottoforum (www.trottoforum.de) und auf www.traberfreunde.at nachzulesen sein.
      Bereits zugeteilt sind die Pferde die im Eigenbesitz von der aktuellen Vize-Championesse Alexandra Lechner, der momentanen Fünftplatzierten Sabine Brunner sowie der 5-fachen Europameisterin Maria Sauer stehen. Auf Grund einer Nichtstarterin mit Blue Diamond SR, kann leider eine Dame nicht an diesem Vergleichskampf teilnehmen. Gundula Bauer hat nach Rücksprache mit dem Organisationskomitee ihre Teilnahme zurückgezogen

      Startaufstellung für das 2.Rennen über die Distanz von 2100 Meter – Autostart:

      1.Startreihe
      1 Joyride Venus - Natalia Abdalla (Estland)
      2 Joyce Venus - Jessica Pompa (Italien)
      3 JS Casting - Miia Hakkarainen (Schweden)
      4 Mc Donald Venus - Bitten Jensen (Dänemark)
      5 Ing Baier - Laura Cunningham (Malta)
      6 Blue Diamond SR - NICHTSTARTER
      7 Pasha Casei – Alexandra Lechner (Österreich)

      2.Startreihe
      8 Jolie Venus – Sabine Brunner (Österreich)
      9 MS Batman – NICHTSTARTER
      10 Xena Venus - Nadja Reisenbauer (Österreich)

      Die weiteren teilnehmenden Amazonen an diesem F.E.G.A.T. Amateur-Vergleichskampf sind:
      Natalia Abdalla (Estland), Gundula Bauer (aktuelle österreichische Championesse und Führende im laufenden Championat), Laura Cunningham (Malta), Miia Hakkarainen (Schweden), Bitten Jensen (Dänemark, Europameisterin 2012 in Österreich), Jessica Pompa (Italien), Nadja Reisenbauer (Aufsteigerin 2017 und aktuelle Zweitplatzierte 2018, Österreich)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von AS79 ()

    • Vorläufige Änderungen & Informationen
      Änderungen:

      !!! ACHTUNG! !! - Auf Grund einer Verschiebung seitens der PMU ergeben sich folgende neue Startzeiten:

      1. und 2. Rennen bleiben unverändert!
      3. Rennen - neue Startzeit: 16:30 Uhr
      4. Rennen - neue Startzeit: 17:20 Uhr
      5. Rennen - neue Startzeit: 17:45 Uhr
      6. Rennen - neue Startzeit: 18:10 Uhr
      7. Rennen - neue Startzeit: 18:40 Uhr
      8. Rennen - neue Startzeit: 19:10 Uhr
      9. Rennen - neue Startzeit: 19:40 Uhr
      10. Rennen - neue Startzeit: 20:10 Uhr
      11. Rennen - neue Startzeit: 20:35 Uhr

      Qualifikation - Nr. 2 The River H startet mit Begleitpferd
      I. Rennen - ohne Nr. 7 Gift Greenwood
      II. Rennen - ohne Nr. 6 Blue Diamond SR und ohne Nr. 9 MS Batman (Transportschwierigkeiten)
      IX. Rennen - ohne Nr. 7 Eras Beuckenswijk (Irrtum bei der Nennung)
      XI. Rennen - ohne Nr. 1 Yesterday Venus

      Informationen:

      Um 14:00 Uhr wird eine Autostartprobe angeboten! Diesbezügliche Arbeitsnummern sind rechtzeitig bei RS Alexander Sokol am Richterturm im Sekretariat gegen eine Gebühr von Euro 10,- abzuholen, diese wird über das Besitzerkonto verrechnet.

      1. Rennen - Dreierwette-Jackpot Euro 1.041,- (brutto)
      4. - 10. Rennen - Super76 Auszahlungsgarantie Euro 6.000,- (netto)
      6. Rennen - Dreierwette-Auszahlungsgarantie Euro 2.500,- (netto)
      10. Rennen - Dreierwette-Auszahlungsgarantie Euro 3.000,- (netto)

      BADENER BERUFSFAHRER-MEISTERSCHAFT - Punktewertung: 8 - 6 - 5 - 3 - 2 und 1 für jeden weiteren Teilnehmer

      5. Rennen = 3. Lauf
      6. Rennen = 4. Lauf

      Vorgenannte Pferde für das 27. Traber St. Leger: A Chocolate Dream, Ecoturbina, Freeman Venus, I Love You Darling, Juwel Venus, Kurt Cobain, Nanny McPhee, Opal Venus, Princess AS, Super Speed (wurde bereits als NS gemeldet).
      Die Startnummernverlosung findet am Sonntag, 8. Juli 2018 nach dem 5.Rennen am Richterturm statt.

      Druckfehlerberichtigung von Formen:

      9. Rennen: Bei den Siegen von der Nr. 10 Vega Etoile am 04.05. und am 18.05. in Mailand ist Pietro Gubellini gefahren, nicht wie abgedruckt Filippo Monti

      10. Rennen: Die bei Nr. 13 Sing Hallelujah angegebene Form als 7. 12,9a 1600 in Torino war am 01.04. nicht wie angegeben am 01.07. - ist also die drittvorletzte Form.

      Wetten ins Ausland: Deutschland - Berlin-Mariendorf, Mönchengladbach

      TV-Angebot in der Restauration "Rotunde": Ab 15:00 Uhr wird der Formel 1 Grand-Prix aus Silverstone angeboten.

      update: Sonntag, 8. Juli 2018 - 09:45 Uhr